Club-Eröffnung: Erfolgreich selbständig im Veranstaltungsgeschäft

Genehmigungen, persönliche Anforderungen, Finanzierung und Fördermittel

Das Portal für Gründer und Unternehmer

  • Unterstützung bei Ihrer Gründung
  • Kostenfreies Businessplan-Tool & Fördermittelcheck
  • Kontakt zu mehr als 500.000 anderen Unternehmern

Zahlen des Statistischen Bundesamts zeigen ein zwar immer noch reges Veranstaltungsgeschäft in Deutschland, jedoch mit veränderten Gewichtungen im Verlauf der vergangenen zehn Jahre. 2015 überstieg die Anzahl der Bars (2114) in Deutschland erstmals die der Clubs (2042), was die Analysten auf einen gesteigerten Altersdurchschnitt aber auch veränderte Freizeitgewohnheiten zurückführen. Im Hinblick auf die Nachfrage profitieren aktuell besonders kleine individuelle Clubs. Können Sie zudem auf eine nachhaltige Standortsicherung bauen, die nicht im Zuge neuer, städtischer Bauprojekte auf dem Spiel steht, erhöhen sich die Chancen als ausgesuchter Veranstalter gut frequentiert zu werden. Im Folgenden geben wir Ihnen einen Überblick der wichtigsten Anforderungen, die angehende Clubbetreiber erfüllen müssen.

Erfolgreich Gründen als Clubbetreiber

Businessplan Club A-Z: Diese Inhalte gehören in Ihren Businessplan

Businessplan Cluberöffnung
Businessplan Cluberöffnung
Im Jahr 2018 erwirtschafteten mehr als 4500 Bars, Diskotheken, Tanz- und Vergnügungslokale in Deutschland rund 90 Milliarden EUR netto. Ob in Techno-Clubs, Jazzkellern oder Salsa-Bars, spätestens am Freitag sind die Nächte in Deutschland lang und die Tanzflächen füllen sich. Damit Sie als Clubbesitzer ebenso unbeschwert wie Ihre Gäste bleiben, bedarf es bereits vor der Eröffnung einer gründlichen Planung. Wir geben Ihnen einen Überblick der wichtigsten Inhalte für Ihren Businessplan - vom behördengerechten Standort über die erteilte Schanklizenz bis zu einer erfolgreichen Mischkalkulation für Ihre Gründung im Veranstaltungsgeschäft.
unternehmenswelt