Existenzgründung in Kaiserslautern

Existenzgründerseminar gesucht?

  • Existenzgründerseminare in Ihrer Region
  • Staatlich gefördert & zertifiziert
  • Gründungszuschuss & Einstiegsgeld

Die Region Kaiserslautern ist stark vom produzierenden Gewerbe geprägt. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die US-Armee mit 50.000 US-Bürgern vor Ort. In den letzten Jahren hat jedoch die stark wachsende IT-Branche "Silicon Woods" durch innovative Gründungen ins Gespräch gebracht. Ein Netzwerk aus Unternehmen, Hochschulen und Institutionen schafft hier gute Rahmenbedingungen.

Die Region Kaiserslautern ist einerseits immer noch ein starker Industriestandort. Auf der anderen Seite dominiert die US-Armee mit dem grössten Standort ausserhalb der USA und 28.000 Beschäftigten die Region. Inzwischen hat jedoch die stark wachsende IT-Branche den Schwerpunkt in Richtung der Hightech-Branche verlagert. Nachfolgend finden Sie einen Überblick über die Rahmenbedingungen für Gründer.

Inhaltsverzeichnis

1. Die wirtschaftliche Struktur der Gründerregion

2. Regionale Institutionen als erste Anlaufstellen

3. Existenzgründerseminare und Businessplan Workshops

4. Gründercoaching, Fachkundige Stellungnahme und weitere Beratungsangebote

5. Fördermittel und Zuschüsse für die Existenzgründung

6. Medienpartner, Gründerwettbewerbe und regionale Netzwerke

7. Gewerbe- und Büroflächen

8. Ausgründungen, Unternehmensnachfolge und Franchise als Alternative

9. Weitere Gründerregionen in Rheinland-Pfalz

Die wirtschaftliche Struktur der Gründerregion

Die leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur der Region Kaiserslautern eröffnet Existenzgründern grenzenlose Handlungsspielräume. Durch die zentrale Lage in Europa sind internationale Geschäftspartner und Kunden schnell erreichbar. Über gut das ausgebaute Autobahnnetz (A6, A62 und A63) oder per ICE besteht Anschluss an die Wirtschaftszentren Rhein-Main, Rhein-Neckar und Rhein-Ruhr.

In der Region Kaiserslautern verfügt der Hightech-Sektor mit mehreren Tausend Beschäftigten über herausragende Bedeutung. Dieser umfasst hier sowohl das produzierende Gewerbe mit Fahrzeugbau, chemischer Industrie und Maschinenbau als auch die Entwicklung von Software und die Logistikbranche. Wachstumsmotor ist hier vor allem die IT-Branche.

Unmittelbar verbunden mit dem Hightech-Sektor sind die regionalen Hochschulen und Forschungseinrichtungen, die beim Technologietransfer in die Wirtschaft eine große Rolle spielen. Davon können besonders Gründer und junge Unternehmen profitieren.

Eine Besonderheit der Region ist die große Internationalität von Kaiserslautern. Bedingt durch die langjährige Stationierung der US-Streitkräfte leben hier ca. 50.000 US-Amerikaner. Hier sind allein 6.700 deutsche Zivilbeschäftigte angestellt. Insgesamt sind ca. 140 Nationalitäten in der Region vertreten. Bei der Standortwahl im Rahmen einer Existenzgründung in Rheinland-Pfalz ist die Möglichkeit internationaler Vernetzung vor Ort ein nicht zu vernachlässigender Faktor.

Regionale Institutionen als erste Anlaufstellen

Die Wirtschaftsförderung Kaiserslautern bietet nicht nur einen Überblick über die öffentlichen Stellen der Region, die Existenzgründer unterstützen, sie ist auch Ansprechpartner bei der Suche nach Beratung. Sie ist zum Beispiel bei der Standortsuche oder der Suche nach regionalen Kooperationspartnern behilflich und vermittelt zwischen Gründern und anderen öffentlichen Behörden.

Besucheradresse: Fruchthallstraße 14, 67655 Kaiserslautern, Servicenummer: 0631371240

Die Agentur für Arbeit Kaiserslautern-Pirmasens ist die zuständige Stelle für alle, die sich in Kaiserslautern mit dem Gründungszuschuss selbstständig machen möchten. Bei der Arbeitsagentur sind die Antragsformulare einzureichen, genauso wie ein Businessplan und die Fachkundige Stellungnahme. Auf dieser Grundlage entscheidet das Arbeitsamt nach Ermessen über die Bewilligung des Fördermittels.

