Titelbild

Performance

Businessplan kostenfrei erstellen

Unter dem Begriff Performance versteht man in der Betriebswirtschaft ein Maß der Zielerreichung. Im Gegensatz zur Produktivität stellt die Performance das Verhältnis von tatsächlichem Output zu einem festgelegten Output, bezogen auf die Einsatzmenge dar. Die Performance beinhaltet somit die Bewertung des Ergebnis und des Einsatz mit entsprechenden relevanten Zielen, Standards oder Referenzen.

Im Unterschied zur absoluten Wirtschaftlichkeit fehlt die monetäre Erfassung des Handlungsergebnisses und des Mitteleinsatzes. Performance kann somit als ein Maß der Zielerreichung interpretiert werden. Im Risikomanagement bezeichnet Performance den Überschuss der erzielten Anlagerendite über einer vergleichbaren, adäquaten Benchmarkrendite. Durch Division eines geeigneten Risikomaßes erfolgt die Standardisierung der Renditedifferenz.

Im weitesten Sinne ist die Performance eine Messgröße zur Beurteilung des Erfolgs von Kapitalanlagen zur Finanzierung. Hier könnte auch die Finanzierung einer Existenzgründung eine Rolle spielen. Analysten bezeichnen als Outperformer Aktien, wenn sie hoffen, dass die Aktie sich besser als die entsprechende Benchmark entwickelt. Wenn die Analysten der Ansicht sind, dass sich die Aktien schlechter als die Benchmark entwickeln, bezeichnen sie diese mit Underperformer. Als Marktperformer werden Aktien bezeichnet, die sich wie der zugehörige Index entwickeln.