Existenzgründung in Worms

Existenzgründerseminar gesucht?

  • Existenzgründerseminare in Ihrer Region
  • Staatlich gefördert & zertifiziert
  • Gründungszuschuss & Einstiegsgeld

Die Region Worms ist vom produzierenden Gewerbe mit chemischer Industrie, Metallerzeugung und Maschinenbau geprägt. Gründer in der Logistikbranche profitieren von einer idealen Verkehrsinfrastruktur. Zahlreiche öffentliche und private Beratungsangebote unterstützen hier auch in anderen Branchen den Weg in die Selbstständigkeit.

Die Gründerregion Worms profitiert von ihrer Einbettung in zwei Metropolregionen. Existenzgründer aller Branchen haben hier bei der Ansiedlung deshalb den Vorteil guter Transportwege. Zu den guten Rahmenbedingungen tragen weiterhin zahlreiche Angebote bei, die in Form von Seminaren und Beratungen den Weg in die Selbstständigkeit unterstützen.

Inhaltsverzeichnis

1. Die wirtschaftliche Struktur der Gründerregion

2. Regionale Institutionen als erste Anlaufstellen

3. Existenzgründerseminare und Businessplan Workshops

4. Gründercoaching, Fachkundige Stellungnahme und weitere Beratungsangebote

5. Fördermittel und Zuschüsse für die Existenzgründung

6. Medienpartner, Gründerwettbewerbe und regionale Netzwerke

7. Gewerbe- und Büroflächen

8. Ausgründungen, Unternehmensnachfolge und Franchise als Alternative

9. Weitere Gründerregionen in Rheinland-Pfalz

Die wirtschaftliche Struktur der Gründerregion

Die Region Worms liegt verkehrsgünstig zwischen den Metropolregionen Rhein-Neckar und Rhein-Main. Über die vierspurige Bundesstraße 9 im Industriegebiet ist die Verkehrsinfrastruktur an die Autobahn 6 angeschlossen. Über das Schienennetz ist Worms per IC erreichbar. Das Industriegebiet besitzt direkten Schienenanschluss. Worms besitzt auch einen Industriehafen am Rhein in dem pro Jahr 1.100.000 Tonnen umgeschlagen werden.

In Worms existieren 2.100 Betriebe mit 26.600 Mitarbeitern. Dabei ist das produzierende Gewerbe in den Branchen chemische Industrie, Metallerzeugung und Maschinenbau sowie die Holz verarbeitende Industrie stark vertreten. Auch die Herstellung von EDV-Geräten und Optik spielen in der Region Worms eine Rolle.

Immer größere Bedeutung gewinnen in der Region Dienstleistungen, Handel und Logistik. Die optimale Verkehrsanbindung ist bei einer geplanten Existenzgründung in Rheinland-Pfalz ein großer Pluspunkt für den Logistik-Standort Worms.

Die Hochschule Worms ist vor allem für Gründer und junge Unternehmen im IT-Bereich ein wertvoller Partner, da sie mit dem Zentrum für Technologietransfer und Telekommunikation (ZTT) ein wichtiger Akteur bei der Vernetzung von Wirtschaft und Forschung ist.

Regionale Institutionen als erste Anlaufstellen

Das Amt für Wirtschaftsförderung in Worms berät zu Fragen der Unternehmensgründung in Worms und hilft Gründern beim Konatkt mit anderen Behörden. Sie betreut bei der Neuansiedlung und hilft bei der Suche nach geeigneten Standorten und bleibt auch für bestehende Unternehmen Anlaufstelle bei Investitionen oder Bauvorhaben.

Besucheradresse: Marktplatz 2, 67547 Worms, Servicenummer: 062418537202

Die Agentur für Arbeit in Worms ist die Anlaufstelle für alle, die mit dem Gründungszuschuss aus dem ALG I in die Selbstständigkeit starten möchten. Hier ist auch der Antrag für den Gründungszuschuss zu stellen. Voraussetzung ist immer der Anspruch auf ALG I, wobei die Bewilligung im Ermessensspielraum der Arbeitsagentur liegt . Darüber hinaus bietet das Arbeitsamt auch Beratungsangebote für Gründer.