Besucheradresse: Augustastraße 6, 67655 Kaiserslautern, Servicenummer: 08004555500

Das Jobcenter Kaiserslautern ist bei der Gründung mit dem Einstiegsgeld aus dem ALG II der richtige Ansprechpartner. Die notwendigen Antragsformulare sind hier erhältlich. Unterlagen wie der Businessplan und die fachkundige Stellungnahme sind beim Jobcenter einzureichen. Die Genehmigung des Einstiegsgeldes erfolgt nach dem Ermessen der Behörde.

Besucheradresse: Guimaraes-Platz 3, 67655 Kaiserslautern, Servicenummer: 0631370910

Die IHK-Pfalz bietet mit ihrem Startercenter Informationen rund um die Unternehmensgründung. Das betrifft zum Beispiel Fragen zur gewerblichen oder freiberuflichen Tätigkeit. Es gibt jedoch auch Seminare, Weiterbildungen und Beratungen für Selbstständige. Die Mitgliedschaft in der IHK betrifft Gewerbetreibende, nicht jedoch Handwerksbetriebe, Freiberufler und Landwirtschaftsbetriebe.

Besucheradresse: Europaallee 14, 67657 Kaiserslautern, Servicenummer: 0631414480

Die Handwerkskammer Pfalz organisiert die regionale Selbstverwaltung der Handwerkerschaft. Die HWK bietet ihren Mitgliedern auch umfassende Hilfe beim Start in die Selbstständigkeit und berät zu Rechtsform, Finanzplanung und Formalitäten wie der für Handwerker verbindlichen Eintragung in der Handwerksrolle. Darüber hinaus veranstaltet sie auch Gründerseminare.

Besucheradresse: Am Altenhof 15, 67655 Kaiserslautern, Servicenummer: 063136770

Weitere Institutionen

Gewerbeamt: Willy-Brandt-Platz 1, 67657 Kaiserslautern, Servicenummer: 06313650

Finanzamt: Eisenbahnstraße 56, 67655 Kaiserslautern, Servicenummer: 063136760

Existenzgründerseminare und Businessplan Workshops

Das Gründungsbüro Kaiserslautern veranstaltet für gründungswillige Studierende und Absolventen der Hochschulen Kaiserslautern themenspezifische Workshops in den Bereichen „Finanzen und Steuern“, „rechtliche Aspekte“, „Social Media“ usw. Die durchschnittliche Dauer der Workshops beträgt fünf Stunden, Inhalte werden dabei praxisnah und verständlich vermittelt.

Im Business und Innovations Center Kaiserslautern finden regelmäßige Existenzgründerseminare statt. Es gibt sowohl Basisseminare zu den Voraussetzungen einer Gründung als auch Businessplan Workshops in denen Gründer lernen, den eigenen Geschäftsplan selbstständig zu erstellen. Es wird betriebswirtschaftliches Fachwissen zu Finanzplanung vermittelt und bei der Ausarbeitung des Textes geholfen.

Die Merkur-Startup GmbH bietet in Kaiserslautern neben dem Gründerseminar "Basiswissen" auch einen Businessplan Workshop an. Hier können Gründer lernen wie man ein Unternehmenskonzept sinnvoll strukturiert, bekommen Informationen zur Finanzplanung und zum Marketing. Dazu gibt es Tipps bei der Wahl der richtigen Rechtsform (Einzelunternehmen, GbR, UG, GmbH).

Auch unternehmenswelt.de bietet ein Existenzgründerseminar in Kaiserslautern an, welches i. d. R. alle 14 Tage in Zusammenarbeit mit regionalen Gründerinitiativen stattfindet.

Gründercoaching, Fachkundige Stellungnahme und weitere Beratungsangebote

Das private Gründerinstitut Labenski ist ein möglicher Ansprechpartner in Kaiserslautern, der bei der Erstellung des Businessplans behilflich ist, bei der Suche nach Finanzierungen unterstützt und Wissen zur Kalkulation von Einnahmen und Ausgaben vermittelt. Die Beratung ist als individuelles Coaching oder Gruppensitzung möglich.

Die Unternehmensberatung iO Plan ist eine von vielen, die in Kaiserslautern das Gründercoaching der KfW anbietet. Vom Gründercoaching abgesehen kann man sich hier auch in der Vorgründungsphase Hilfe beim Businessplan, bei Fördermitteln und bei der Finanzplanung holen. Die Konzeption einer Marktzugangsstrategie wird ebenso angeboten.

Die Gründungsberatung Start!Up Consulting bietet in Kaiserslautern Hilfe bei der Wahl der Rechtsform (Einzelunternehmen, UG, GbR, GmbH) begleitet die Suche nach einem geeigneten Standort und hilft bei der Kalkulation von Betriebskosten und Liquiditätsplanung. Daneben gibt es hier auch Beratung bei der Konzeption der Geschäftsidee im Businessplan.

