12.03.2014

Gründer-Story "Alexander Haubt und Florian Dickgießer" - Kaiser immo UG

"Man bekommt sehr viele Steine in den Weg gelegt, die uns sehr viel Zeit und Nerven kosteten."

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

Zusammen ein Unternehmen gründen. Viele Gründer suchen nach fähigen Partnern und gründen dann zum Schluss doch eher allein. Alexander Haubt und Florian Dickgießer erkannten hingegen sehr schnell, dass sie als Team sehr gut funktionieren und somit zusammen ihr Unternehmen verwirklichen können. Wie sie ihre Schwierigkeiten meisterten, erfährt man exklusiv in ihrer Gründer-Story

Gründer-Story

Worum handelt es sich bei Ihrer Geschäftsidee?

Alexander Haubt und Florian Dickgießer: Bei unserer Geschäftsidee handelt es sich um die Eröffnung eines Immobilienbüros, welches den Handlungsschwerpunkt auf der Vermittlung von Immobilien und Grundstücken hat, sowie die Verwaltung von Kapitalanlageobjekten. Wir wollen den Kunden ein Allround-Paket bieten, welches sämtliche Erfordernisse abdeckt, vom ersten Kontakt, bis zur Übergabe der Immobilie.

Wie sind Sie an die Erstellung vom Businessplan herangegangen?

Alexander Haubt und Florian Dickgießer: Wir nutzten das Tool von unternehmenswelt.de

Was war das Schwerste, was das Leichteste in der Gründungsphase?

Alexander Haubt und Florian Dickgießer: Das Leichteste war, dass mein Partner und ich erkannten, dass wir als Team sehr gut funktionieren und somit zusammen unser Unternehmen verwirklichen können. Das Schwerste war eindeutig der Umgang mit den Behörden. Man bekommt sehr viele Steine in den Weg gelegt, die uns sehr viel Zeit und Nerven kosteten.

Wie sieht Ihr Tagesablauf als Unternehmer aus?

Alexander Haubt und Florian Dickgießer: Tägliche Planung und Umsetzung unserer Ideen. Kundenaquise und seeehr viel Geduld und Durchhaltevermögen.

Wie haben Sie die Anfangsfinanzierung auf die Beine gestellt?

Alexander Haubt und Florian Dickgießer: In erster Linie durch erspartes Eigenkapital. Allerdings versuchen wir mit möglichst geringen Mitteln ein maximales Ergebnis zu erzielen. Zudem sparen wir wo es geht an Betriebsmitteln, wie Papier, unnötige Elektronik, etc.. Das spart Kosten und schont die Umwelt.

Haben Sie während Ihrer Gründung ein Existenzgründerseminar besucht? Ihre Erfahrung?

Alexander Haubt und Florian Dickgießer: Ja, haben wir. Es war ein Seminar der IfU (Institut für Unternehmensgründung) Es war leider keine Hilfe. Der Seminarleiter brachte keine wirklich hilfreichen Informationen rüber und konnte diverse, von uns gestellte, Fragen leider nicht beantworten.

Das Programm wurde standardisiert heruntergesprochen.....

Welche Kriterien spielten bei Ihrer Standortwahl eine Rolle?

Alexander Haubt und Florian Dickgießer: Wir suchten einen Standort, wo wir das Umfeld kennen. Hieraus ergab sich Worms, da wir die Örtlichkeit, die Immobilien und die zugehörigen Ämter kennen.

Wie haben Sie Ihre Zielgruppe bestimmt?
Alexander Haubt und Florian Dickgießer: Da hatten wir es einfach. Jede natürliche oder juristische Person, die eine Immobilie kaufen/verkaufen, mieten/vermieten möchte.

Planen Sie Mitarbeiter einzustellen?

Alexander Haubt und Florian Dickgießer: In mittlerer Zukunft ja. Momentan ist dies noch nicht notwendig.

Wir bedanken uns bei Alexander Haubt und Florian Dickgießer und wünschen weiterhin viel Erfolg!

Hier gelangen Sie zum persönlichen Profil von Florian Dickgießer

Hier gelangen Sie zum persönlichen Profil von Alexander Haubt

Hier gelangen Sie zum Unternehmensprofil der Kaiser immo UG

Über unternehmenswelt.de Gründer-Story

Die Gründer-Storys auf unternehmenswelt.de berichten regelmäßig über Erfahrungen von Gründern und jungen Unternehmen. Voraussetzung für einen Bericht über ein Gründungsvorhaben ist die Mitgliedschaft auf unternehmenswelt.de (kostenfrei), dem Business-Netzwerk für Gründer und junge Unternehmen. Weiterhin ein vollständig ausgefülltes Personen- und Unternehmensprofil und die Bereitschaft, gemachte Erfahrungen mit anderen Gründern und Unternehmern zu teilen. Sie möchten, dass auch Ihre Gründer-Story veröffentlicht wird? Dann senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Gründer-Story" an service@unternehmenswelt.de. Wir melden uns anschließend bei Ihnen!

Über den Autor

Sven Philipp

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
23.03.2017

Unternehmerstory mit Lisa Stein von KNETÄ

„Niemals aufgeben. Der Weg eines Startups ist lang und erschwerlich.“

Unternehmerstory mit Lisa Stein von KNETÄ

KNETÄ - die Kinderknete aus 100% natürlichen Einsatzstoffen. Wir haben uns mit der jungen Gründerin Lisa Stein getroffen. Im Interview erzählt sie uns ihre Unternehmensgeschichte. Wie alles anfing, was sie als nächstes plant und bei welchem Unternehmen sie gern mal hinter die Kulissen schauen würde, lesen Sie hier.

23.02.2017

Unternehmerstory mit Carlotta Baarz von One Moment Tours

„Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Wenn man für eine Sache brennt, kann man sie auch an den Mann bringen.“

Unternehmerstory mit Carlotta Baarz von One Moment Tours

Maßgeschneiderte Reisen mit individueller Reisebegleitung - das bietet Carlotta Baarz von One Moment Tours. Die junge Gründerin aus Hamburg erzählt uns im Interview ihre Unternehmerstory und verrät, wie sie für ihr Unternehmen die notwendige Aufmerksamkeit gewinnt. Das ganze Interview gibt es hier.

16.02.2017

Unternehmerstory mit Thorsten Jung von SecuriCare Consult

„In den letzten Jahren hat sich die politische und gesellschaftliche Lage sehr verändert.“

Unternehmerstory mit Thorsten Jung von SecuriCare Consult

Höchste Standards und individuelle Lösungen für die Sicherheit auf Ihren Veranstaltungen - das bietet SecuriCare Consult, der Spezialist für Schutz und Sicherheit. Wir haben uns mit dem Gründer Thorsten Jung getroffen. Im Interview erzählt er uns seine Unternehmerstory und was ihn bewegt hat sich selbstständig zu machen.

unternehmenswelt