Titelbild

Führungsstile

Businessplan kostenfrei erstellen

Unter einem Führungsstil versteht man die Art und Weise, wie ein einzelner Vorgesetzter in seinem Unternehmen, egal ob eine KG, Mini GmbH oder OHG, seine Mitarbeiter führt. Insgesamt kann man 4 Führungsstile unterscheiden. Zum einen gibt es den autoritären bzw. hierarchischen Führungsstil. Der Vorgesetzte gibt hier Anweisungen, Aufgaben und Anordnungen, ohne die Mitarbeiter nach ihrer Meinung zu fragen. Die Entscheidungshoheit liegt allein beim Vorgesetzten.

Bezieht der Vorgesetzte seine Mitarbeiter in das Betriebsgeschehen mit ein, spricht man von dem kooperativen bzw. demokratischen Führungsstil. Diskussionen und sachliche Unterstützung sind erlaubt. Treten Fehler auf, wird in der Regel nicht bestraft, sondern geholfen. Im Laissez-faire-Führungsstil haben die Mitarbeiter viele Freiheiten. Sie bestimmen ihre Aufgaben und die Organisation selbstständig. Informationen fließen mehr oder weniger zufällig. Der Vorgesetzte greift nicht in das Geschehen ein.

Der richtungsbezogene Führungsstil unterscheidet zwei Arten. Beim aufgabenorientierten bzw. sachorientierten Führungsstil übt der Vorgesetzte Leistungsdruck auf den Mitarbeiter aus. Der Vorgesetzte bemüht sich um Termineinhaltung, damit Aufträge fristgerecht abgeliefert werden. Im personenorientierten bzw. beziehungsorientierten Führungsstil behandelt der Führende seine Mitarbeiter als Partner, um die Arbeit gemeinsam zu bewältigen. Er bemüht sich um ein gutes Verhältnis zu seinen Mitarbeitern.