Eine zertifizierte Fachkundige Stelle in Kaiserslautern ist beispielsweise die private Unternehmensberatung Schneider & Uhrig. Hier erhalten Gründer professionelle Hilfe beim Erstellen des Businessplanes für die Arbeitsagentur und können sich in der Vorgründungsphase bei der Beantragung des Gründungszuschusses unterstützen lassen.

Egal ob Planung einer Flyerkampagne, Onlinemarketing oder die Ausarbeitung einer kompletten Strategie - es gibt für Gründer in Kaiserslautern ein großes Angebot von Werbeagenturen, die sie unterstützen. Zu nennen sind beispielsweise die Agenturen Antares, Tailor & Partner sowie die Werbeagentur blickgerecht, die von der Planung bis zur Videoproduktion einen kompletten Service bieten.

Hilfe bei Buchführung und Rechnungswesen finden Unternehmen in Kaiserslautern zum Beispiel bei der Erndt GmbH oder beim Buchführungsbüro Christoph Schick Unterstützung. Wer die Hilfe eines Steuerberaters benötigt, kann auf die Angebote des Büros Scherer, der Kanzlei Kurz und der Steuerberatung Weitmann zurückgreifen.

Einen Rechtsanwalt oder eine Rechtsberatung, auf die Selbstständige hin und wieder zurückgreifen müssen, findet man in Kaiserslautern beispielsweise bei der Kanzlei Raab - Schneider - Emrich-Venturett, den Anwälten Allmang, Erbacher und Kollegen oder bei den Rechts- und Fachanwälten Dr. Theobald und Kollegen.

Fördermittel und Zuschüsse für die Existenzgründung

Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) fördert Gründungen in Kaiserslautern mit verschiedenen Programmen. So sind zum Beispiel Investitionen, die unmittelbar in die Realisierung einer Gründung fließen, förderbar. Die ISB stellt über verschiedene Beteiligungsfonds aber auch Venture Capital zur Verfügung, das der Stärkung des Eigenkapitals von Startups dienen soll.

Die Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz unterstützt Gründer bei der Aufnahme von Finanzierungen mit Bürgschaften für wirtschaftlich tragfähige Vorhaben. Gründer, die selbst keine ausreichenden Sicherheiten bieten können, gelangen so leichter an notwendiges Fremd- oder Eigenkapital für Investitionen z.B. für Betriebsmittel.

Das Förderprogramm FiTour fördert in Rheinland-Pfalz innovative und technologieorientierte Ausgründungen. Dabei kann sowohl die Gründung aus einer Forschungseinrichtung als auch aus einem bestehenden Unternehmen gefördert werden. Dabei werden mit den einzelnen Modulen des Programms beispielsweise Investitionen im Vorfeld der Gründung sowie der Markteintritts finanziert.

Medienpartner, Gründerwettbewerbe und regionale Netzwerke

Der Gründerwettbewerb „Pioniergeist“ richtet sich an Gründer aller Branchen in Rheinland-Pfalz. Er prämiert innovative Geschäftsideen und erfolgreiche Gründungen seit 1998. Für die Teilnehmer ist er mit Preisgeldern im Gesamtwert von 30.000 Euro sehr attraktiv. Bei der Bewertung ist für die Jury die Beispielwirkung für das Gründungsgeschehen in Rheinland-Pfalz ausschlaggebend.

Der Ideenwettbewerb Rheinland-Pfalz richtet sich zuerst an gründungsinteressierte Studierende und Schüler in Rheinland Pfalz. Doch auch bereits existierende Unternehmen in Rheinland-Pfalz können sich mit einem innovativen Geschäftskonzept am Wettbewerb beteiligen. Neben der öffentlichen Auszeichnung sind auch die kostenlosen Beratungen für die Teilnehmer attraktiv.

In ungezwungener, gemütlicher Runde bietet das bic mit dem Gründerstammtisch die Möglichkeit, Networking mit Gründern und Unternehmern zu betreiben. Jeder Stammtisch wird eingeleitet mit einem Kurzvortrag zu einem bestimmten Thema von einer fachkundigen Referentin. Anschließend besteht die Möglichkeit über das Thema zu diskutieren und sich auszutauschen.

Die Pfälzische Volkszeitung ist die einzige Tageszeitung in der Region Kaiserslautern. Sie ist die Regional- beziehungsweise Lokalausgabe der in Ludwigshafen ansässigen Rheinpfalz. Als weitere Medienpartner im Printsektor kommen für Gründer auch das Wochenblatt Kaiserslautern und Szenezeitschriften wie Pavillon, und Linie 1 in Frage.

