08.01.2014

unternehmenswelt Franchise-Check: Quarkerei

Franchise-Konzepte im Visier von unternehmenswelt.de

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Die Quarkerei ist ein Franchise-Systeme, mit dem frische und gesunde to go Produkt auf den Markt gebracht werden. Das Unternehmen Punktet mit einem "auffälligen Store-Design, innovativen Marketing, vielen Kundenerfahrungswerten und einer umfassenden Franchise-Betreuung". Aus diesem Grund nimmt unternehmenswelt.de die Quarkerei im heutigen Franchise-Check genauer unter die Lupe.

Worin besteht die Geschäftsidee ihres Unternehmens?

Quarkerei: Die Quarkerei bietet eine neue Form des Quarkgenusses!

Mit der Quarkerei bringen wir frische und gesunde to go Produkt auf den Markt, die als gesunde Alternative zu den üblichen Süßspeisen wie Eis oder Frozen Yoghurt super Nährwerte enthält und zudem hervorragend schmecken.

Das Kernziel unserer Unternehmung besteht daher aus dem Vorhaben, dem Kunden ein besonderes Geschmackserlebnis in Form von Quarkspeisen zu bieten, die er sich nach belieben zusammenstellen kann und als Alternative zu den üblichen »to go« Speisen anerkennt.

Als Franchisenehmer kann man an dem Erfolg eines aufstrebenden Unternehmens teilhaben und die einmalige Chance erhalten, einen profitablen Quarkerei Store zu betreiben. Neben unserem einzigartigem Konzept bieten wir ein auffälliges Store-Design, innovatives Marketing, viele Kundenerfahrungswerte und eine umfassende Franchise-Betreuung. Auf Grund unseres großen Erfolges in Deutschland und der hohen Nachfrage nach weiteren Quarkerei Stores wollen wir unser Unternehmen und die Marke mit Hilfe von Franchisenehmern erweitern!

Welche Voraussetzungen muss der zukünftige Standort haben?

Quarkerei: Kaum etwas ist für den Erfolg so entscheidend wie die Lage des Stores. Daher ist die Wahl des Standortes bei uns ein absolut wichtiges Thema.

Wir suchen 1A Lagen in der Größe von 10-40 m² mit sehr hohen Frequenzen an Orten mit einer hohen Bevölkerungsdichte, einem großen Einzugsgebiet, hoher Kaufkraft und guter Anbindung.
Für unser Konzept fokussieren wir Einkaufcenter. Benachbarte Büros, Universitäten, Schulen, Bahnhöfen und ein hoher Tourismus sind weitere wichtige Indikatoren.

Wie hoch sind die Investitionssumme und das benötigte Eigenkapital?

Quarkerei: Der Kapitalbedarf inkl. aller Kosten zur Gründung eines Quarkerei Stores variiert je nach Standort und Größe des Stores. Jedoch liegen die Gesamtkosten im Normalfall nicht über 70.000,- €.

Die Eigenkapitalquote sollte bei 15% liegen.

Welche Franchisegebühren fallen an? Wie hoch ist die Vertragslaufzeit?

Quarkerei: Es fällt eine einmalige Einstiegsgebühr in Höhe von 10.000,- € an (bereits im Kapitalbedarf berücksichtigt). Die laufenden Franchisegebühren liegen bei 6,5% vom Nettoumsatz.

Welche Leistungen sieht das Franchise-Konzept vor?

Quarkerei:

Vor der Eröffnung:

  • Schnuppertage: 14-tägige Probearbeit in einem Quarkerei® Store
  • Ausbildung zum Storemanager
  • Persönliche und geschäftliche Finanzplanung und Beratung
  • Erstellung eines persönlichen Businessplans
  • Standortanalyse und Auswahl unter Zuhilfenahme des Quarkerei® Netzwerkes und Beziehungen zu Einkaufscentern, Bahnhöfen, etc. mit 1A-Lagen
  • Verhandlung mit Vermieter und evtl. Anpassung des Storedesigns auf örtliche Gegebenheiten und bauliche Vorschriften
  • Hilfestellung bei allen Behördengängen, Gewerbeanmeldung und Bankterminen
  • Werbeplanung zur Storeeröffnung
  • Personalplanung zur Storeeröffnung

Nach der Eröffnung:

  • Sehr gute Einkaufskonditionen und Qualitäten
  • Einkaufsmanagement
  • Betreuung bei Personal-, Einkaufs- und Controllingfragen
  • POS-Aktionen
  • Laufende Werbeaktionen
  • Storechecks und Storecoaching
  • Weiterentwicklungsmöglichkeiten

Welche Kenntnisse und Qualifikationen sollte der Franchisenehmer vorweisen können?

