Titelbild

Hausbank

Businessplan kostenfrei erstellen

Als Hausbank wird die Bank bezeichnet, von der aus ein Kunde zum größten Teil seine Geldgeschäfte abwickelt. Oft ist es besonders nach der Existenzgründung von kleinen und mittleren Unternehmen der Fall, dass diese sich an eine Hausbank eng binden. Die längerfristige Zusammenarbeit zwischen dem Unternehmen und der Bank hat den Vorteil, dass die Bank dann gut mit den Gegebenheiten des Unternehmens vertraut ist.

Die Hausbank ist besser mit den Chancen und Risiken vertraut, was eine Kreditvergabe erleichtert. Oft kann für das Unternehmen auch eine bessere Beratung gewährleistet werden. Durch die Bindung entsteht jedoch auch eine Abhängigkeit, die oft der Grund für die Zusammenarbeit mit einer weiteren Bank ist. Bei größeren börsenorientierten Unternehmen besteht eine geringere Abhängigkeit von einer Bank aufgrund der Transparenz des Kapitalmarktes bei Finanzierungsfragen.

Wenn ein Unternehmen mehrere Niederlassungen mit eigenen Bankkonten führt, ist es praktischer, diese bei ein und derselben Bank zu führen, da dies das Cash Management erleichtert. Die Liquidität kann täglich zentral konzentriert werden und dann nach finanzieller Lage auf dem Geldmarkt angelegt oder benutzt werden um kurzfristige Unterdeckungen auszugleichen. Auch beim Zahlungsverkehr sollte in der Regel nur mit einer Hausbank zusammengearbeitet werden.