SWOT-Analyse

SWOT-Analyse für den Businessplan

  • Businessplan einfach & selbst erstellen
  • Existenzgründung & SWOT-Analyse
  • Gründungszuschuss & Einstiegsgeld

Die SWOT-Analyse wird im strategischen Management angewendet. SWOT kommt aus dem Englischen und ist ein Akronym für Strengths, Weaknesses, Opportunities und Threats. Es werden demnach die innerbetrieblichen Stärken und Schwächen, sowie die externen Chancen und Gefahren eines Unternehmen untersucht. Mit einer Kombination aus einer Analyse der Stärken und Schwächen und der Chancen und Risiken kann eine umfassende Strategie für die Entwicklung der Geschäftsprozesse entwickelt werden.

Stärken und Schwächen können bei der SWOT-Analyse nur beurteilt werden, indem mit der Konkurrenz verglichen wird. Die Analyse dient zur Situationsanalyse des Unternehmens und ist am besten direkt ab der Existenzgründung durchzuführen. Im Marketing lässt sich die SWOT-Analyse in der Produktpolitik für die Festlegung des Produktlebenszyklus anwenden. Ebenfalls kann sie bei der Standortwahl eines Unternehmens hilfreich sein, um eine optimale Region in Bezug auf das Absatzpotenzial herauszufinden.

Die vier Dimensionen der SWOT-Analyse können optimal untersucht werden, indem sie in einer Matrix aufgestellt werden. Bei der Umweltanalyse werden Chancen und Risiken untersucht, die sich z. B. durch Veränderungen des Marktes oder der sozialen Umwelt ergeben. Bei der Unternehmensanalyse werden selbstgeschaffene Stärken und Schwächen durch Selbstbeobachtung erkannt. Mit den Kombinationen, die sich in der Matrix ergeben, sollen Chancen und Stärken ausgebaut und Risiken und Schwächen minimiert werden.

Wirtschaftslexikon A – Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
unternehmenswelt