Titelbild
07.02.2011

News aus der Onlinewelt - Woche 2011/05

AOL übernimmt das Meinungs- und Nachrichtenportal Huffington Post. Google vs Microsoft: Der Kampf der Suchmaschinen geht in eine neue Runde. Der Internetgigant Google plant 6.000 Stellen zu schaffen und vermeldet einen Bewerberansturm. Kapital für zuckerjungs.de: Dirk Ströer investiert in das Startup. Der US-Check-In-Dienst Foursquare plant den Ausbau und schließt ein Ende der Unabhängigkeit nicht aus.

AOL übernimmt Huffington Post
Wie jetzt bekannt wurde, hat der Internet-Provider AOL die Online-Nachrichten-Seite Huffington Post gekauft. Angeblich will das Unternehmen dafür rund 300 Millionen US-Dollar hinblättern. AOL baut mit diesem Schritt seine Positionierung als Anbieter eines Nachrichten-, Entertainment-und Content-Networks weiter aus. Mit der Übernahme soll nach eigenen Aussagen ein Medienunternehmen geschaffen werden, welches Inhalte, Informationen und soziale Aktivitäten der Nutzer global verknüpfen soll. Huffington Post-Gründerin Arianna Huffington wird Präsidentin der neu entstehenden Huffington Post Media Group, die zukünftig Informationsseiten wie Engadget, Moviefone, MapQuest oder TechCrunch bündeln wird.

Google vs Microsoft: Der Kampf der Suchmaschinen
Dass die Internet-Giganten Google und Microsoft in einem ständigen Konkurrenzkampf stehen, das ist nicht neu. Letzte Woche wurden jedoch neue Geschütze aufgefahren. Der Suchmaschinen-Riese Google warf seinem Konkurrenten Microsoft vor, mit Bing Suchmaschinentreffer aus der Google-Suche einfach zu kopieren. Als Beweis hatte Google sinnlose Zeichenketten in seinem Index versteckt, die später in der Bing-Suche auftauchten. Microsoft stritt dies jedoch vehement ab und konterte im Gegenzug mit dem Vorwurf, Google betreibe Klick-Betrug und Suchmaschinen-Spamming.

Google vermeldet Bewerberansturm
Die Meldung, dass der Internet-Riese Google im Jahr 2011 mehr Mitarbeiter einstellen will als jemals zuvor und mit seiner Belegschaft um rund 25 % wachsen will, wird der Personalabteilung wohl jetzt Schweißperlen auf die Stirn treiben. Seit dem Aufruf seien mehr als 75.000 Bewerbungen bei Google eingegangen, so ein Google-Sprecher. Rund 6.000 Jobs plant Google angeblich zu vergeben, 1000 davon in Europa.

Frisches Kapital für zuckerjungs.de
Die Online-Partnerbörse zuckerjungs.de kann sich über eine Finanzierung freuen. Medienberichten zufolge investiert Dirk Ströer mit seiner Beteiligungsgesellschaft Media Ventures einen Millionenbetrag in das Startup. Bei zuckerjungs.de handelt es sich um eine Partnerbörse, die sich an Frauen und Männer richtet, die an erfahrenen und reiferen Frauen interessiert sind. Die Plattform wird von Andreas von Maltzan, Online Liebe GmbH, betrieben.

Foursquare auf Partnersuche?
Neben Empfehlungsplattformen und Couponing-Diensten boomen auch die Check-In-Services wie Gowalla & Co. Der US-Check-In-Dienst Foursquare, der zurzeit von rund 6 Millionen Usern genutzt wird, plant den Ausbau des Unternehmens und schließt dabei auch die Zusammenarbeit mit einem Partner nicht aus. Wie Mitgründer und Foursquare -Chef Dennis Crowley jetzt der WirtschaftsWoche berichtete, habe man vor, die Nutzerzahl möglichst schnell auf 10 und später 20 Millionen User zu erhöhen. Dabei kann ein Ende der Unabhängigkeit des Unternehmens nicht grundsätzlich ausgeschlossen werden, so Crowley. Eine erneute Finanzierung sei jedoch nicht nötig und auch der Börsengang sei mittelfristig nicht geplant, so der Gründer.

Über den Autor

Kristin Lux