Titelbild

News aus der Onlinewelt - Woche 2010/41

Simfy erhält Kapital von Holtzbrinck Digital und übernimmt Steereo. Bit.ly beendet Finanzierungsrunde. Mymuesli startet neues Projekt: den Orangen-Lieferservice oh-Saft.de. Mit Hotelsnapper über den Zimmerpreis verhandeln. Falten weg dank Glamya. Mister Wong präsentiert sich mit neuem Geschäftskonzept. Werden soziale Netze bald wichtiger als E-Mails? Windeln.de geht an den Start. Bing und Facebook kooperieren.

Simfy: Kapital von Holtzbrinck und Übernahme von Steereo
Holtzbrinck Digital investiert in die Music Network AG, die Muttergesellschaft der Musikstreaming-Plattform Simfy. Gleichzeitig geht Steereo, der einstige Musikdienst von Holtzbrinck Digital, in Simfy über. Die Gemeinschaftsplattform wird dann über 6,2 Millionen Songs zur Verfügung stellen.

Bit.ly erhält Finanzierung
Der Link Shortening Service Bit.ly kann eine erfolgreiche Finanzierungsrunde vermelden. Medienberichten zufolge handelt es sich dabei um eine Summe von rund 9 Millionen US-Dollar. Zu den Investoren gehören RRE Ventures, AOL Ventures sowie die bereits bestehenden Investoren betaworks, O´Reilly Alpha Tech Ventures, SV Angel und Founders Fund.

Mymuesli startet neues Projekt: oh-Saft.de
Der Online-Müsli-Mixer hat sein neues Projekt oh-Saft.de gestartet. Mit dem Orangen-Lieferservice können Fans von frisch gepresstem Orangensaft auf der Website ein Orangenabo abschließen und bekommen alle zwei Wochen Orangen inklusive Saftpresse bequem per Post.

Mit Hotelsnapper über den Zimmerpreis verhandeln
Das Hotelvermittlungs-Portal Hotelsnapper macht das Verhandeln in Sachen Zimmerpreis salonfähig. Das Prinzip: Selbst festlegen was man für ein Hotelzimmer bezahlen will, Hotelkategorie, Ort und Datum angeben und Anfrage absenden. Die Hotels treten anschließend mit dem Nutzer in Kontakt und dann heißt es: Verhandlungsgeschick beweisen.

Falten weg dank Glamya
Was man in Hollywood kann, kann man zu Hause schon lange: Glamya präsentiert sich als Fotoretusche-Marktplatz für Frauen. Dazu kann man aus einer Vielzahl von Designern wählen, die die Bilder digital verschönern sollen. So gehts: Einfach Fotos hochladen, Bearbeitungswünsche festlegen und angeben, welchen Preis man bereit ist zu bezahlen. Aus den Arbeiten der Designer kann am Schluss frei gewählt werden.

Mister Wong im Umbruch
Der Social Bookmarking-Dienst Mister Wong ändert sein Konzept: Ab jetzt können die User Dokumente, die bisher unbeachtet auf der Festplatte versteckt blieben, in einer Art Online-Bibliothek miteinander teilen: ob Hausarbeiten, Referate, Präsentationen oder Tabellen. Alle gängigen Datei-Formate werden dabei unterstützt.

Soziale Netze bald wichtiger als E-Mails?
Die TNS-Onlinestudie „Digital Life“ zeigt, dass in China, im mittleren Osten oder in Lateinamerika die Nutzung sozialer Netzwerke mit 5,2 Stunden pro Woche bereits höher ist als die E-Mail Nutzung (4 Stunden pro Woche). In Deutschland dominiert zwar noch die E-Mail (5,1 Stunden wöchentlich) gegenüber Social Networks (3,1 Stunden pro Woche) - doch der Trend ist absehbar: Soziale Netze drohen E-Mails den Rang abzulaufen.

Windeln.de geht an den Start
Das deutsche Pendant zu diapers.com ist online: auf windeln.de können Eltern aus einem Sortiment an Baby- und Kleinkinderartikeln wählen und sich diese nach Hause liefern lassen. Zu den Investoren des Münchner Startups gehören der High-Tech Gründerfonds und DN Capital.

Bing und Facebook kooperieren
Facebook und die Suchmaschine Bing haben ihre Kooperation bekanntgegeben. Die Bing-Suche wird zukünftig durch Facebook-Kontext ergänzt. Die Bing-Suchergebnisse enthalten zusätzlich passende Websites, die vorher von Facebook-Usern durch den Like-Button favorisiert wurden.

Über den Autor

Kristin Lux