Titelbild
30.07.2010

Dem mobilen Internet gehört die Zukunft

Die Gesellschaft ist einem ständigen Wandel unterworfen und mit ihr auch die Mediennutzung. Mittlerweile ist es wichtig, überall im Netz surfen und die Mails unterwegs abrufen zu können - das mobile Internet ist gefragt wie nie. Eine neue Studie macht deutlich, welchen Stellenwert Smartphones besitzen und zeigt, worauf auch Unternehmen in Sachen Marketing und Produktentwicklung in Zukunft setzen sollten.

Die Gesellschaft ist einem ständigen Wandel unterworfen und mit ihr auch die Mediennutzung. Mittlerweile ist es wichtig, überall im Netz surfen und die Mails unterwegs abrufen zu können - das mobile Internet ist gefragt wie nie. Eine neue Studie macht deutlich, welchen Stellenwert Smartphones besitzen und zeigt, worauf auch Unternehmen in Sachen Marketing und Produktentwicklung in Zukunft setzen sollten.

Die Studie „Mobile Research Guide“ von Kirchner + Robrecht beweist es an konkreten Zahlen: bisher nutzen mehr als acht Millionen Deutsche das mobile Internet - für die nächsten Jahre werden noch stärkere Zuwachsraten vorhergesagt. Das Abrufen und Versenden von E-Mails via Smartphone ist dabei am beliebtesten. Satte 70 % der Nutzung fallen auf diesen Service. 47% der Nutzung fallen auf die mobile Suche und 43% auf den Einsatz mobiler Navigationsdienste. Mobile Gaming und Mobile Shopping werden auch via Smartphone genutzt, nehmen jedoch noch eine sehr untergeordnete Rolle ein. Diese Angebote konnten den erwarteten Wachstumsschub nicht aufweisen.

Weiterhin sind das Mobile Instant Messaging und die Nutzung von Social Networks auf den Smartphones sehr beliebt. Dass diese Dienste der traditionellen SMS bald den Rang ablaufen werden, ist nicht zu übersehen. Viel Potenzial haben bisher alle Location Based Services. Sie werden es vor allem für Unternehmen in Zukunft möglich machen, in Sachen Marketing einen einfacheren Zugang zum Nutzer zu erhalten und mobile Angebote schneller in die Lebenswelten potenzieller Kunden integrieren zu können.

Über den Autor

Kristin Lux