Titelbild
30.09.2011

Mikro-Investment: Die nächste Plattform startet im deutschen Markt

Crowdfunding bezeichnet die Finanzierung eines Projektes durch verhältnimäßig kleine Beträge einer größeren Gruppe von Menschen im Internet. Bislang wurden auf Crowdfunding-Plattformen wie startnext.de oder betterplace.org hauptsächlich kulturelle oder soziale Projekte finanziert. Auf der neu gestarteten Plattform www.innovestment.de präsentieren sich nun drei Jungunternehmen der Crowd.

Der Trend "Crowdfunding" eröffnet neue Chancen für junge Unternehmen und private Anleger. Crowdfunding bezeichnet die Finanzierung eines Projektes durch verhältnimäßig kleine Beträge einer größeren Gruppe von Menschen im Internet. Bislang wurden auf Crowdfunding-Plattformen wie startnext.de oder betterplace.org hauptsächlich kulturelle oder soziale Projekte finanziert. Auf der neu gestarteten Plattform www.innovestment.de präsentieren sich nun drei Jungunternehmen der Crowd.

Innovestment.de bringt auf einfache Weise junge Unternehmen und private Investoren zusammen, um den Unternehmen Kapitalakquise zu ermöglichen, und die Investoren an den überdurchschnittlichen Wachstumschancen der Unternehmen teilhaben zu lassen. In den letzten Wochen gingen gleich mehrere vergleichbare Plattformen an den Start. Gerade für junge Unternehmen ist es oft schwierig, Kapitalgeber zu finden. Deshalb werden viele innovative Ideen nie bis zur Marktreife gebracht. Gleichzeitig ist es auch für Privatanleger schwierig, Kapital für diese jungen Unternehmen zur Verfügung zu stellen, obwohl sich durchaus viele Menschen dafür interessieren, in Gründungsteams und –ideen zu investieren. Aber nur wenige private Investoren haben die Zeit und Fachkenntnisse, einzelne Startups gründlich zu prüfen und die entsprechenden Verträge zu verhandeln - ganz abgesehen von der üblichen fünf- bis sechstelligen Kapitalmenge, die oftmals benötigt wird. Auf Basis dieser Beobachtungen entwickeln sich derzwit Crowdfunding und Mikro-Invest Plattformen - mit dem Ziel diese Lücken zu schließen.

Auf Innovestment.de können sich junge Unternehmen Privatanlegern präsentieren, und von diesen im Rahmen eines Crowdfunding Kapital einwerben. Derzeit nehmen drei Unternehmen teil: Audiogent (interaktive Hörbücher), Particular (Nanopartikel) und Ludufactur (personalisierte Gesellschaftsspiele). Sie haben die Möglichkeit, ihre Fancommunity am Unternehmen zu beteiligen und dabei im Zielkundenmarkt noch weitere Bekanntheit zu gewinnen. Private Anleger können somit über Innovestment.de an den Renditechancen vielversprechender Jungunternehmen teilnehmen. Mit Innovestment können diese sich auf einfache Weise und mit überschaubarem Kapitaleinsatz beteiligen. Innovestment ermöglicht mit übersichtlichen Unternehmens-Profilen, einem standardisierten stillen Beteiligungsvertrag und einem Auktionsmechanismus zur Preisfindung eine einfache Investition.

Über den Autor

Verena Freese