Erlös

Erlös - Kostenlose Finanzverwaltung für Ihr Unternehmen

  • Buchführung & Rechnungen verwalten
  • Professionelle Steuerexperten finden
  • Erlöse steigern

Als Erlös wird der Gegenwert in Form von Geld oder Forderungen bezeichnet, der durch den Ankauf von Produkten (Erzeugnissen) oder Dienstleistungen sowie aus Vermietung oder Verpachtung einem Unternehmen zufließt. Im Handelsunternehmen sind die.

Als Erlös wird der Gegenwert in Form von Geld oder Forderungen bezeichnet, der durch den Ankauf von Produkten (Erzeugnissen) oder Dienstleistungen sowie aus Vermietung oder Verpachtung einem Unternehmen zufließt. Im Handelsunternehmen sind die Begriffe Ertrag und Erlös identisch. Im Businessplan muss der Gründer seine zukünftigen Erträge kalkulieren und damit den Erlös klar und möglichst genau herausarbeiten.

Der Erlös wird aus der Summe der mit den Verkaufspreisen bewerteten Absatzmengen oder Dienstleistungen minus den Aufwand errechnet. Der Netto- Erlös entsteht jedoch erst nach Abzug der Erlösminderungen, wie Gutschriften, Skonti und Rabatte. Für eine Existenzgründung ist zu beachten, dass für die Preiskalkulation der Netto-Erlös maßgebend ist.

In Industriebetrieben hingegen wird in der Kostenrechnung zwischen dem Erlös aus verkauften Fertigprodukten und dem Ertrag aus hergestellten Produkten unterschieden. Durch die Bestandsänderungen von Halb- und Fertigwaren und aus der Aktivierung der Eigenleistungen entstehen hier die Unterschiede zwischen Ertrag und Erlös.

Wirtschaftslexikon A – Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
unternehmenswelt