Titelbild

Buchung

Businessplan kostenfrei erstellen

Unter Buchung versteht man die Eintragung eines Geschäftsvorfalls auf der Basis eines Beleges in der Buchführung. Die Buchung erfolgt nach dem Buchungssatz. Der Buchungssatz legt fest, auf welchem Konto welche Beträge gebucht werden sollen. Dieser muss vor der Buchung auf jedem Beleg festgeschrieben werden. Der Businessplan eines Existentgründers sollte in jedem Fall auch die Kosten für die Buchhaltung enthalten, da die Gründer vor allem zu Beginn einen Steuerberater zu Rate ziehen werden.

Die Registrierung von Bestellungen und Aufträgen stellt ebenfalls eine Buchung dar. Die häufigste Form der Buchung ist das Buchen von Kassenbelegen. Bei der Existenzgründung sollte daher in jedem Fall beachtet werden, dass alle Belege und Kontoauszüge ordentlich und chronologisch abgeheftet werden, um eine ordnungsgemäße Buchung durch den Steuerberater zu ermöglichen.

Die Buchung von Belegen erfordert meist steuerrechtliches Fachwissen, so dass der Großteil aller Unternehmen die Buchung einem externen Steuerberater überlässt. Großkonzerne beschäftigen meist eigene Steuerberater und haben eine eigene Buchhaltungsabteilung. Die Buchung dient vordergründig dazu, den Informationsanforderungen von Behörden, wie dem Finanzamt nachzukommen.