Mindestlohn

Mindestlohn - Kostenlose Vorlagen zum Arbeitsrecht

  • Kündigung & Mindestlohn
  • Arbeitsvertrag & Tarifbindung
  • Über 300 weitere kostenlose Vorlagen

Der Mindestlohn ist das kleinste rechtlich zulässige Arbeitsentgelt. Festgesetzt wird der Lohn mit Hilfe gesetzlicher Regelung bzw. wird er in einem allgemeinverbindlichen Tarifvertrag festgeschrieben oder automatisch durch das Verbot von Lohnwucher festgelegt. Bei einem Lohnwucher.

Der Mindestlohn ist das kleinste rechtlich zulässige Arbeitsentgelt. Festgesetzt wird der Lohn mit Hilfe gesetzlicher Regelung bzw. wird er in einem allgemeinverbindlichen Tarifvertrag festgeschrieben oder automatisch durch das Verbot von Lohnwucher festgelegt. Bei einem Lohnwucher steht das Arbeitsentgelt in starkem Missverhältnis zur Arbeitsleistung. Bei Existenzgründung und Anstellung von Arbeitnehmern muss der Lohn mit im Businessplan kalkuliert werden.

Die Regelung über einen Mindestlohn kann sich auf den Stundenlohn oder das Monatsentgelt bei einer Vollzeitbeschäftigung beziehen. Es gibt nationale Mindestlöhne sowie regionale, die sich auf Städte oder Bundesländer beziehen. Daneben gibt es auch branchenspezifische Mindestlöhne. Diese sowie auch der allgemeine gesetzliche Mindestlohn werden auf arbeitsmarkt- und sozialpolitische Aspekte hin stark diskutiert.

Für den Mindestlohn spricht die Verbesserung der Lohnsituation der Beschäftigten im Niedriglohnsektor, dagegen jedoch mögliche Verluste von Arbeitsplätzen. Wie ein Mindestlohn sich auf das Beschäftigungsniveau auswirkt, hängt von seiner Höhe im Verhältnis zum allgemeinen Lohnniveau ab. Seit dem Jahr 2007 gibt es in 20 der 27 Mitgliedsstaaten der EU einen gesetzlich festgelegten Mindestlohn.

Wirtschaftslexikon A – Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
unternehmenswelt