Quarkerei:

Ausbildung:

  • Kaufmännisches Grundverständnis
  • Erfahrung in der (System-)Gastronomie ist von Vorteil, aber kein Muss
  • Vollzeitengagement (Verzicht auf andere berufliche Aktivitäten)
  • Bereitschaft das 14-tätige Ausbildungsprogramm zu absolvieren

Persönlichkeit:

  • Begeisterung für unsere Idee, Identifikation mit der Quarkerei und gesunden Fast Food Produkten
  • Bereitschaft Eigenkapital einzubringen, Fremdkapital aufzunehmen und unternehmerisches Risiko zu tragen
  • Bereitschaft aktiv in allen Positionen des Stores mitzuarbeiten (kein reines Investorenmodell)
  • Teamfähigkeit und den Willen, ein vorgegebenes Konzept umzusetzen
  • Leidenschaft für das Verkaufen und Spaß am Umgang mit Menschen
  • Führungsqualitäten im Umgang mit Mitarbeitern. Bereitschaft zu einer flachen Hierarchie und einer jungen Unternehmenskultur.

Ausreichend Eigenkapital muss zudem vorhanden sein.

Zum Internetangebot von Quarkerei

Über unternehmenswelt.de Franchise-Check:
Franchise-Konzepte werden für Gründer immer attraktiver, doch kennen sich noch immer nicht alle über diese Möglichkeit der Selbstständigkeit aus. Unternehmenswelt.de stellt für Gründungswillige ausgewählte Franchise-Konzepte vor und informiert über ihre Verbreitung, die Zielgruppe sowie über Details wie Vertragsdauer, nötiges Eigenkapital und Franchisegebühren.

Über den Autor

Sven Philipp

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
04.09.2018

Franchise Expo Frankfurt: Internationaler Treffpunkt für Franchisenehmer- und geber

Zwischen 27. und 29. September 2018 sind an die 100 Franchisesysteme in Frankfurt zu Gast

Franchise Expo Frankfurt: Internationaler Treffpunkt für Franchisenehmer- und geber

Selbständig sein, aber nicht allein – das bietet die Existenzgründung als Franchisenehmer. Auf der Franchise Expo Frankfurt können Sie etablierte und neue Franchise-Marken treffen, sich in Vorträgen und Workshops zu den Themen Franchisevertrag, Finanzierung sowie zu Erfahrungen rund ums Franchising informieren.

23.04.2018

Unternehmernews der Woche 16/2018

Kundenbeschwerden, Kosten von Franchisegründungen und die DSGVO – unsere News der Woche

Unternehmernews der Woche 16/2018

Diese Woche schauen wir uns die Heise Security Tour 2018 an, die Tipps zur DSGVO gibt; wir zeigen, wie Sie von Kundenbeschwerden profitieren können und wie hoch die Kosten von Franchisegründungen in Deutschland sind. Welche Themen aus der Online-Welt und rund um Gründung & Unternehmertum Sie nicht verpassen sollten, lesen Sie hier.

20.04.2018

Kosten für Franchisegründung in Deutschland durchschnittlich 100.000 Euro

2017 für den Franchise-Start im Schnitt nötig: 14.000 Euro Franchisegebühr & 84.000 Euro Startinvestitionen

Kosten für Franchisegründung in Deutschland durchschnittlich 100.000 Euro

Franchisesysteme in Deutschland expandieren, freut sich der Deutsche Franchiseverband. Für durchschnittlich 100.000 Euro gründen Franchisenehmer auf diese Weise ein eigenes Unternehmen. Oft ist die Gründung aber keine Premiere: Viele bringen sie schon Erfahrung als Unternehmer oder sogar als Franchisenehmer mit.

unternehmenswelt