Titelbild

Backoffice

Businessplan kostenfrei erstellen

Als Backoffice bezeichnet man in der Regel einen Unternehmensteil, der nicht im Vordergrund des Kerngeschäftes steht. Jedoch stehen die Tätigkeiten des Backoffice direkt mit dem normalen Tagesgeschäft bzw. dem Kerngeschäft in Verbindung. Typischerweise werden, unter der Bezeichnung Backoffice, Tätigkeiten wie die Buchführung, der EDV-Support, teilweise auch das Mahnwesen und Controlling verstanden.

Die Funktion des Backoffice ist demzufolge in der Aufrechterhaltung und Unterstützung des Kerngeschäftes zu sehen, wobei nicht der primäre Kundenkontakt im Vordergrund steht. Gerade die organisatorischen Belange werden bei einer Existenzgründung stark unterschätzt. Jedes Unternehmen sollte daher in seinem Businessplan die Notwendigkeit eines Backoffice bzw. entsprechende Kapazitäten einplanen.

Am Beispiel eines Handelsunternehmens lässt sich die Aufteilung in Kerngeschäft und Backoffice verdeutlichen. So sind die Bereiche Einkauf, Vertrieb und Marketing dem Kerngeschäft zuzuordnen. Zum Backoffice zählen die Bereiche Buchführung, Credit Risk Management, Zollabwicklung, EDV-Organisation und organisatorische Belange. Letztendlich sollte jedes Unternehmen nach Existenzgründung ein Backoffice bzw. die damit verbundenen Aufgaben implementieren.