Titelbild
04.01.2011

News aus der Onlinewelt - Woche 2010/52

Finanzierungsrunde für Groupon: Der Couponing-Riese braucht Kapital für Expansion außerhalb den USA. Das Berliner Startup „6 Wunderkinder“ erhält Kapital vom High-Tech Gründerfonds. Internetunternehmen werden für Anleger und Wagniskapitalgeber immer interessanter, ihr Sekundärwert steigt. Gerücht: foursquare will den deutschen Markt erobern und dabei angeblich mit der Deutschen Telekom kooperieren.

Groupon braucht Kapital für stärkere Expansion
Wenn man als Unternehmen beispielsweise eine stärkere Expansion anstrebt, dann ist dafür jede Menge Kapital notwendig. Das weiß auch der Couponing-Riese Groupon. Medienberichten zufolge werden für eine stärkere internationale Expansion knapp eine Milliarde US-Dollar gebraucht. Bei der Sicherstellung dieses Kapitals sollen Vorzugsaktien helfen, deren Ausgabe bereits im Dezember 2010 beantragt wurde. In der neuen Finanzierungsrunde wird der Wert einer Groupon - Aktie mit rund 31 US-Dollar beziffert.

Startup „6 Wunderkinder“ erhält Kapital vom High-Tech Gründerfonds
Für das Berliner Startup „6 Wunderkinder“ gab es zum Abschluss des Jahres auch noch eine ordentliche Finanzspritze. Das Unternehmen konnte den High-Tech Gründerfonds als neuen Investor gewinnen. Mit Kapital in Höhe von 500.000 Euro soll die Entwicklung und Umsetzung der Plattform wunderkit sichergestellt werden. Diese soll in der ersten Jahreshälfte 2011 gelauncht werden und eine Arbeits- und Produktivitätsplattform für Unternehmen oder Freelancer darstellen, diese vernetzen und ihre Zusammenarbeit ermöglichen.

Immer mehr Anleger sind an Internetunternehmen interessiert
Unternehmensübernahmen, Beteiligungen und Finanzierungsrunden - nichts ist in der Internet-Szene so interessant wie Neuigkeiten rund ums Kapital und Investitionen. Besonders spannend ist dabei immer der geschätzte Wert eines Unternehmens. Die Daten des Wertpapierunternehmens Nyppex zeigen jetzt den Wert der führenden Internetunternehmen. Glaubt man dem Sekundärwert, den private Anleger auf dem Sekundärmarkt für Anteile zahlen würden, so ist der Wert von Facebook im letzten halben Jahr um 50 % auf 41,2 Milliarden Dollar gestiegen. Auch der Wert des Kurznachrichtendienstes Twitter hat sich mit 3,7 Milliarden Dollar verdoppelt. Groupon ist 4,8 Milliarden Dollar wert.

Macht foursquare gemeinsame Sache mit der Deutschen Telekom?
Auch der Check-In-Dienst foursquare strebt eine Expansion an - und zwar vor allem die Eroberung des deutschen Marktes. Wie netzwertig kürzlich vermeldete, plant der Location Based Service dabei angeblich die Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom. Demnach soll die Kooperation der beiden Unternehmen im Januar starten und eine Integration von foursquare in die Services der Telekom vorsehen. Offiziell bestätigt wurden diese Vermutungen jedoch noch nicht. Wir dürfen also gespannt sein.

Über den Autor

Kristin Lux