Besucheradresse: Liebenauer Str. 15 67549 Worms, Servicenummer: 08004555500

Das Jobcenter Worms ist bei der Gründung aus dem ALG II mit dem Einstiegsgeld die zuständige Stelle. Die notwendigen Antragsformulare sind hier erhältlich. Unterlagen wie der Businessplan und die fachkundige Stellungnahme sind beim Jobcenter einzureichen. Die Genehmigung des Einstiegsgeldes erfolgt nach dem Ermessen der Behörde.

Besucheradresse: Schönauer Straße 2, 67547 Worms, Servicenummer: 06241906555

Die Geschäftstelle Worms der IHK-Rheinhessen bietet mit ihrer "Starthilfe" vielfältige Leistungen rund um die Gründung. Sie informiert zum Beispiel über die Einstufung in gewerbliche oder freiberufliche Tätigkeit und bietet Seminare, Weiterbildungen und Beratungen an. Die Mitgliedschaft in der IHK betrifft Gewerbetreibende, ausgenommen sind Handwerksbetriebe, Freiberufler und Landwirtschaftsbetriebe.

Besucheradresse: Rathenaustraße 20, 67547 Worms, Servicenummer: 0624191173

Für die Handwerkerschaft in Worms ist die Handwerkskammer Rheinhessen und die Kreishandwerkerschaft Alzey-Worms zuständig. Die HWK unterstützt Existenzgründungen mit spezifischen Beratungen und hilft beim Erwerb der notwendigen Qualifikationen. Darüber hinaus muss sich jeder Handwerker hier in der Handwerksrolle registrieren lassen.

Besucheradresse: Rudolf-Heilgers-Straße 33, 67549 Worms, Servicenummer: 06131999235

Weitere Institutionen

Gewerbeamt: Adenauerring 1, 67547 Worms, Servicenummer: 062418533207

Finanzamt: Karlsplatz 6, 67549 Worms, Servicenummer: 0624130460

Existenzgründerseminare und Businessplan Workshops

Das Institut für Unternehmensgründung Nelles ist der Kooperationspartner der Wirtschaftsförderung Worms und bietet dreitägige nach Bundesrichtlinien geförderte Existenzgründerseminare an. Darüber hinaus gibt es auch einen Businessplan Workshop, der Gründer zur selbststständigen Erstellung eines strukturierten Unternehmenskonzeptes befähigen soll.

Die Gründungsberaterin Sabine Starke veranstaltet in Worms in regelmäßigen Abständen ein Gründerseminar, das auf persönliche Gründungsvoraussetzungen und die richtige Rechtsform (Einzelunternehmen, UG, GbR, GmbH) eingeht, zu Fördermitteln und Finanzplanung informiert sowie Wissen zur Bedeutung und den Inhalten des Businessplanes vermittelt.

Die private Unternehmensberatung OSPU Business Consult veranstaltet in der Region Worms Gründerseminare und Workshops für die Vorgründungsphase. Darin kommen der Geschäftsplan und seine Inhalte, die Beantragung von Fördermitteln, aber auch Finanzplanung und Grundkenntnisse zu Marketing und Kundenakquise zur Sprache.

Auch unternehmenswelt.de bietet ein Existenzgründerseminar in Worms an, welches i. d. R. alle 14 Tage in Zusammenarbeit mit regionalen Gründerinitiativen stattfindet.

Gründercoaching, Fachkundige Stellungnahme und weitere Beratungsangebote

Bei der Unternehmensberatung Carsten Geis ist in der Region Worms das Gründercoaching möglich. In individuellen Beratungsgesprächen lässt sich Fachwissen zu Marketing, Akquise, Recht, Buchführung, Steuern und Social Media Marketing erwerben. Möglich ist hier auch Vorgründungsberatung zu Fragen der Rechtsform, der Beantragung von Fördermitteln und zum Businessplan.

Der Gründungsberater Andreas H. Beisiegel bietet im Rahmen einer Vorgründungsberatung eine Prüfung der Geschäftsidee und Gründerpersönlichkeit an, hilft bei der Businessplanerstellung und begleitet Gründer beim Beantragen erforderlicher Finanzierungen und beim Gründerzuschuss. Er besitzt auch eine Zertifizierung als fachkundige Stelle.

Die Fachkundige Stellungnahme ist in der Region Worms beispielsweise bei der ifm GmbH erhältlich. Hier gibt es Hilfe bei der Konzeption des Businessplans, bei der Berechnung der Rentabilität des Gründungsvorhabens und die Tragfähigkeitsbescheinigung. Darüber hinaus ist hier für beginnende Selbstständige auch das KfW-Gründercoaching verfügbar.

