25.12.2019

New Work Trends 2019

So gewinnen und halten Sie Mitarbeiter auch im kommenden Jahr

Das Portal für Gründer und Unternehmer

  • Kontakt zu mehr als 500.000 Unternehmern
  • Unterstützung bei Ihrer Gründung & Finanzierung
  • Zugang zu kostenfreien Tools & Vorlagen

Was müssen Unternehmer in Zeiten des Fachkräftemangels ihren Mitarbeitern künftig bieten, um wettbewerbsfähig zu bleiben? Welche technologischen Entwicklungen verändern die Arbeitswelt von morgen? Wie können KMU die Digitalisierung durch Change Management erfolgreich gestalten? Wir geben Ihnen einen Überblick der wichtigsten New Work Trends aus 2019.

Frohe Weihnachten!

NewWork Studie 2019: Das wünschen sich Ihre Mitarbeiter im Neuen Jahr

"Wie arbeitet Deutschland?" Das wollte der Digitalverband Bitkom im vergangenen September genauer wissen und befragte insgesamt mehr als 1.000 Berufstätige in Deutschland im Alter von 16 bis 65 Jahren zum Thema New Work, zu ihrem Arbeitsalltag, ihrer persönlichen Einstellung zu New Work-Methoden, aber auch zu ihrer (Erwartungs)Haltung gegenüber Vorgesetzten. 

Das mehrheitlich positive Befragungsergebnis machte deutlich, dass deutsche Berufstätige New Work Konzepten und Methoden sehr aufgeschlossen gegenüber stehen. Darüber hinaus gewinnen Arbeitgeber in der Gunst ihrer Fachkräfte, wenn Sie diesen erlauben, mit einer gewissen den jeweils individuellen Gegebenheiten angemessenen Flexibilität im Unternehmen zu agieren. Dies kann z.B. durch interdisziplinäre Teamarbeit forciert werden. Die bereits als Klassiker geltenden Bedürfnisse nach einer prinzipiell sinnstiftenden Tätigkeit bei flexibler Zeiteinteilung sind ebenfalls mehrheitlich geäußerte Bedürfnisse deutscher Berufstätiger.

Unternehmen, die 2020 neue Fachkräfte gewinnen möchten, sollten sich auch an den folgenden 5 Kernaussagen und Wünschen ihrer Zielgruppe orientieren:

  1. 92% der Berufstätigen stehen New Work-Methoden sehr oder aufgeschlossen gegenüber.
  2. 96% wollen ihre Arbeitszeit frei einteilen können. 82% wünschen sich eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
  3. 91% messen digitalen Technologien eine große Bedeutung für ihr Arbeitsleben bei. Davon glauben 77% der Befragten, dass ihre Digitalkompetenz zumindest genauso wichtig sein wird, wie ihre fachliche und soziale Kompetenz.
  4. 96% wünschen sich einen Arbeitgeber, der Werte vertritt, mit denen sie sich selbst identifizieren können.
  5. 97% der Umfrageteilnehmer fordern, dass Frauen und Männer für die gleiche Arbeit auch gleich bezahlt werden.

New Work oder die Frage: „Was ist es, was ich wirklich, wirklich will?“

Was ist New Work?
Was ist New Work?
Ist der Wunsch nach freier Selbstverwirklichung ein Monopol der StartUp-Kultur oder kann ein Produktionsmitarbeiter eines mittelständischen Betriebs seinen Arbeitsplatz gleichsam kreativ gestalten? Welche New Work-Methoden nutzt man in Zeiten der Digitalisierung? Wir folgen dem Begriff New Work zu seinen Ursprüngen und staunen darüber, welche Berufsgruppe tatsächlich die Pioniere der New Work-Bewegung sind.

