Titelbild

News aus der Onlinewelt - 2013/ Woche 33

Der Ebitda von United Internet wächst im ersten Halbjahr auf 175,1 Millionen Euro ; Die schwedische Unternehmensgruppe Elanders AB hat MyPhotobook übernommen ; Der dänische Modeunternehmer und Asos-Miteigentümer erwirbt 10 Prozent an Zalando ; Den Daten-Dienstleistungsunternehmen in den USA kosten die Enthüllungen rund um PRISM und Co. unzählige Nutzer ; Um Ideen weiterzuentwickeln haben T-Venture und Daimler Mobility Service einen zweistelligen Millionenbetrag nachgeschossen.

United Internet wächst
Startups: innovativ, jung und dynamisch. United Internet gehört sicher nicht mehr zu dieser Gattung an Unternehmen. Im traditionelle Providergeschäft ist man zwar nicht so "Hip" an wie das Eine oder Andere Startup, dafür verdient das Unternehmen ordentlich Geld. Der Ebitda von United Internet wächst im ersten Halbjahr auf 175,1 Millionen Euro, was einen Wachstum von 10,3 Prozent entspricht. Hinter den Zahlen von 1&1, Web.de, GMX und co steckt auch ein solider Zuwachs an Nutzerzahlen.

MyPhotobook verkauft
Ein Unternehmen aufbauen, um sich dann für teuer Geld aufkaufen zu lassen. Viele Gründer von Startups verfolgen diese Idee. Nun sind wieder einmal Millionen geflossen. 10,5 Millionen wenn man es genau wissen will. Die schwedische Unternehmensgruppe Elanders AB hat MyPhotobook übernommen. MyPhotobook hat 70 Mitarbeiter und operiert in 16 Ländern. Da Elanders in letzter Zeit einige Unternehmen im Fotobuchsegment erworben hat, würde mit der Übernahme von MyPhotobook der dritt- oder viertgrößte Anbieter von Fotobüchern auf dem europäischen Markt entstehen. "Würde" da die Wettbewerbshüter noch zustimmen müssen.

Anders Holch Povlsen steigt bei Zalando ein
Der dänische Modeunternehmer und Asos-Miteigentümer erwirbt 10 Prozent an Zalando. Anders Holch Povlsen besitzt gute 25% am Modeversender Asos. Weiter ist er an bekannten Marken wie Selected, Vero Moda, Only und Jack & Jones beteiligt. Zwar wurde kein Kaufpreis beziffert, es dürften aber über 300 Millionen Euro bei diesem Deal geflossen sein. Zur gleichen Zeit hat Rocket Zalando-Anteile abgegeben.

Nutzerwanderungen durch NSA und PRISM
Den Daten-Dienstleistungsunternehmen in den USA kosten die Enthüllungen rund um PRISM und Co. unzählige Nutzer. Nach jedem Enthüllungsbericht kommt es zu einer weiteren Nutzerabwanderung. Davon profitieren vor allem hiesige Anbieter von Sicherheitssoftware. Auch Anfragen von Beratungsunternehmen und Steuerberatern, die sensible Daten sicher verschicken wollen, häufen sich. Es sind auch Geschichten im Umlauf, wonach Daten wieder auf CDs gebrannt und dann per Kurier verschickt werden. Verständlich! Wer will schon, dass der US-Geheimdienst bei der Entwicklung des neusten Hitech-Projektes mitließt.

MyTaxi - Eine Idee und neues Geld
Würden Sie mehr online kaufen, wenn Sie den Zeitpunkt der Lieferung selbst bestimmen könnten? Nach einer Studie würde 55 Prozent mehr Kaufen. Noch mehr, nämlich 64 Prozent würden eher auf den Bestellbutton klicken, wenn die Bestellung innerhalb einer Stunde eintreffen würde. Die Idee von MyTaxi ist es, dass die Fahrer die Bestellungen abholen und direkt an die Haustür liefern. Dabei vertraut das Unternehmen auf die Kooperationsbereitschaft der Taxifahrer, die dadurch weiterer Touren fahren können. Um unteranderem diese Idee weiterzuentwickeln haben T-Venture und Daimler Mobility Service einen zweistelligen Millionenbetrag nachgeschossen.

Über den Autor

Sven Philipp