Existenzgründer können in Worms auf ein breites Angebot möglicher Partner beim Marketing zugreifen. Erwähnt seien hier nur die Agentur Stern+Berg Media, die Werbeagentur Wieland und die Agentur Stockhorn, die bei Onlinemarketing oder bei der Entwicklung einer ganzheitlichen Kommunikationsstrategie Unterstützung bieten.

Hilfe bei Buchführung und Rechnungswesen finden Gründer in der Region Worms zum Beispiel beim Buchhaltungsbüro Einhausen oder beim L&N Abrechnungservice Lienau. Bei der steuerlichen Abrechnung gibt es eine große Zahl von Anbietern wie die Steuerberatungsgesellschaft HSH Hammel GmbH, der Steuerberater Andreas Kirmeir und die Steuerberatung Grün&Koch.

Bei der Suche nach einer Rechtsberatung oder einem Rechtsanwalt, finden Gründer in Worms ein breites Angebot vor. Stellvertretend seien hier nur die Kanzleien Dr. Göbel und Brauer, Graf von Moltke, Hoecker genannt, die zu Steuerrecht, Insolvenzrecht oder Gesellschafts- und Unternehmensrecht beraten und bei einem Rechtsstreit Hilfestellung geben.

Fördermittel und Zuschüsse für die Existenzgründung

Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) hält für Gründungen in Worms verschiedene Förderprogramme bereit. Förderbar sind zum Beispiel Investitionen, die für eine Gründung nötig sind. Aber auch Venture Capital stellt die ISB über verschiedene Beteiligungsfonds zur Verfügung. So können Startups ihre Basis an Eigenkapital stärken.

Die Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz unterstützt Gründer in Worms bei Finanzierungen. Ihre Bürgschaften unterstützen wirtschaftlich tragfähige Vorhaben, für die keine ausreichenden Sicherheiten seitens der Geförderten zur Verfügung stenen. Gründer können so leichter an notwendiges Fremd- oder Eigenkapital gelangen.

Das Förderprogramm FiTour fördert innovative technologieorientierte Gründer aus Hochschulen, Forschungsinstituten und Unternehmen in ganz Rheinland-Pfalz. Möglich ist im Rahmen einzelner Modulei z.B. eine Ausgründungsförderung für den bisherigen Arbeitgeber in Höhe von 1.000 Euro, die Förderung von Investitionen im Vorfeld der Gründung sowie die Förderung des Markteintritts.

Medienpartner, Gründerwettbewerbe und regionale Netzwerke

Der Gründerwettbewerb „Pioniergeist“ richtet sich an alle Gründer Rheinland-Pfalz. Schon seit 1998 werden hier innovative Geschäftsideen und erfolgreiche Gründungen prämiert. Die Teilnahme wird durch Preisgelder im Gesamtwert von 30.000 Euro schmackhaft gemacht. Die Initiatoren legen dabei besonderen Wert auf die Beispielwirkung für das Gründungsgeschehen in Rheinland-Pfalz.

Der Ideenwettbewerb Rheinland-Pfalz spricht vor allem Studierende und Schüler in Rheinland Pfalz mit Gründungsabsicht an. Doch auch Unternehmen in Rheinland-Pfalz, die schon gegründet haben können sich mit einem innovativen Geschäftskonzept am Wettbewerb beteiligen. Neben der öffentlichen Auszeichnung ist die Teilnahme auch durch kostenlose Beratungen attraktiv.

Das Zentrum für Technologietransfer und Telekommunikation (ZTT) an der Hochschule Worms unterstützt Gründer mit innovativen Geschäftsideen im IT-Bereich. Es bietet inhaltliche Kooperation und Hilfe bei der Bestätigung der Förderfähigkeit und bei der Abwicklung der Formalitäten.

Die Wormser Zeitung erscheint als Regionalausgabe der Mainzer Allgemeinen Zeitung und ist die einzige Tageszeitung. Ferner werden die kostenlosen Anzeigenzeitungen Nibelungen-Kurier und Wormser Wochenblatt (je 2x wöchentlich) an alle Wormser Haushalte verteilt. Monatlich erscheint das WO! DAS Wormser Stadtmagazin.

Als Medienpartner bietet sich weiterhin der Offene Kanal Worms an, auf dem neu gegründete Unternehmen die regionale Aufmerksamkeit auf sich ziehen können.

