Existenzgründung in Koblenz

Existenzgründerseminar gesucht?

  • Existenzgründerseminare in Ihrer Region
  • Staatlich gefördert & zertifiziert
  • Gründungszuschuss & Einstiegsgeld

Die Region Koblenz befindet sich in optimaler Lage zwischen den Ballungsräumen Rhein-Ruhr und Rhein-Main. Eine breit aufgestellte Wirtschaft mit einem starken Dienstleistungssektor, der um zahlreiche Bundes- und Landesinstitutionen von Verwaltungs und Justiz angesiedelt ist, prägt hier die Rahmendedingungen für Gründer.

Die Gründerregion Koblenz ist vor allem durch die zahlreichen Bundes- und Landesbehörden geprägt, die hier angesiedelt sind. Existenzgründer finden hier im Umkreis von Justiz und Verwaltung optimale Voraussetzungen in den Dienstleistungen. Folgend finden Sie eine ausführliche Übersicht über die Rahmenbedingungen für Gründer:

Inhaltsverzeichnis

1. Die wirtschaftliche Struktur der Gründerregion

2. Regionale Institutionen als erste Anlaufstellen

3. Existenzgründerseminare und Businessplan Workshops

4. Gründercoaching, Fachkundige Stellungnahme und weitere Beratungsangebote

5. Fördermittel und Zuschüsse für die Existenzgründung

6. Medienpartner, Gründerwettbewerbe und regionale Netzwerke

7. Gewerbe- und Büroflächen

8. Ausgründungen, Unternehmensnachfolge und Franchise als Alternative

9. Weitere Gründerregionen in Rheinland-Pfalz

Die wirtschaftliche Struktur der Gründerregion

Der Witschaftsstandort Koblenz liegt in günstiger Position zwischen den Ballungsräumen Ruhrgebiet und Rhein-Main. Es besteht in verschiendenen Richtungen Anschluss an das ICE-Netz und an die Flughäfen von Frankfurt und Bonn.

Rund 90 Behörden des Bundes und Landes Rheinland-Pfalz wie zum Beispiel die Bundesanstalt für Gewässerkunde und das Bundeszentralarchiv sind hier angesiedelt. Dadurch ergibt sich eine lange Tradition mit der Verwaltung zusammenhängender Dienstleistungen in der Region. In diesem Sektor sind nahezu drei Viertel aller Beschäftigten in Koblenz beschäftigt.

Hier besitzem auch die Forschungseinrichtungen ein starkes Profil. Besonders im Bereich Informationsmanagement und Computervisualistik ist die Leistungsstärke herausragend. Eine Vielzahl von europäischen E-Government-Projekten werden von der Universität Koblenz-Landau aus betreut und verwaltet.

Neben der öffentlichen Verwaltung sind bei den Dienstleistungen auch Banken und Versicherungen stark vertreten. Die Region Koblenz besitzt die höchste Dichte von Steuerberatungen und Rechtsanwälten in ganz Rheinland-Pfalz. Die Stadt Koblenz allein hat mehr als 20 Gerichte. Ringsherum haben sich sehr gute Voraussetzungen für Freiberufler im privaten und öffentlichen Dienstleistungsbereich entwickelt.

Im produzierenden Gewerbe besitzt Koblenz eine gesunde Branchenvielfalt von mittelständischen Unternehmen. Dadurch war die Stadt in der Vergangenheit gegenüber Strukturkrisen besser gewappnet als einseitiger aufgestellte Regionen. Neben vielen mittleren Unternehmen gibt es jedoch auch einige große Unternehmen, wobei High-Tech-Zulieferer der Automobil - ebenso wie der Luft- und Raumfahrtindustrie besonders markant sind.

Regionale Institutionen als erste Anlaufstellen

Die Wirtschaftsförderung Koblenz stellt auf ihrem Informationsportal eine Übersicht zu Kammern, Verbänden, Ministerien und anderen Institutionen zur Verfügung an die sich Existenzgründer in Koblenz wenden können. Dazu gibt es auch Hinweise zu Fördermitteln und Beratungsnetzwerken sowie zu Unterstützungsangeboten für die Ansiedelung.

Besucheradresse: Willi-Hörter-Platz 2, 56068 Koblenz, Servicenummer: 02611291952

Wer mit dem Gründungszuschuss in die Selbstständigkeit starten möchte, erhält die Antragsformulare bei der Agentur für Arbeit in Koblenz. Beim Arbeitsamt müssen auch Unterlagen wie der Businessplan und die fachkundige Stellungnahme eingereicht werden. Die Genehmigung des Antrags ist Ermessensache der Arbeitsagentur.

Besucheradresse: Rudolf-Virchow-Str. 5, 56073 Koblenz, Servicenummer: 08004555500

Für Gründungen mit dem Einstiegsgeld aus dem Arbeitslosengeld II ist der Ansprechpartner das Jobcenter Koblenz. Hier müssen die Anträge, ein fundierter Businessplan sowie die fachkundige Stellungnahme eingereicht werden. Das Jobcenter entscheidet auf dieser Grundlage nach seinem Ermessen über die Bewilligung des Einstiegsgeldes.

