Titelbild

Approbation

Businessplan kostenfrei erstellen

Bei der Approbation handelt es sich grundsätzlich um die Erteilung einer Genehmigung. In dem meisten Fällen wird der Begriff Approbation in Zusammenhang mit dem Arztberuf benutzt. Hier steht die Approbation für die Zulassung zur Ausübung von Heilberufen. Die Approbation wird vom Staat erteilt und richtet sich nach der geltenden Approbationsordnung.

Die Approbationsordnung hat in Deutschland die Aufgabe, die Zulassung zu den akademischen Berufen wie Apotheker, Arzt, Zahnarzt, Tierarzt oder Psychotherapeut zu regeln. Sie beschreibt die Ausbildungsinhalte und Prüfungsvorschriften für Personen, die die Approbation erhalten wollen. Die Ordnung ist bundeseinheitlich festgelegt. Erlangt eine Person keine Approbation, so kann sie nicht als Arzt tätig sein - weder im Rahmen einer Selbstständigkeit, noch in einem Angestelltenverhältnis.

Das Gesetz sieht vor, dass eine Approbation einer Person auch wieder entzogen werden kann. Dies kann zum Beispiel der Fall sein, wenn eine im Heilberuf tätige Person ein grobes, selbstverschuldetes, berufliches Fehlverhalten aufweist. In Einzelfällen können unter Umständen auch Verstöße, die nichts mit der Berufstätigkeit zu tun haben, zum Entzug der Approbation führen.