In Worms ist auch ein regionales Unternehmerteam von 99unternehmer.de aktiv. Unternehmer innerhalb eines Teams besitzen durch ihr jeweiliges Alleinstellungsmerkmal die Möglichkeit sich gegenseitig Kunden zu empfehlen und zu kooperieren.

Gewerbe- und Büroflächen

Die kommunale Gewerbeimmobilienbörse der Stadt Worms bietet Informationen zu vakanten Gewerbe- und Büroflächen. Das Industriegebiet Nord ist der Sitz vieler Logistikunternehmen aber auch Unternehmen der chemischen Industrie. Mit einem eigenen Schienenanschluss besitzt es eine hervorragende Infrastruktur.

Das Wormser Gründerzentrum wird vom kommunalen Amt für Wirtschaftsförderung betrieben und bietet vermietbare Büroflächen mit insgesamt 1.800 qm an. Verfügbar sind Räume zwischen 40 und 100 qm. Neben den Flächen bietet das WGZ die Synergieeffekte eines Inkubators, bei dem Gründer durch die räumliche Nähe zu anderen sich durch Zusammenarbeit weiter entwickeln können.

Ausgründungen, Unternehmensnachfolge und Franchise als Alternative

Das Zentrum für Technologietransfer und Telekommunikation (ZTT) an der Hochschule Worms verfolgt das Ziel die Ergebnisse von Forschung im IT-Bereich der Wirtschaft, inbesondere kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) zukommen zu lassen. In diesem Sinne unterstützt es Ausgründungen mit der Suche und der administrativen Abwicklung von Förderprogrammen.

Ansprechpartner beim Management der Unternehmensnachfolge in Koblenz ist zum Beispiel das RKW Rheinland-Pfalz. Auch Berufsverbände wie der Landesverband für freie Berufe und die Ingenieurskammer bieten hier Beratung für eine erfolgreiche Übergabe. Unternehmen, die für eine Übernahme bereit stehen, bietet zum Beispiel das Concess-Netzwerk.

Franchisegeber, die Gründern den Rückhalt eines erprobten Geschäftsmodells geben, finden sich in Worms beispielsweise mit dem Abfluss-Service Kanal-König, dem Maklerservice RE/MAX und dem Imbiss Kochlöffel.

Weitere Gründerregionen in Rheinland-Pfalz

Mainz ist die Hauptstadt von Rheinland-Pfalz und liegt nördlich von Worms. Mainz ist, verbunden mit den zahlreichen hier ansässigen Behörden, ein bedeutender Standort für Dienstleistungen. Auch als Medienstandort besitzt Mainz überregionale Bedeutung. Weiterführende Informationen zur Gründerregion finden Sie hier: Existenzgründung in Mainz

Kaiserslautern besitzt einen hohen Anteil produzierenden Gewerbes. Besonders zukunftsträchtig ist hier die stark wachsende IT-Branche. Unterstützt durch Hochschulen und Unternehmen existiert ein gutes Klima für Gründungen. Die US-Armee ist mit ihrem Standort ein wichtiger internationaler Faktor. Weiterführende Informationen zur Gründerregion finden Sie hier: Existenzgründung in Kaiserslautern

Trier ist der Mittelpunkt des weltweit berühmten Weinbaugebietes an der Mosel. Darüber hinaus verfügt die Region über eine gesunde Mischung von größeren und kleineren Unternehmen in der Dienstleistungsbranche und in Handwerk und Feinmechanik.

Die Region Koblenz befindet sich im Norden von Rheinland-Pfalz. Eine breit aufgestellte Wirtschaft mit einem starken Dienstleistungssektor, der um zahlreiche Bundes- und Landesinstitutionen von Verwaltungs und Justiz angesiedelt ist, prägt hier die Rahmenbedingungen für Gründer. Weitere Informationen zur Gründerregion finden Sie hier: Existenzgründung in Koblenz

Unmittelbar in der Nähe von Worms befinden sich die Städte und Gemeinden Alzey, Eich, Monsheim, Wöllstein, Wonnegau, Wörrstadt, Dannstadt-Schauernheim, Lambsheim-Heßheim, Maxdorf, Römerberg-Dudenhofen, Waldsee, Bad Dürkheim, Grünstein, Haßloch, Deidesheim, Freinsheim, Hettenleidelheim, Lambrecht und Wachenheim an der Landstraße.

unternehmenswelt