NewWork Technologien und Methoden: So motivieren Sie Ihre Mitarbeiter im Neuen Jahr

Nicht nur digitale Geschäftsmodelle erlauben eine Flexibilität von Arbeitszeit- und/oder Arbeitsorten. Gemäß einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) ist in Deutschland mobile Arbeit im Home Office oder Coworking Space theoretisch für 40% aller Arbeitsplätze möglich. Tatsächlich nutzten im Jahr 2017 laut Statistischem Bundesamt in Deutschland allerdings nur 11% aller Beschäftigten diese Möglichkeit in regelmäßigen Abständen. Gerade strukturschwache Regionen könnten vom Prinzip der Vertrauensarbeitszeit und nur teilweiser Präsenzpflicht auch in Zeiten des Klimawandels (Stichwort Pendlerstrom) profitieren. Dies sah 2019 auch die Bundesregierung so und plant entsprechende gesetzliche Vorstöße für eine Liberalisierung der Arbeitskultur, deren Fortgang ab Januar 2020 weiter zu beobachten ist. 

Digitale Technologien machen es neben bereits als Standard verwendeten Management Tools wie Slack oder Zoom möglich mit jedem Ihrer Mitarbeiter an jedem Ort dieser Welt virtuell zu kommunizieren. Dies kann im alltäglichen Miteinander weit verzweigter Teams eine neue Möglichkeit direkter Interaktion bilden, die zugleich Ihre Reisekasse schont, Fun Factor inklusive.

Darüber hinaus sollten KMU die geforderte Flexibilität ihrer (zukünftigen) Mitarbeiter auch unter Beweis stellen. Hier lohnt ein Blick auf deutsche Traditionshersteller wie Bosch, Daimler, BMW und Siemens. Diese sind bereits seit längerem New Work Pioniere und nutzen das Bedürfnis nach sinnstiftender Tätigkeit unter Forcierung individueller Stärken einzelner Mitarbeiter zum Wohle ihrer jeweils im Zentrum stehenden Projektteams. Diese als Working Out Loud bezeichnete NewWork-Methode ist auf sämtliche Unternehmensgrößen und Projektteams anwendbar. 

Sollten Sie im Gegenteil eher Schwierigkeiten haben mit Verweigerungshaltungen unter Mitarbeitern, die interne Veränderungen häufig aus nachvollziehbaren Ängsten blockieren, so können Sie diese gleichsam auflösen. Im Baukasten der NewWork-Anwendungen finden sich ebenfalls zahlreiche Change-Management-Methoden, die neue Entwicklungen nachhaltig und zum Wohle aller im Unternehmen zu etablieren verstehen.

***In diesem Sinne wünschen wir Ihnen und Ihrem Team besinnliche Feiertage!***

Lesen Sie außerdem zu diesem Thema

Coworking - die Zukunft der (Zusammen)Arbeit
Coworking - die Zukunft der (Zusammen)Arbeit
Als Freiberufler oder Gründer zu Beginn eines Geschäftsaufbaus ist das home office entweder elementar und/oder finanziell oft noch geboten. Der mangelnde Austausch mit Kollegen oder anderen Gründern kann mittelfristig allerdings kontraproduktiv sein. Digitale Geschäftsideen mit viel Spielraum für Work & Travel haben ebenfalls dazu geführt, dass das Modell des Coworking und Coworking Space eine kostengünstige Alternative zur festen Büroadresse sein kann. Wie hat sich Coworking von "nur" freiem W-LAN-Zugang in noch zweckentfremdeten Räumen hin zu attraktiven teils branchenspezifischen Metropolstandorten entwickelt? Welche Modelle für welche Personen- und Berufsgruppen bieten sich aktuell an?
Coworking Days & Coworking Safari
Coworking Days & Coworking Safari
Der Markt der Coworking Anbieter wird dichter. Ein einstiges Nischenphänomen hat sich zu einem lukrativen Geschäft entwickelt. Während die rege Konkurrenz Anbieter vor neue Herausforderungen in Marketing und Vertrieb Ihres Angebots stellt, profitieren Freiberufler und Gründer von einer vielfältigen Auswahl wie selten zuvor. Im Rahmen der Coworking Days können Coworker sogar das Angebot unterschiedlicher Anbieter weltweit kostenlos einen Tag lang testen. Oder wie wäre es mit einem Teambuilding Event in der afrikanischen Savanne? Bei aktuell sich ankündigenden kalten Temperaturen lohnt ein Blick über den Äquator.
Coworking Visa Initiative
Coworking Visa Initiative
Sommer, Sonne und trotzdem ein voller Schreibtisch? Wer als Freiberufler oder KMU bereits die Vorzüge eines Coworking Space im Alltag nutzt, kann in den heißen Monaten des Jahres u.U. seine Flexibilität über die Landesgrenzen hinweg ausdehnen. Neben dem berühmten Blick über den Tellerrand warten eine internationale Klientel und der eine oder andere Strandbesuch in der Mittagspause. Wir zeigen Ihnen welche Coworking Spaces in Deutschland als Partner der Kooperative Coworking Visa ihre Mitglieder kostenlos an die schönsten Orte der Welt schicken.

