Titelbild

Aktien

Businessplan kostenfrei erstellen

Eine Aktie ist ein Wertpapier und verbrieft den Anteil an einer Gesellschaft. In Deutschland werden diese Unternehmen als Aktiengesellschaft (AG) oder Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) bezeichnet. Im deutschen Aktiengesetz (AktG) wird der Begriff "Aktie" z. B. in Bezug auf die Aktie als Bruchteil des Grundkapitals verwendet. Darüber hinaus wird die Aktie als Mitgliedschaft und in Bezug auf das Wertpapier erwähnt. Inhaber einer Aktie ist der Aktionär.

Bei der Gründung einer der o. g. Gesellschaften wird festgelegt, in wie viele Aktien das Grundkapital aufgeteilt wird. Diese Aktien können dann in einem Buch verbrieft sein oder als effektive Stücke gedruckt und ausgegeben werden. Die Herausgabe von Aktien bezeichnet man als Emission. Eine darüber hinausgehende Aktienausgabe ist im Rahmen einer Kapitalerhöhung möglich. Aktien dienen der Finanzierung von Unternehmen und dem jeweiligen Businessplan.

Der Anteil einer Aktie am Unternehmen kann als Nennwert angegeben werden (z. B. 100 Euro). Er beträgt in diesem Fall 100 Euro am Grundkapital. Bei der nennwertlosen Aktie (Quotenaktie oder Stückaktie) entspricht der Anteil am Grundkapital dem Anteil der Aktien. Das Unternehmen kann Aktionäre darüber hinaus über Dividenden am Gewinn des Unternehmens beteiligen. Die Dividende ist eine pro Aktie geleistete Zahlung an die Eigentümer der Aktien.