Besucheradresse: Am Berg 1, 56070 Koblenz, Servicenummer: 0261579245780

Die IHK Koblenz ist für Selbstständige, die einer gewerblichen Tätigkeit in der Region nachgehen, relevant. Die IHK liefert Informationen zur Gewerbeanmeldung, bietet Schulungs- und Beratungsangebote und hilft ihren Mitgliedern mit Gründerseminaren und Weiterbildungen bei der Vorbereitung ihrer Gründung. Nicht zur Mitgliedschaft in der IHK verpflichtet sind zum Beispiel Freiberufler und Handwerker.

Besucheradress: Schlossstr. 2, 56068 Koblenz, Servicenummer: 02611060

Die Handwerkskammer Koblenz hilft ihren Mitgliedern beim Erwerb von nötigen Qualifikationen für die Selbstständigkeit und bietet Beratungen zu betriebswirtschaftlichen Fragen, fachliche Weiterbildungen sowie zu Rechtsfragen an. Darüber hinaus muss sich jeder Handwerker bei der HWK in der Handwerksrolle registrieren lassen.

Besucheradresse: Friedrich-Ebert-Ring 33, 56068 Koblenz, Servicenummer: 02613980

Weitere Institutionen

Gewerbeamt Koblenz:Ludwig-Erhard-Straße 2, 56073 Koblenz, Servicenummer: 02611290

Finanzamt: Ferdinand-Sauerbruch-Straße 19, 56073 Koblenz, Servicenummer: 0261 49310

Existenzgründerseminare und Businessplan Workshops

Die Universität Koblenz-Landau bietet ihren Studierenden jedes Semester Seminare und Workshops zum Thema Gründung an. Es gibt regelmäßig einen Businessplan Workshop sowie Gründerseminare zum Erwerb von betriebswirtschaftlichen Kenntnissen und Soft Skills. Die Veranstaltungen finden im Gründungsbüro des Uni-Campus Koblenz statt.

Die Fachhochschule Koblenz veranstaltet Gründerseminare zur Entwicklung von Businessplänen und zur Software-gestützten Planungsrechnung für Unternehmenskonzepte. Studierende der Region erhalten hier Informationen zur richtigen Rechtsform (Einzelunternehmen, UG, GbR, GmbH) sowie zu Finanzierung, Buchführung und Patentanmeldung.

Das Kompetenzzentrum Kastellaun südlich von Koblenz bietet in regelmäßigem Abstand ein kostenpflichtiges Existenzgründerseminar an, in dem Grundwissen zur Liquiditätsplanung, zu Marketing und zum fachgerechten Aufbau eines Unternehmenskonzeptes vermittelt wird. Es gibt Informationen zu Fördermitteln und zu Steuern und Buchführung.

Auch unternehmenswelt.de bietet ein Existenzgründerseminar in Koblenz an, welches i. d. R. alle 14 Tage in Zusammenarbeit mit regionalen Gründerinitiativen stattfindet.

Gründercoaching, Fachkundige Stellungnahme und weitere Beratungsangebote

Das KfW-Gründercoaching wird in der Region Koblenz beispielsweise von der privaten Unternehmensberatung Avobe-Consulting in Linz am Rhein angeboten. Diese ist gleichzeitig als Fachkundige Stelle zertifiziert und bietet vom kostenlosen Erstgespräch über Beratung in der Vorgründungsphase zum Businessplan und zu Fördermitteln eine ganzheitliche Gründungsberatung an.

Die Fachkundige Stellungnahme ist in Koblenz unter anderem auch bei der privaten Gründungsberatung Brands-Consulting erhältlich. Hier finden Existenzgründer auch andere Beratungsdienstleistungen rund um die Selbstständigkeit wie Hilfe bei der Strukturierung eines fundierten Businessplanes und bei der Beantragung von Fördermitteln.

Die Unternehmensberatung Systemisches Coaching Sieger in Bad Kreuznach bei Koblenz ist sowohl als Fachkundige Stelle als auch für das KfW-Gründercoaching zertifiziert. Es werden sowohl Einzel-, als auch Gruppencoachings angeboten. Hier gibt es Hilfe beim Marketing und dem Herausarbeiten von Kernkompetenzen der Gründerpersönlichkeit sowie Begleitung beim Beantragen von Finanzierungshilfen.

Unterstützung bei der Umsetzung einer individuellen Marketingstrategie oder bei der Onlinepräsentation finden Gründer in Koblenz zum Beispiel bei Werbeagenturen wie attractice, damm thielen und Lehn.Stein. Vom Werbetext über Grafkdesign bis hin zum ganzheitlichen Werbekonzept gibt es hier für den persönlichen Bedarf ein vielfältiges Angebot.

Wer bei Buchführung und Rechnungswesen auf professionelle Hilfe stützen möchte, kann in Koblenz zum Beispiel beim Buchhaltungsbüro WSB oder beim Buchhalter Dr. Rüdiger Fromm Rat suchen. Wer die Hilfe eines Steuerberaters benötigt, kann sich, um nur einige zu nennen, an die Steuerberatungsgesellschaft RSB, die Steuerberater Walter Mock und Anja Alderath oder Linz & Partner wenden.

