Titelbild

Hedge Fonds

Businessplan kostenfrei erstellen

Hedge-Fonds bezeichnet ein von einer Kapitalanlagegesellschaft aufgelegtes Produkt, an dem Anteile erworben werden können. Mit dem zur Finanzierung gewonnenen Kapital, erwirbt der Hedge-Fonds Wertgegenstände aus unterschiedlichen Anlagebereichen, um das Anlagekapital auf den Finanzmärkten zu vermehren. Im Unterschied zu Investmentfonds ist ein Hedge-Fonds in der Wahl der Anlagestrategie viel freier. Auch der Unternehmer kann nach der Existenzgründung Anteile an Hedge-Fonds erwerben.

Zur Versicherung eines Handlungsspielraums des Fondsmanagers, wird diesem durch die Kapitalanlagegesellschaft, bei welcher der Fonds aufgelegt wurde, ein gewisser Rahmen gesetzt. Da es international keine zwingenden Regeln gibt, können der Aufbau und das Anlagerisiko der Hedge-Fonds sehr unterschiedlich sein. Die gewählte Strategie des Fonds kann durch gesellschaftliche Veränderungen, Spekulation auf den Devisenmärkten und Marktbeobachtung zustande kommen.

Eine Vielzahl der möglichen Strategien, die ein Hedge-Fonds-Manager wählen kann, können Kategorien zugeordnet werden: Relative Value, Equity Long/Equity-Short, Event Driven, Global Macro Strategie und Managed Futures/ CTAs. Hedge-Fonds, die außerhalb Deutschlands aufgelegt werden, unterliegen zur Versicherung gegen das Risiko einer unterschiedlichen Überwachung, agieren allerdings meistens ohne ein Kontrollsystem der Finanzmärkte und haben aufgrund geringerer Steuern ihren Sitz in Steueroasen.