Titelbild
21.02.2010

News aus der Onlinewelt - Woche 2010/07

90.000 Jobs weniger im Silicon Valley: Die Wirtschaftskrise hat auch vor der Internetbranche nicht halt gemacht und alleine im Silicon Valley ist die Zahl der Arbeitsplätze in 2009 um ca. 90.000 gesunken. Insbesondere haben auch weniger ausländische Arbeitnehmer in den im Silicon Vallay ansässigen Informations- und Technologieunternehmen angeheuert.

90.000 Jobs weniger im Silicon Valley
Die Wirtschaftskrise hat auch vor der Internetbranche nicht halt gemacht und alleine im Silicon Valley ist die Zahl der Arbeitsplätze in 2009 um ca. 90.000 gesunken. Insbesondere haben auch weniger ausländische Arbeitnehmer in den im Silicon Vallay ansässigen Informations- und Technologieunternehmen angeheuert. Der Jobverlust war damit höher als er im amerikanischen Durchschnitt mit 3,8% in 2009 ausfiel.

Multitasking ist nicht effektiver
Aktuelle Studien der University of Michigan zur Hirnforschung bestätigen, dass Menschen, welche mehrere Aufgaben gleichzeitig bearbeiten, sich zwar einbilden, damit effektiver zu sein, im Ergebnis aber weniger effektiv sind, als Menschen welche strukturiert eine Aufgabe nach der anderen abarbeiten. D. h. in der Praxis, wenn jemand auf seinem Rechner mehrere Anwendungen gleichzeitig nutzt und während einer Aufgabe per E-Mail, Telefon, ICQ oder für "Gespräche zwischendurch" erreichbar ist, hat er zwar das Gefühl, dass er viel erledigt, ist aber deutlich uneffektiver als wenn er eine Aufgabe nach der anderen löst und dabei keine Ablenkung zulässt.

Chatroulette ein neuer Hype
Auf www.chatroulette.com hat ein 17 Jahre alter Entwickler aus Russland eine Videoplattform geschaffen, auf welcher zufällig ausgewählte Nutzer im Sekundentakt per Webcam miteinander verbunden werden. Die Zugriffszahlen des Projektes explodieren gerade und in den Abendstunden sind bereits bis zu 20.000 User zeitgleich online.

Outlook Social Connector kommt
In der für dieses Jahr erwarteten Office 2010 Software wird Outlook als Einstiegspunkt für die Kommunikation in sozialen Netzwerken ausgebaut. Der "Outlook Social Connector" wird dem Nutzer dabei u. a. die Möglichkeit bieten, beim Lesen von E-Mails Informationen zum Absender, zur Kommunikationshistorie oder zu den letzten Aktivitäten aus den verschiedenen Netzwerken zu sehen. So sieht der Empfänger einer geschäftlichen E-Mail bspw. ob der Absender bei Linkedin einen neuen geschäftlichen Kontakt hinzugefügt hat. Facebook und MySpace stehen ebenfalls bereits auf der Kooperationsliste des Outlook Social Connector.

Über den Autor
Bildschirmfoto 2018-02-21 um 15.19.59

René Wendler

René Wendler wurde 1975 geboren, ist in Ostdeutschland aufgewachsen, studierte in Leipzig und machte sich direkt im Anschluss mit der Betreuung von Gründern selbstständig. Von 2002 bis 2007 betreute er gemeinsam mit André Wittig ca. 750 Gründer persönlich und seit 2008 weitere 100.000 Gründer mit seinem Team, über die Onlineangebote der Zandura GmbH, zu denen insbesondere auch unternehmenswelt.de gehört.