Titelbild
07.07.2020

Unternehmerstory mit Björn Sensche von BS Coaching

„BWL mit Beratung auf Augenhöhe“: Björn Sensche kann sich in Unternehmer einfühlen. Als Coach blickt er auf 30 Jahre Führungsarbeit zurück. Gründer und Unternehmer, die eine ehrliche und erfahrene Betrachtung und Beurteilung ihres Vorhabens schätzen, können auf Sensche bauen. Im Interview spricht er mit uns über Neukundengewinnung, Vermarktung und sein Corona-Krisenmanagement.

Zur Neukundengewinnung in deiner Region

Björn Sensche, BS Coaching

Hallo Björn, schön, dass du Zeit gefunden hast. Bitte stelle dich und dein Unternehmen kurz vor!

„BWL mit BAA“, das ist mein Slogan - „Betriebswirtschaftslehre mit Beratung auf Augenhöhe“. In vielen Jahren durfte ich alle Höhen und Tiefen der Selbstständigkeit erleben und erlaube mir, mich als Experte für Kennzahlen in Verbindung mit Menschen vorzustellen.

Was unterscheidet dich von anderen Coaches und Beratern, was sind deine Besonderheiten?

Ich bin in erster Linie Mensch und besitze die Erfahrung aus über 30 Jahren Führungsarbeit. Meine Besonderheiten sind meine ehrliche Art in der Beratung, mein Einfühlungsvermögen in unternehmerisches Denken, das lösungsorientierte Arbeiten und die Geschichte meines Lebens auf meiner Haut.

Du unterstützt ausschließlich Unternehmer, wer ist im B2B-Bereich deine Zielgruppe und wie gewinnst du Neukunden aus diesem Bereich?

Meine Zielgruppe, das werde ich oft gefragt. Meine Antwort hierzu ist dann: Menschen und Unternehmen, welche eine ehrliche und erfahrene Betrachtung und Beurteilung ihres Vorhabens oder Unternehmens wünschen. Ich biete die Möglichkeit, mein Wissen und meine Zeit einzubringen.

Meine Neukunden gewinne ich hauptsächlich durch Empfehlungen. Zudem bin ich auf den gängigen Medien präsent und informiere über meine Leistungen. 

Du berätst auch zum Thema Marketing. Welche Marketing-Kanäle benutzt du selbst und wie validierst du sie?

Ich bin der Meinung, dass es wichtig ist, sich zu präsentieren. Sichtbarkeit schafft Reichweite. Du findest mich beispielsweise auf LinkedIn, Xing et cetera. Mein eigenes Marketing ist recht überschaubar. Daher fällt mir meine persönliche Validierung leicht.

Du hast dich auf Zandura, unserer Plattform zur Neukundengewinnung, neu registriert. Warum? Was erwartest du von einer Unternehmerplattform?

Meine Registrierung auf Zandura geschah aus Neugierde. Ich freue mich über neue Erkenntnisse und Möglichkeiten zu erfahren, wie Sichtbarkeit und Reichweite erzielt werden können. Dieses Wissen setze ich dann in meinen Beratungen ein. Erwarten tue ich rein gar nichts, denn Erwartungen sind in der Regel an Enttäuschungen gebunden. 

Welche Websites begleiten dich beruflich?

Das sind so einige. Die wichtigsten sind meine eigene, die der BAFA, der KfW und Partnerseiten. Hier zeige ich mein Leistungsprofil und hole mir die nötigen Informationen für meine Kunden.

Welchen Stellenwert haben digitale Tools für deine Arbeit? Welche Tools nutzt du?

Ich bin sehr gerne auf dem neuesten Stand der Technik. So investiere ich stets in technische Materialien und freu mich über die Vorteile in der Anwendung. Ich nutze Tablets, verschiedene Präsentations-Tools und gerade in der letzten Zeit vermehrt Videokonferenz-Programme. Mir gefallen hierbei vor allem die Effizienz, Geschwindigkeit und das papierlose Arbeiten.

Lässt der Berater sich selbst auch beraten, zum Beispiel in Finanzangelegenheiten?

Selbstverständlich! Ich habe die Weisheit ja nicht mit Löffeln gegessen und die ständigen Veränderungen bedürfen einer steten Auffrischung meines Wissens. Ich erfreue mich hier an einem gewachsenen Expertenkreis, mit dem ich mich ständig im Austausch befinde und wo ich mir bei Fragen, welche ich nicht sofort beantworten kann, Rat einhole.

Bleiben wir noch kurz beim Thema Finanzen: Hast du in der Corona-Krise staatliche Hilfen beantragt und erhalten? Wie sieht deine wirtschaftliche Prognose für die kommenden sechs Monate aus?

