Titelbild

Beleg

Businessplan kostenfrei erstellen

Existenzgründer und Unternehmer kennen den wichtigsten Grundsatz für die Buchführung: Keine Buchung ohne Beleg! Unter einem Beleg ist ein Dokument zu verstehen, welches im Rahmen des betrieblichen Rechnungswesens Daten über einen Geschäftsvorfall enthält. Ein Beleg dokumentiert ein Ereignis im Geschäftsprozess, welches eine finanzielle Auswirkung auf ein Unternehmen hat und daher in der Buchhaltung erfasst werden muss.

Existenzgründer und Unternehmer haben im Rahmen der Steuerberatung gewisse Pflichten zur Buchführung zu erfüllen. Steuerberater verweisen darauf, dass ein Beleg Grundlage jeder Buchung ist. Ein Beleg ist ein Nachweis für die Richtigkeit der Aufzeichnung. Zu Zwecken der Steuerberatung und Prüfung durch Finanzehörden gilt für Belege eine gesetzliche Aufbewahrungspflicht, die gesetzlich im HGB geregelt ist und bei Umsetzung eines Businessplan von Beginn an zu beachten ist.

Belege
können aus Zahlungsvorgängen, aber auch aus allen anderen Ereignissen entstehen, welche die Vermögenslage ändern. Steuerberater nennen hier beispielsweise Materialentnahmescheine oder Inventurlisten. Im Rahmen der Steuerberatung gibt es Mindestangaben, welche ein Beleg enthalten muss. Dazu zählen u. a. die Bezeichnung des Vorgangs, das Datum und der Betrag. Im Rahmen des Umsatzsteuerrechtes gibt es darüber hinaus weitere Anforderungen an einen Beleg.