Akquisition

Akquisition - erfolgreiche Kundengewinnung einmal anders

  • Der beste Marketing Mix
  • Über 100.000 Mitglieder
  • Gründer & Unternehmer

Der Begriff Akquisition kann für verschiedene Sachen stehen. Er kann die Kundengewinnung mit Hilfe persönlicher Verkaufsgespräche bedeuten oder eine Unternehmensübernahme sowie eine Datenerfassung. Bei der Unternehmensübernahme sind meist.

Der Begriff Akquisition kann für verschiedene Sachen stehen. Er kann die Kundengewinnung mit Hilfe persönlicher Verkaufsgespräche bedeuten oder eine Unternehmensübernahme sowie eine Datenerfassung. Bei der Unternehmensübernahme sind meist Zusammenschlüsse von Unternehmen oder Eigentümerwechsel gemeint. Die Übernahme erfolgt meist über den Unternehmenskauf, den man aber nicht als neue Existenzgründung bezeichnen kann.

Unter Akquisition als Datenerfassung wird in der Logistik und im Handel das Auslesen von Barcodes mit automatischen Systemen verstanden. Bei der Akquise im Bereich der Kundengewinnung kann zwischen Kalt- und Warmakquise unterschieden werden. Als Kaltakquise wird eine Erstansprache des potenziellen Kunden bezeichnet. Bei Privatkunden verbietet in Deutschland das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb sogenannte Kaltanrufe und bedürfen einer ausdrücklichen Genehmigung des Kunden.

Die Warmakquise wirkt meist effizienter, sie bezieht sich in einem Telefonat auf bereits bekannte Bezüge, wie Mitgliedschaften oder Kooperationspartner. Bei der Akquisition von Geschäftskunden sollten stets persönliche wie mediale Anspracheformen gewählt werden. Das Ergebnis wird hier als akquisitorisches Potenzial bezeichnet, was Image oder Attraktivität eines Produkts oder Unternehmens darstellt. Methoden der Kundenakquisition sind Werbung per Post oder E-Mail, Telefonanrufe oder Ansprache auf der Straße.

Wirtschaftslexikon A – Z
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
unternehmenswelt