Ich habe einige staatliche Hilfen beantragt und auch erhalten. Warum einige? Weil viele meiner Kunden meine Hilfe in Anspruch genommen haben, um bei der Bürokratie und der Angabe der Zahlen keine Fehler zu machen. Durch unsere Planungs- und Controlling-Tools waren diese Fragen schnell korrekt zu beantworten. Das hat sicher zum Erfolg beigetragen.

Meine wirtschaftliche Prognose für die kommende Zeit? Das ist nicht so einfach zu beantworten, wenn ich für meine sehr unterschiedlichen Kunden spreche. Je nach Branche und Führung des Unternehmens wird der eine oder andere vor Aufgaben stehen, welche mehr oder weniger zufriedenstellend zu erledigen sind.

Ich berate meine Kunden stets mit einer vorausschauenden Planung. Hierbei berücksichtigen wir Kennzahlen der Vergangenheit und Maßnahmen der Zukunft. Diese Betrachtung ist sehr weitreichend und führt zu Lösungen. Natürlich hat Corona vieles verändert und beeinflusst, jedoch habe ich gerade in den letzten Wochen Planungen neu gestaltet, Bankgespräche begleitet und Lösungen geschaffen. 90 % des Erfolges sind die Vorbereitung! Wer sich stets um seine Kennzahlen kümmert und proaktiv handelt, hat die Möglichkeit, erfolgreich zu sein. Wichtig hierbei ist sprechen - wer redet, dem wird geholfen!

Es wird sicher nicht leicht, aber ich lehne es ab, anzuerkennen, dass es Unmöglichkeiten gibt.

Welche Zukunftspläne hat der Unternehmer Björn Sensche?

Glücklich und zufrieden zu sein. Das kreiere ich seit Jahren und propagiere es in meinem Umfeld. Es geht darum herauszufinden, was ist es, das mich lächeln lässt. Und wenn ich das einmal herausgefunden habe, lässt es sich leicht auf mein Ziel hindenken und -leben. Ich helfe gern, um Lösungen zu schaffen. Ganz egal ob Business, Familie oder Freunde. Daran erfreue ich mich.

In diesem Sinne freuen wir uns, dass du auf Zandura dabei bist und wünschen dir weiterhin viel Erfolg!

Unternehmer gesucht: Erzähl uns aus deinem Geschäftsalltag

Die Unternehmerstorys auf unternehmenswelt.de berichten regelmäßig über unternehmerische Erfahrungen. Voraussetzung für einen Bericht über ein Unternehmen ist die Bereitschaft, gemachte Erfahrungen mit anderen Unternehmern zu teilen. Erzähl uns, wie du als Selbstständiger oder Freiberufler dein Geschäft, Handwerksbetrieb, Dienstleistungs und/oder Kreativgewerbe etc. durch die Corona-Krise führst. Welche Sorgen und Wünsche beschäftigen dich aktuell am drängendsten? Wo siehst du dich und dein Unternehmen in sechs Monaten? Erkennst du vielleicht sogar neue Chancen? 

Wenn du Interesse hast, dass deine Unternehmerstory im Magazin von Unternehmenswelt veröffentlicht wird, sende uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Meine Unternehmerstory" an service@unternehmenswelt.de. Wir melden uns anschließend bei dir!

Mehr Informationen für dein strategisches Management

Kundengewinnung in Krisenzeiten: Lösungsfinder gefragt

Corona und Rezession, zwei Begriffe, die dieser Tage gern Hand in Hand gehen. Als Lösungsfinder musst du jetzt Vertrieb und Marketing neu ausrichten: Fünf Tipps für deine krisenfeste Kundenkommunikation.

Sales Funnel

Sales Funnel: ToFu, MoFu und BoFu einfach erklärt

Ganz gleich, welches Produkt oder Dienstleistung du anbietest, mithilfe gezielt platzierter Inhalte im Sales Funnel kannst du deine Kundengewinnung und infolgedessen konkrete Umsätze steigern. Wir erklären, was du über ToFu, MoFu und BoFu als Stationen im Sales Funnel wissen musst und wie du hier die Kaufentscheidung deiner Kunden beeinflusst.

Projektmanagement Methoden für mehr Struktur

Du hast schon wieder eine deadline verschoben? Die Kosten für dein neues Projekt wachsen dir über den Kopf? Höchste Zeit, sich besser zu organisieren. Von Agile Management bis Wasserfall: Fünf Projektmanagement Methoden, die zu dir und deinem Vorhaben passen.

Über den Autor

Iris Kirchhoff

Ich bin seit Anfang 2020 im Redaktionsteam der unternehmenswelt.de, wo ich mich vorrangig um die Unternehmerstories kümmere. Ich habe selber 13 Jahre lang einen inhabergeführten Einzelhandel verantwortet und weiß, wie der Alltag eines Unternehmers aussieht. Schreiben kann ich, weil ich nach meinem Studium der Filmwissenschaften, American Cultural Studies und Publizistik als Pressereferentin und Texterin für deutsche und internationale Unternehmen tätig war.