Über den Autor

Kathleen Händel

Kathleen Händel

Die studierte Kulturwissenschaftlerin arbeitet seit ihrem Master als Redakteur u.a. in den Bereichen Tourismus, für verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen. Die Themen responsible tourism, innovative Entwicklungskonzepte und eine nachhaltige economy 4.0 bildeten ihre bisherigen redaktionellen Schwerpunkte. Im unternehmenswelt.de Team schreibt sie seit 2018 u.a. über die digitale Evolution durch Bitcoin, Blockchain und deren gesellschaftliche Bedeutungen. Seit 2019 verantwortet Kathleen Händel den Content-Bereich auf unternehmenswelt.de.

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
13.01.2020

Coworking und das Phänomen Open Lobby

So nutzen Hoteliers den New Work Trend für mehr Umsatz

Coworking und das Phänomen Open Lobby

Open Lobbies als multifunktionale Begegnungsräume richten sich an Touristen, Geschäftsreisende, aber auch Unternehmen, Freiberufler oder einheimische Tagesgäste. Mit neuen gastronomischen Konzepten, als attraktiver Seminarveranstalter oder Coliving Anbieter können Hotelbesitzer New Work Trends nutzen, um ihre Umsätze zu steigern. Wir geben Inspiration für einen optimal genutzten Eingangsbereich.

04.12.2019

Working Out Loud

5 Prinzipien für agiles Projektmanagement

Working Out Loud

Bosch, Daimler, BMW und Siemens nutzen es bereits, Working Out Loud. Dahinter verbergen sich konkret fünf Prinzipien der Selbstorganisation, die in interdisziplinären Teams, aber auch für das Erreichen individueller Ziele als Einzelunternehmer genutzt werden können. Wir zeigen Ihnen, wie Sie jedem Ihrer Mitarbeiter eine Stimme geben und Ihr Team perfekt ausbalancieren.

05.11.2019

Coworking Days & Coworking Safari

Networking weltweit für Freiberufler, Gründer und StartUps

Coworking Days & Coworking Safari

Der Markt der Coworking Anbieter wird dichter. Ein einstiges Nischenphänomen hat sich zu einem lukrativen Geschäft entwickelt. Während die rege Konkurrenz Anbieter vor neue Herausforderungen in Marketing und Vertrieb Ihres Angebots stellt, profitieren Freiberufler und Gründer von einer vielfältigen Auswahl wie selten zuvor. Im Rahmen der Coworking Days können Coworker sogar das Angebot unterschiedlicher Anbieter weltweit kostenlos einen Tag lang testen. Oder wie wäre es mit einem Teambuilding Event in der afrikanischen Savanne? Bei aktuell sich ankündigenden kalten Temperaturen lohnt ein Blick über den Äquator.

unternehmenswelt