Titelbild

Endverbraucher

Businessplan kostenfrei erstellen

Der Endverbraucher meint in der Ökologie das letzte Glied in der Nahrungskette und wird dort genau als Konsument bezeichnet. In der Wirtschaft ist damit der Kunde oder Verbraucher gemeint, das letzte Glied in einer Absatzkette. Der Verbraucher ist eine natürliche Person, die Dienstleistungen und Waren käuflich erwirbt, um die eigenen Bedürfnisse zu befriedigen.

Der Begriff Endverbraucher oder auch Konsument kommt von der Tätigkeit des Verbrauchens oder Konsumierens. Ein Produkt wird regelmäßig zu einem bestimmten Zweck verwendet und nach Aufbrauchen wieder neu beschafft. Der Rechtsbegriff des Konsumenten oder Verbrauchers beschreibt jede natürliche Person, die mit einem Unternehmen Geschäfte schließt oder selbst als Unternehmer, der seine Geschäftsidee umgesetzt hat, tätig wird.

Bei einem Geschäft sind immer die Positionen der Beteiligten wichtig. Der Firmenbesitzer ist auch ein Konsument, wenn er als Privatperson auftritt. Aufgrund der üblicherweise gegebenen wirtschaftlichen Unterlegenheit des Endverbrauchers bedarf er eines besonderen Schutzes, welcher im Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt ist. Darin ist eine Person Verbraucher, wenn sie ein Rechtsgeschäft abschließt, das nicht der gewerblichen Tätigkeit dient.