Titelbild

Fertigungseinzelkosten

Businessplan kostenfrei erstellen

Die Fertigungseinzelkosten sind Teil der Fertigungskosten und diese ergeben zusammen mit den Materialkosten die Herstellkosten eines Produktes. Die Fertigungseinzelkosten müssen dem hergestellten Vermögensgegenstand direkt zurechenbar sein. In einem Businessplan können die Fertigungseinzelkosten meist nicht genau beziffert werden, da diese erst auf der Basis von Arbeitsplänen und auf den Rückmeldungen der effektiven Fertigungszeiten ermittelt werden können.

Zu den Fertigungseinzelkosten gehören meist auch die Fertigungslöhne. Bei der Existenzgründung kann der zukünftige Unternehmer diese Kosten bereits grob kalkulieren. Für die Ermittlung des Fertigungslohns wird die Zeit, die für die Herstellung des Produktes verwandt wurde mit dem jeweiligen Lohnsatz verrechnet. Die Summe der Fertigungslöhne ergibt dann die Fertigungseinzelkosten, die für diesen Produktionsgegenstand angefallen sind.

Die Fertigungseinzelkosten bilden in der Vollkostenrechnung die Grundlage für die Umlage der Fertigungsgemeinkosten. Von den Fertigungseinzelkosten abzugrenzen sind die Sondereinzelkosten der Fertigung, die nicht einer konkreten Einheit zugeordnet werden können, sondern lediglich einem bestimmten Auftrag zugewiesen sind. Fertigungseinzelkosten sind demnach den Kostenträgern verursachungsgerecht zurechenbar.