Titelbild

Realzins

Businessplan kostenfrei erstellen

Der Realzins ergibt sich, wenn man vom Nominalzins die Inflationsrate abzieht. Unter dem Begriff versteht man einen nominalen Zinssatz, der um die erwartete Inflation korrigiert wurde. Somit gibt der reale Zinssatz den realen Ertrag einer Anlage an. Einen entscheidenden Einfluss hat der Realzins auf das Investitionsverhalten von Unternehmen, wie z. B. einer Mini GmbH oder Aktiengesellschaft.

Der Realzins ist wichtig für die Volkswirtschaft und deren Wachstum. Er gibt an, wie die Finanzierungsbedingungen der Wirtschaft sind. Da eine Inflation nur rückwirkend bestimmt werden kann, ist die Bestimmung des Realzins problematisch. Bei negativem Realzins verliert ein Gläubiger Kapital, das kann z. B. eine Bank sein, die bei der Existenzgründung der Mini GmbH ein Darlehen gewährt hat.

In der Praxis lässt sich keine Proportionalität, jedoch ein Zusammenhang von Nominalzins und Inflationsrate nachweisen. Auch international hat der Realzins eine Bedeutung. Wenn ein Land einen Kredit aufnimmt, kann es mehr konsumieren als produziert wird. Bei Kreditrückzahlung ist dann der Konsum um den Realzins teurer. Bei der Existenzgründung und Umsetzung des eigenen Businessplan sollte der Realzins für günstige Kreditaufnahme bekannt sein.