Studium

Studium - Kostenfreie Vorlagen zum Arbetisrecht

  • Studium & Praktikum
  • Arbeitsvertrag & Lohn
  • Über 300 weitere kostenlose Vorlagen

Als Studium bezeichnet man wissenschaftliches Lernen und Forschen an Hochschulen, wie Universitäten oder Fachhochschulen. Wer studieren will, benötigt eine Einschreibung (Immatrikulation) für die Voraussetzungen erfüllt werden müssen. Das Studium besteht.

Als Studium bezeichnet man wissenschaftliches Lernen und Forschen an Hochschulen, wie Universitäten oder Fachhochschulen. Wer studieren will, benötigt eine Einschreibung (Immatrikulation) für die Voraussetzungen erfüllt werden müssen. Das Studium besteht aus dem Besuchen von Vorlesungen und Seminaren, dem Ablegen von Praktika und Selbststudium. Eworbenes Wissen wird mit Prüfungen, mündlich oder schriftlich, als Teilprüfung nach jedem Semester oder Abschlussprüfung abgefragt.

Im Normalfall wird das Studium durch eine wissenschaftliche Arbeit abgeschlossen. Bestimmungen für die Hochschulen sind in Deutschland Ländersache. Für das Studium an einer Universität ist die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife notwendig. Auch mit einer Ausbildung und dreijähriger Berufserfahrung hat man ein fachgebundenes Zugangsrecht. Bei einigen Studiengängen besteht die Beschränkung durch einen Numerus Clausus, der sich aus Abiturnotendurchschnitt und Wartesemestern ergibt. Wer sich mit seiner Geschäftsidee selbstständig machen will, benötigt dazu kein Studium.

Der Diplom- und der Master-Studiengang wurden in Deutschland, bis auf einige Ausnahmen, durch das zweistufige System mit dem Bachelor und Master als Abschlüsse ersetzt. In Fächergruppen unterteilt gibt es den Bachelor of Arts, Science, Engineering, Laws, Fine Arts, Music und Education. Eine staatliche Abschlussprüfung gibt es z. B. in den Fächern Rechtswissenschaft, Medizin und Pharmazie.

Wirtschaftslexikon A – Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
unternehmenswelt