15.05.2013

unternehmenwelt Franchise-Check: YellowKorner

Franchise-Konzepte im Visier von unternehmenswelt.de

Das Portal für Gründer und Unternehmer

  • Kostenfreies Unternehmensprofil
  • Kontakt zu mehr als 500.000 Unternehmern & Gründern
  • Zugang zu zahlreichen kostenfreien Tools

Für Existenzgründer bieten Franchise-Systeme eine gute Möglichkeit, sich mit einem eigenen Unternehmen schnell auf dem Markt zu etablieren. Die Anzahl der bestehenden Franchise-Konzepte und nutzbaren Marken ist allerdings riesig und der Überblick über Kosten, Leistungen und Gebühren fällt schwer. Wir stellen daher einige ausgewählte Konzepte in unserem Franchise-Check vor. Heute: YellowKorner

Für Existenzgründer bieten Franchise-Systeme eine gute Möglichkeit, sich mit einem eigenen Unternehmen schnell auf dem Markt zu etablieren. Die Anzahl der bestehenden Franchise-Konzepte und nutzbaren Marken ist allerdings riesig und der Überblick über Kosten, Leistungen und Gebühren fällt schwer. Wir stellen daher einige ausgewählte Konzepte in unserem Franchise-Check vor. Heute: YellowKorner

Worin besteht die Geschäftsidee von YellowKorner? Beschreiben Sie kurz das Unternehmen und das Franchise-System.
YellowKorner: Mit YellowKorner haben Franchisepartner die Chance, Ihre eigene Galerie für Kunstfotografie selbständig zu betreiben. Unsere 50 Galerien in Paris, New York, Barcelona, München, Köln u.a. stellen das erfolgsträchtige Geschäftskonzept von YellowKorner unter Beweis. Wir bieten einem breiten Publikum hochwertige Fotografien zu erschwinglichen Preisen an. Dabei ist jedes Werk in seiner Auflage limitiert, individuell nummeriert und wird mit einem Echtheitszertifikat ausgehändigt. Eine breite Themenvielfalt von Urban über Mode bis hin zum Sport sowie die Bandbreite des preislichen Angebots von 30 bis 2000 Euro öffnen Ihnen den Zugang zu unterschiedlichsten Zielgruppen.

Wo ist YelloKorner überall vertreten?
YellowKorner: Es gibt mehrere Franchise-Filialen (Galerien) u.a. in Frankreich, Spanien, Schweden und den USA. In Deutschland eröffnen wir im August unsere erste Franchise-Filiale in Berlin und freuen uns auf weitere Partnerschaften!

Wie hoch sind die Investitionssumme und das benötigte Eigenkapital?
YellowKorner: Für eine YellowKorner-Galerie sind mindestens 75.000 EUR Eigenkapital erforderlich, da die Gesamtinvestition ca. 200.000 EUR beträgt (standortabhängig!).

Welche Franchisegebühren fallen an?
YellowKorner: Die Franchise-Eintrittsgebühr beträgt 15.000 EUR und die Lizenzgebühr 3%.

Wie hoch ist die Vertragslaufzeit?
YellowKorner: Die Vertragslaufzeit beträgt üblicherweise 5 Jahre.

Zum Internetangebot von YellowKorner

Über den unternehmenswelt.de Franchise-Check:
Franchise-Konzepte werden für Gründer immer attraktiver, doch kennen sich noch immer nicht alle über diese Möglichkeit der Selbstständigkeit aus. Unternehmenswelt.de stellt für Gründungswillige ausgewählte Franchise-Konzepte vor und informiert über ihre Verbreitung, die Zielgruppe sowie über Details wie Vertragsdauer, nötiges Eigenkapital und Franchisegebühren. Sie haben Interesse an der Vorstellung Ihres Franchise-Systems? Dann kontaktieren Sie uns direkt über service@unternehmenswelt.de

Über den Autor

Sven Philipp

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
12.06.2019

Franchise-Check: BackWerk

Franchise-Systeme im Visier von unternehmenswelt.de

Franchise-Check: BackWerk

Wieder haben wir ein Franchise zum Gespräch eingeladen und nehmen die Franchisegeber unter die Lupe. Diese Woche hat uns Dr. Patrick Bartsch von BackWerk besucht und stellt sich unseren Fragen. Wie BackWerk vom Discountbäcker zum Backgastronomen wurde und welche interessanten Wachstumsmöglichkeiten BackWerk als Franchise bietet, lesen Sie im aktuellen Franchise-Check.

09.09.2019

Franchise-Check: Fußballfabrik

Die erste Fußballschule Deutschlands mit GUT DRAUF-Label der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Franchise-Check: Fußballfabrik

Die Fußballfabrik wurde 1997 von Ex-Bundesligaprofi und UEFA-Cup-Sieger Ingo Anderbrügge gegründet. "Training. Lernen. Leben", so lautet die von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ausgezeichnete Philosophie der Fußballfabrik für altersgerechte und nachhaltige Ausbildungskonzepte im Rasenballsport. Im Interview erklärt Franchisemanager Holger Möbuß, welche Konzepte dies konkret sind und über welche Eigenschaften ein künftiger Franchisepartner und Trainer der Fußballfabrik idealerweise verfügen sollte.

02.09.2019

Franchise-Interview mit La Maison Du Pain

Ein Kurzurlaub in Frankreich mit viel Raum für Ihr ganz eigenes Je-ne-sais-quoi

Franchise-Interview mit La Maison Du Pain

La Maison du Pain wurde 2007 in Frankfurt gegründet. 2014 erwarb die Aktiengesellschaft Momentum LMPD AG das Konzept aus französischer Boulangerie und Patisserie. Seit 2018 ist La Maison du Pain zertifiziertes Voll-Mitglied im Deutschen Franchiseverband. Welche Voraussetzungen Sie benötigen, um bei „Cafe au lait und Chansons im Hintergrund“ als Franchisepartner der La Maison Du Pain Familie erfolgreich zu sein, beantwortet Bernd Steiner von Momentum LMPD AG im Interview.

unternehmenswelt