15.10.2010

unternehmenswelt Franchise-Check: Porta Mondial

Franchise-Konzepte im Visier von unternehmenswelt.de

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Werbegebühren, Eintrittsgebühren, einmalig oder monatlich - das sind die typischen Franchisegebühren, die Franchisenehmer zahlen müssen, damit sie Partner eines Franchise-Systems werden können. Dafür bekommen sie aber die Möglichkeit, eine bereits erprobte Geschäftsidee und Marke für ihre Selbstständigkeit zu nutzen. Welche Konzepte es gibt und was sie ihren Partnern bieten, zeigen wir. Heute: Porta Mondial

Werbegebühren, Eintrittsgebühren, einmalig oder monatlich - das sind die typischen Franchisegebühren, die Franchisenehmer zahlen müssen, damit sie Partner eines Franchise-Systems werden können. Dafür bekommen sie aber die Möglichkeit, eine bereits erprobte Geschäftsidee und Marke für ihre Selbstständigkeit zu nutzen. Welche Konzepte es gibt und was sie ihren Partnern bieten, zeigen wir. Heute: Porta Mondial

Worin besteht die Geschäftsidee von Porta Mondial?
Porta Mondial: Bei Porta Mondial handelt es sich um ein international bewährtes Franchise-System im Bereich Immobilien. Das Unternehmen basiert auf einem umfangreichen Netzwerk von Immobilienmaklern in verschiedenen Ländern.

Wo gibt es bereits Franchise-Partner?
Porta Mondial: Bisher weist das Unternehmen Franchise-Partner auf Mallorca, Ibiza, an der Costa Brava, auf Teneriffa und in Düsseldorf auf. Weitere Immobilienshops in Deutschland, Österreich, der Schweiz, sowie in ausgewählten internationalen Feriendestinationen sollen folgen.

Wie ist das Franchise-Konzept aufgebaut?
Porta Mondial: Jeder Franchisenehmer bekommt ein bestimmtes Lizenzgebiet zugeteilt. Dazu gehört jeweils ein eigener Immobilienshop, der den Mittelpunkt der regionalen Aktivitäten sowie das Erkennungsmerkmal der Regionalmarke darstellt. Das Franchise-Konzept basiert auf einem modularen System, welches auf den Elementen der Dachmarke Porta Mondial aufgebaut ist. Porta Mondial setzt zudem auf die Online-Vermarktung mit einer eigenen Immobilienwebsite.

Investitionssumme und Eigenkapital: Womit muss man rechnen?
Porta Mondial: Als Franchisenehmer sollte man von einer Gesamtinvestitionssumme von 80.000 Euro ausgehen. Rund 20.000 Euro Eigenkapital sind dafür nötig.

Welche Franchisegebühren fallen an?
Porta Mondial: Damit die Marke und das Geschäftskonzept von den Partnern genutzt werden können, ist eine Eintrittsgebühr von 20.000 Euro zu zahlen. Die laufende Franchisegebühr beträgt 12,5 %, die Werbegebühr 2,5 % des Umsatzes.

Welche Leistungen sieht das Franchise-Konzept vor?
Porta Mondial: Die Franchisepartner werden von Porta Mondial von Anfang an begleitet. Die Unterstützung erfolgt bei der Standortwahl für den eigenen Immobilienshop, der Ausstattung mit dem kompletten Geschäftssystem und bei der Wahl der Marketingtools. Partner können von einem Ausbildungsprogramm profitieren, so dass auch Branchenfremde einen schnellen Einstieg in das Geschäft finden.

Zum Internetangebot von Porta Mondial

Über unternehmenswelt.de Franchise-Check:
Franchise-Konzepte werden für Gründer immer attraktiver, doch kennen sich noch immer nicht alle über diese Möglichkeit der Selbstständigkeit aus. Unternehmenswelt.de stellt für Gründungswillige ausgewählte Franchise-Konzepte vor und informiert über ihre Verbreitung, die Zielgruppe sowie über Details wie Vertragsdauer, nötiges Eigenkapital und Franchisegebühren.

Über den Autor

Kristin Lux

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
27.12.2016

Unternehmernews der Woche 51/2016

Franchiseübernahme Joey's Pizza, KfW-Unternehmerkredit im Fördermittelcheck uvm.

Unternehmernews der Woche 51/2016

Wir hoffen Sie konnten die Weihnachtstage nutzen, konnten etwas Kraft tanken und sind nun bereit mit den wöchentlichen Unternehmernews bestens informiert ins neue Jahr zu starten. Wir haben die wichtigsten Informationen wieder für Sie zusammengefasst und wünschen Ihnen, unseren Lesern, Mitgliedern und Partnern einen grandiosen Rutsch ins neue Jahr.

02.01.2017

Unternehmernews der Woche 1/2017

Unternehmerstories 2016, kostenfreie Vorlagen für Unternehmer, Neuregelungen ab Januar 2017 uvm.

Unternehmernews der Woche 1/2017

Als erstes wünschen wir unseren Mitgliedern, Partnern und Lesern ein erfolgreiches, herausforderndes und aufregendes Jahr 2017! Passend dazu haben wir wieder die wichtigsten News für Unternehmer und Gründer zusammengefasst. Unter anderem geben wir Ihnen einen umfangreichen Überblick über neue Gesetze und Bestimmungen, die Sie ab Januar 2017 erwarten werden. Alles andere lesen Sie hier.

19.12.2016

Unternehmernews der Woche 50/2016

Unternehmerstory mit Reinhard Gross, Expansionspläne Jamie's Italian, futureSAX 2017 uvm.

Unternehmernews der Woche 50/2016

Die letzten Wochen von 2016 laufen. Wir haben alle Infos für einen erfolgreichen Start in 2017 - neue Gesetze und Regelungen sowie die ersten Termine für unsere kostenfreien Existenzgründerseminare im neuen Jahr - zusammengefasst. Welche Themen Sie außerdem auf keinen Fall verpassen dürfen, lesen Sie in den Unternehmernews der Woche.

unternehmenswelt