Unternehmernews: Franchise, Digitalisierung, Arbeitsschutz bis KfW-Kredite

Wir fassen für dich die neuesten Informationen zu den Themen Franchise, Digitalisierung, Businessplan, Arbeitsschutz, Konsumklima und die Zinssenkungen bei den KfW-Krediten zusammen. Interessiert dich eine News, klicke einfach auf den Link und komme zu unseren detailreicheren News für dich als Unternehmer.

Du suchst Fördermittel und Zuschüsse?

Unternehmensnews

Zinssenkung bei KfW Krediten

Die Zinsen für die Förderkredite der Kreditanstalt für Wiederaufbau sollen ab Juli 2021 deutlich günstiger werden. Die staatliche Förderbank KfW gibt dann endlich die günstigen Zinsen des Geldmarktes an ihre untergeordneten Geschäftsbanken weiter. Bei diesen Banken musst du als Unternehmer nämlich weiterhin deine Kredite aus den KfW-Förderprogrammen beantragen.

Insbesondere auch die Förderprogramme der aktuellen Überbrückungshilfen sollten davon profitieren.

Hier erfährst du warum es zu einer Zinssenkung der KfW-Förderungen kommt, warum diese so lang gebraucht hat und wie sich dies auswirkt. 

Geschäftsvorschau: GFK Konsumklima wächst

Das GFK Konsumklima zeigt dir das Verhalten deiner Kunden an, sprich wie diese diese ihre Einkommenssituation sehen und wie sich dadurch auch ihre Anschaffungsneigung verhält. Entsprechend siehst du, ob du mit höheren Umsätzen rechnen kannst oder verhaltener agieren solltest. Aktuell zieht neben dem Exportgeschäft auch die Binnennachfrage an. Jedoch wird das freie Wirtschaften weiter durch politische Einschränkungen wie der Maskenpflicht gedämpft.

Hier fassen wir für dich als Unternehmer das GFK-Konsumklima zusammen.

Dein Businessplan für das Einstiegsgeld

Wenn du aus dem ALG2 heraus startest, kannst du das Einstiegsgeld erhalten. Den Erhalt entscheidet dein Fallmanager entsprechend deiner individuellen Situation. Deshalb solltest du in deinem Jobcenter mit einem perfekten Businessplan vorsprechen.Denn durch den Wechsel von einer Gewährungsbestimmung in eine Kann-Bestimmung, ist das Einstiegsgeld in Vergessenheit geraten und dein Fallmanager will gut überzeugt sein.

Was du bei deinem Businessplan für die Beantragung deines Einstieggeldes beachten musst, haben wir für dich extra zusammengefasst.

Corona-Arbeitsschutzverordnung: Was du als Unternehmer jetzt beachten musst

Diesen Januar ist die Corona-Arbeitsschutzverordnung als eine Krisenmassnahme durch das Bundesarbeitsministerium verabschiedet worden. Ziel damals war das Verhindern von Infektionsketten, welche man durch unternehmerische Tätigkeiten befürchtete.

Nach sechs Monaten und drei Änderungsverordnungen später, gelten die gravierenden Einschnitte in das Unternehmertum immer noch. Nach neuestem Regierungsbeschluss vom 28. Juni wurde die zum wiederholten Male auch veränderte Corona-Arbeitsschutzverordnung bis zum 10. September diesen Jahres verlängert.

Damit du als Unternehmer bei den Änderungen noch durchblickst, haben wir für dich die aktuelle Corona-Arbeitsschutzverordnung zusammengefasst.

Nach der Digitalisierung ist davor

Ganze Geschäftsmodelle ändern sich dank dem Einsatz neuer Technologien. Die DIHK-Digitalisierungsumfrage zeigt auf, mit welchen Komplexitäten die Unternehmen entsprechend ihrer Branche oder Grösse hinsichtlich ihrer Digitalisierung zu kämpfen haben. Insbesondere die Konkurrenz durch neue Geschäftsmodelle bei kleineren Unternehmen hat dabei eine deutlichere Rolle als bei grösseren. Aber auch die verschiedenen Branchen müssen damit ganz unterschiedlich umgehen.

Wir haben für dich die Herausforderungen bei der Digitalisierung aus der Umfrage zusammengestellt.

Weitere Unternehmernews:

Neuer Verbraucherschutz: Was du als Unternehmer beachten musst

Ob Vertragslaufzeiten, Update-Pflicht bis Gewährleistung und Garantie - als Unternehmer hast du künftig neue Regeln einzuhalten. Der Bundestag hat jetzt mehrere Gesetze zu einem verbesserten Verbraucherschutz verabschiedet. Es geht um Vertragsfristen, Abopreise, Update-Pflichten, Gewährleistungs- und Garantieregelungen

Kurzarbeit verlängert: Sozialversicherungszuschuss gekürzt

Unternehmen haben weiterhin den Anspruch auf den erleichterten Zugang zum Kurzarbeitergeld bis zum 31. Dezember 2021. Das hat die Bundesregierung jetzt im Alleingang beschlossen. Jedoch ändern sich die Konditionen des Kurzarbeitergeldes. Als Unternehmer solltest du insbesondere die Kürzung der Förderung deiner Sozialversicherungsabgaben beachten.

Überbrückungshilfe III Plus kommt

Die Überbrückungshilfe III für betroffene Unternehmen wird als sogenannte Überbrückungshilfe III Plus bis zum 30. September 2021 verlängert. Eingegliedert darin kommt eine neue Restart-Prämie, mit der Unternehmen einen höheren Zuschuss zu ihren Personalkosten beantragen können sowie die Neustarthilfe Plus.

Über den Autor
René Wendler

René Wendler

René hat die letzten 20 Jahre erfolgreich Geschäftsmodelle zur Betreuung von Gründern und Unternehmer aufgebaut. Damals wie heute adressiert er gemeinsam mit seinem Team Solo-Selbstständige und Unternehmen mit weniger als 10 Mitarbeitern, welche weder die mediale noch politische Aufmerksamkeit haben, obwohl sie 95% aller Unternehmen in Deutschland stellen und 60% aller Arbeitsplätze absichern. Daraus entstanden ist auch unternehmenswelt.de, die mittlerweile größte Anlaufstelle für Gründer und Unternehmer in der D/A/CH Region mit über 500.000 Mitgliedern.

Bild-Urheber:
iStock.com/TommL