In Kaiserslautern ist auch ein regionales Unternehmerteam von 99unternehmer.de aktiv. Unternehmer innerhalb eines Teams besitzen durch ihr jeweiliges Alleinstellungsmerkmal die Möglichkeit sich gegenseitig Kunden zu empfehlen und zu kooperieren.

Gewerbe- und Büroflächen

Kaiserslautern besitzt sieben Gewerbe- und Industrieparks, die Produktions- und Büroflächen mit ganz unterschiedlichen Konzepten bereitstellen. Der innenstadtnahe PRE-Technologiepark auf einem ehemaligen Kasernengelände gilt beispielsweise als eines der erfolgreichsten Konversionsprojekte Deutschlands. Informationen zun freien Gewerbeflächen finden sich auf dem Portal der Wirtschaftsförderung.

Das Business + Innovation Center Kaiserslautern stellt auf 4.000 qm Büroflächen, Konferenz- und Ausstellungsräume für Gründer zur Verfügung. Die Anmietung ist dabei auch tageweise möglich. Das bic-kl dient, indem es Gründern Zugang zu einem professionellen Netzwerk aus Buchhaltungs-, Steuer-, und Rechtsberatungsdienstleistungen verschafft als Inkubator für neu gegründete Unternehmen.

Der Coworking Space areasix liegt zentral in Kaiserslautern und bietet Freiberuflern flexible Arbeitsplätze und Büros mit einer Umgebung die einen umfassenden Service bereitstellt. Dazu gehört sowohl die technische Ausstattung als auch buchbare Beratungsleistungen innerhalb des Coworking Space. Es gibt auch die Möglichkeit von kurzfristiger halbtägiger Anmietung.

Ausgründungen, Unternehmensnachfolge und Franchise als Alternative

Das Gründungsbüro der Technischen Universität und der Hochschule Kaiserslautern unterstützt Studierende und Absolventen der Hochschulen bei der Planung und Realisierung von Ausgründungen. Es bietet Beratung bei der Weiterentwicklung von Geschäftsideen zu einem Unternehmenskonzeptes und beim Beantragen von Fördermitteln aus dem EXIST-Programm.

Die Kontaktstelle für Information und Technologie (KIT) der TU Kaiserslautern steht Studierenden und Absolventen bei der Entwicklung eines Produktes, Verfahrens oder einer Dienstleistung mit Informationen zu gewerblichen Schutzrechten zur Seite hilft bei Recherchen zum Stand der Technik und Patentanwaltsberatungen und unterstützt Gründer bei der Beantragung von Fördermitteln.

In Kaiserslautern bietet zum Beispiel das Concess-Netzwerk Beratung beim Management der Unternehmensnachfolge an. Gründer, die sich mit der Übernahme eines bestehenden Unternehmens selbstständig machen wollen, finden hier auch aktuelle Verkaufsangebote und Kaufgesuche. Weitere Anlaufstellen zur Unternehmensnachfolge sind beispielsweise Berufsverbände wie die Apothekerkammer.

Weitere Gründerregionen in Rheinland-Pfalz

Die Region Koblenz befindet sich im Norden von Rheinland-Pfalz. Eine breit aufgestellte Wirtschaft mit einem starken Dienstleistungssektor, der um zahlreiche Bundes- und Landesinstitutionen von Verwaltungs und Justiz angesiedelt ist, prägt hier die Rahmenbedingungen für Gründer. Weitere Informationen zur Gründerregion finden Sie hier: Existenzgründung in Koblenz

Die rheinland-pfälzische Hauptstadt Mainz ist ein bedeutender Dienstleistungs- und Medienstandort. Es ist eine der produktivsten Regionen Deutschlands. Mainz ist auch das Zentrum für die Vermarktung des Weinbaus der Region Pfalz. Weiterführende Informationen zur Gründerregion finden Sie hier: Existenzgründung in Mainz

Trier an der Mosel ist Mittelpunkt des Weinbaus der berühmten Gebietes. Darüber hinaus verfügt die Region über eine gesunde Mischung von größeren und kleineren Unternehmen in der Dienstleistungsbranche und in Handwerk und Feinmechanik.

In der Gründerregion Kaiserslautern befinden sich auch die Städte und Gemeinden: Bruchmühlbach-Miesau, Enkenbach-Alsenborn, Landstuhl, Otterbach-Otterberg, Ramstein-Miesenbach, Weilerbach, Dahner Felsenland, Hauenstein, Pirmasens, Rodalben, Thaleischweiler-Fröschen - Wallhalben, Waldfischbach-Burgalben, Zweibrücken-Land, Altenglan, Glan-Münchweiler, Kusel, Lauterecken-Wolfstein, Schönenberg-Kübelberg und Waldmohr.

unternehmenswelt