Titelbild

Added Value

Businessplan kostenfrei erstellen

Den Begriff Added Value kann man mit Wertzuwachs, Mehrwert, Wertschöpfung oder zusätzlicher Wert ins Deutsche übersetzen. Gemeint ist hier ein zusätzlicher Wert eines Produkts. Mit dem Added Value bekommt das Produkt eine höhere Wertung und wird somit im Vergleich zur Konkurrenz attraktiver. In Bezug auf Kapitalbeteiligungen meint der Added Value einen Wertzuwachs, der mit Hilfe von Einbringen des Management-Wissen und der Betreuung der Beteiligungsgesellschaft erreicht werden soll.

Der Ansatz zum Added Value ist ein Übergriff für alle Ansätze rund ums Value-based Management, dass sicherstellen soll, dass die Unternehmen auf die Maximierung des Unternehmenswertes ausgerichtet sind. Ein Ansatz ist der Economic Value Added. Dieser stellt den Geschäftsbeitrag dar und ist eine Messgröße aus der Finanzwirtschaft. Mit dem Economic Value Added kann der Vorteil einer Investition berechnet werden. Nach seiner Berechnung ergibt sich ein Nettowert des Gewinns nach Abzug der Kapitalkosten.

Diese Kennzahl des Added Value soll die Bewertung und den Vergleich von Unternehmen oder einzelnen Projekten erleichtern. Der Economic Value Added ist sehr leicht verständlich, damit kann diese Größe gut kommuniziert werden und effizient eingesetzt werden. Kritisiert werden oft die vielen verschiedenen Umformungsmöglichkeiten der Zahlen (Conversions), die eine Vergleichbarkeit der Unternehmen wieder erschweren. Gerade nach der Existenzgründung ist das Vergleichen mit der Konkurrenz wichtig.