Umsatzsteuer

Umsatzsteuer

  • Steuerexperten in Ihrer Nähe finden
  • Umsatzsteuer & Gewerbesteuer
  • Kostenlose Finanzverwaltung nutzen

Die Umsatzsteuer (USt) ist eine Steuer, die von einem Unternehmer z. B. einer Mini GmbH , prozentual berechnet auf Grundlage seines Umsatzes, an die Finanzbehörde abzuführen ist. Es ist eine indirekte Steuer, weil sie wirtschaftlich betrachtet vom.

Die Umsatzsteuer (USt) ist eine Steuer, die von einem Unternehmer z. B. einer Mini GmbH , prozentual berechnet auf Grundlage seines Umsatzes, an die Finanzbehörde abzuführen ist. Es ist eine indirekte Steuer, weil sie wirtschaftlich betrachtet vom Endverbraucher getragen jedoch steuerlich beim Unternehmer erhoben wird. Umsatzsteuer entsteht bei Lieferungen und sonstigen Leistungen gegen Entgelt, die ein Unternehmer im Rahmen seines Unternehmens im Inland ausführt.

Im deutschen Sprachgebrauch wird die Umsatzsteuer, nicht unbedingt richtig, aber gleichbedeutend mit dem Begriff der Mehrwertsteuer verwendet. Nach gesetzlichen Regeln ist die Umsatzsteuer eine Verkehrsteuer, weil sie durch die Teilnahme am Leistungsaustauschverkehr ausgelöst wird. Bei rein wirtschaftlicher Betrachtung ist es jedoch auch eine Verbrauchsteuer, weil sie den Endabnehmer belastet, wenn dieser das jeweilige Gut konsumiert.

Die Umsatzsteuer kann in einer Wertschöpfungskette allphasig, mehrphasig oder auch einphasig sein.
Aktuell wird sie als Allphasen-Netto-Umsatzsteuer mit Vorsteuerabzug bezeichnet, weil eine Besteuerung in jedem Stadium der Wertschöpfung vorgesehen ist. Bereits vor Existenzgründung und Umsetzung des Businessplan sollte sich der Gründer hinsichtlich Bedeutung und Anwendung der Vor- bzw. Umsatzsteuer einen ersten Überblick verschaffen.

Wirtschaftslexikon A – Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
unternehmenswelt