Titelbild

Aktiensplitting

Businessplan kostenfrei erstellen

Beim Aktiensplitting kommt es zu einer Teilung einer Aktie nach bestimmten Regeln. Die Gründe dieser Teilung können vielfältige Ursachen haben. In der Regel wird jedoch mit dem Split das Ziel verfolgt, eine optische Verbilligung der Aktie zu erreichen. Daraus ergibt sich schließlich eine bessere Handelbarkeit dieser Aktie.

Das Splitting wird dabei nach einem bestimmten Verhältnis vorgenommen, das bereits vor dem Split festgelegt ist. Es entstehen dadurch jedoch keine Auswirkungen auf den Anteil von einem Aktionär am Unternehmen. Durch das Aktiensplitting bleibt die Beteiligung gleich. Einzige Veränderung dabei ist, dass sich das Vermögen der Gesellschaft nach dem Split auf mehrere Aktien verteilt.

Auch am Wert des Unternehmens selbst ändert sich nichts durch das Splitting. Vor diesem Hintergrund wird auch von einer psychologischen, nicht jedoch ökonomischen Wirkung des Splittings gesprochen. Da die Aktien nach der Teilung einen geringen Aktienkurs haben, erscheint potenziellen Anlegern der Kauf attraktiver. Ein Aktiensplitting ist daher besonders für Kleinaktionäre in der Selbstständigkeit reizvoll.