Kapitalbedarf

Businessplan kostenfrei erstellen - Kapitalbedarf bestimmen

  • Businessplan einfach & selbst erstellen
  • Existenzgründung & Kapitalbedarf
  • Gründungszuschuss & Einstiegsgeld

Unter Kapitalbedarf versteht man die Menge an Finanzkapital, die ein Unternehmen nach Existenzgründung benötigen könnte um seine Investitionen zu tätigen, bzw. sein Strukturvermögen zu finanzieren. Der Kapitalbedarf ist die Summe aller kumulierten Einzahlungen.

Unter Kapitalbedarf versteht man die Menge an Finanzkapital, die ein Unternehmen nach Existenzgründung benötigen könnte um seine Investitionen zu tätigen, bzw. sein Strukturvermögen zu finanzieren. Der Kapitalbedarf ist die Summe aller kumulierten Einzahlungen (Anschaffungskosten zuzüglich Kapitalkosten) abzüglich der kumulierten Auszahlungen. Die Planung von Kapitalbedarf kann neben der Liquiditätsplanung ein wichtiger Teilbereich von einem Businessplan sein.

Der Kapitalbedarf zur Existenzgründung ist der Betrag an finanziellen Mitteln, den Sie benötigen, um mit Ihrem Unternehmen wie z. B. einer Mini GmbH zu starten und die erste Aufbauphase zu überstehen. Das Kapital setzen Sie ein für das Anlagevermögen, für das Umlaufvermögen und Gründungskosten. Im Businessplan können zum Anlagevermögen Sachinvestitionen zählen, die dem Unternehmen längerfristig zur Verfügung stehen.

Die für den Kapitalbedarf der Mini GmbH erforderlichen Anschaffungskosten können nach dem Vergleich von Angeboten leicht beziffert werden. Es sind z. B. Erwerb von Grundstücken; bauliche Investitionen; Werkstattausstattung, Werkzeuge; sonstige Betriebs-, Geschäfts- und Büroausstattung und der Fuhrpark. Die Ermittlung von Kapitalbedarf für das Umlaufvermögen ist schwieriger. Nach Existenzgründung sind z. B. Verbrauch von Material; Löhne; Lagerdauer und Zahlungsmodus der Kunden zu berücksichtigen.

Wirtschaftslexikon A – Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
unternehmenswelt