Titelbild

Bekanntheitsgrad

Businessplan kostenfrei erstellen

Der Bekanntheitsgrad gibt Auskunft darüber, wie viele Personen das Unternehmen, die Marke, den Businessplan oder das Produkt kennen. Dabei handelt es sich bei dem Bekanntheitsgrad um eine schwer zu ermittelnde Größe. Oftmals bestimmen Marktforschungsinstitute auf Grundlage von Befragungen mit Stichprobencharakter den Bekanntheitsgrad des jeweiligen Untersuchungsgegenstandes.

Natürlich ist die Aussagekraft einer Erhebung zum Bekanntheitsgrad keine verlässliche Größe, da hierbei nur eine Stichprobenerfassung als Grundlage dient. Jedoch stellen derartige subjektive Betrachtungen zum Bekanntheitsgrad einen guten Indikator über den Erfolg der Vermarktung dar. Dabei ist anzumerken, dass ein Bekanntheitsgrad nicht immer positiv sein muss, was bei derartigen Befragungen mit erforscht werden sollte.

Gerade bei einer Existenzgründung ist es von entscheidender Bedeutung einen gewissen Bekanntheitsgrad bei seiner Zielgruppe zu erreichen. Dies sollte das Ziel des Marketings sein. Aber auch darüber hinaus gilt es seinen Bekanntheitsgrad auszubauen und somit neue Kundenkontakte zu erschließen. Geeignete Möglichkeiten und Instrumente zur eigenen Vermarktung bzw. zur Steigerung des Bekanntheitsgrad sollten Bestandteil des Businessplan sein.