Bei juristischen Fragen oder Rechtsstreitigkeiten finden Gründer in Koblenz Unterstützung bei einer großen Zahl verschiedener Rechtsanwälte und Rechtsberatungen. Beispielsweise wären hier die Kanzleien Stamp & Kollegen, Dr. Caspers, Mock und Partner sowie Eichele & Ditgen zu nennen, bei denen unter anderem fachliche Beratung zu Vertrags- und Unternehmensrecht möglich ist.

Fördermittel und Zuschüsse für die Existenzgründung

Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) fördert Gründungen in Koblenz mit einer ganzen Reihe von Programmen. So sind zum Beispiel Investitionen im Rahmen der Gründung förderbar. Die ISB stellt über verschiedene Beteiligungsfonds aber auch Venture Capital zur Verfügung, das der Stärkung des Eigenkapitals von Startups dienen soll.

Die Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz unterstützt Gründer in Koblenz bei der Aufnahme von Finanzierungen, indem sie Bürgschaften für wirtschaftlich tragfähige Vorhaben zur Verfügung stellt. Gründer, die selbst keine ausreichenden Sicherheiten bieten können, gelangen so leichter an notwendiges Fremd- oder Eigenkapital.

Das Förderprogramm FiTour fördert innovative technologieorientierte Gründer aus Hochschulen, Forschungsinstituten und Unternehmen in Rheinland-Pfalz. Die einzelnen Module beinhalten dabei z.B. eine Ausgründungsförderung für den bisherigen Arbeitgeber in Höhe von 1.000 Euro, die Förderung von Investitionen im Vorfeld der Gründung sowie die Förderung des Markteintritts.

Medienpartner, Gründerwettbewerbe und regionale Netzwerke

Der rheinland-pfälzische Gründerwettbewerb „Pioniergeist“ richtet sich an Gründer aller Branchen. Bereits seit 1998 prämiert er innovative Geschäftsideen und erfolgreiche Gründungen. Dabei winken den Teilnehmern Preisgelder im Gesamtwert von 30.000 Euro. Bei der Bewertung ist für die Jury die Beispielwirkung für das Gründungsgeschehen in Rheinland-Pfalz ausschlaggebend.

Die Hochschule Koblenz richtet den Ideenwettbewerb Rheinland-Pfalz aus. Angesprochen sind in erster Linie gründungsinteressierte Studierende und Schüler in Rheinland Pfalz. Doch auch bereits existierende Unternehmen in Rheinland-Pfalz können sich mit einem innovativen Geschäftskonzept am Wettbewerb beteiligen. Neben der öffentlichen Auszeichnung lockt der Wettbewerb mit kostenlosen Beratungen.

Das Netzwerk Mittelrhein organisiert regelmäßig Veranstaltungen für kleine und mittlere Unternehmen in der Region Koblenz. Ziel ist der gegenseitige Erfahrungsaustausch im Rahmen von Businessfrühstücks, Workshops oder Konferenzen. Auch die Förderung von Gründungen von KMU hat sich das Netzwerk zur Aufgabe gemacht.

Als Medienpartner in der Region Koblenz kommt der SWR in Frage, der hier mit einem Regionalstudio vertreten ist. Des Weiteren bestehen mit TV Mittelrhein und dem Offenen Kanal Koblenz weitere regionale Fernsehkanäle, die sich als Plattformen für junge Unternehmen anbieten. Zusätzlich gibt es die Hörfunksender Radio RPR, und Antenne Koblenz 98.0.

Mit der Rhein-Zeitung gibt es eine regionale Tageszeitung sowie drei wöchentlich erscheinende Zeitungen: Blick Aktuell, KoblenzErleben, und der Koblenzer Schängel.

In Koblenz ist auch ein regionales Unternehmerteam von 99unternehmer.de aktiv. Unternehmer innerhalb eines Teams besitzen durch ihr jeweiliges Alleinstellungsmerkmal die Möglichkeit sich gegenseitig Kunden zu empfehlen und zu kooperieren.

Gewerbe- und Büroflächen

Koblenz hat in den vergangenen Jahren vier große Gewerbegebiete mit eigenem Branchenprofil entwickelt. Das Industriegebiet A 61/ Güterverkehrszentrum Koblenz bietet vor allem Industrieflächen und Bauflächen für Logistikunternehmen. Der Gewerbepark Metternich II ist ein guter Ansiedlungsort für Gründungen kleinerer Dienstleistungs- und Handwerksbetriebe. Hauptsächlich Büroflächen finden sich im Büropark Moselstausee. Für technologieorientierte Unternehmen ist man dabei das Dienstleistungszentrums, Gewerbe- und Technologiepark Bubenheim/ B9 zu entwickeln.

Das Technologiezentrum Koblenz TZK ist ein Inkubator für innovative Technologiestartups. Hier soll der Technologietransfer von der Wissenschaft in die Wirtschaft vorangetrieben werden. Gründer finden hier flexible und erweiterungsfähige Büroräume vor, können Seminarräume nutzen und sich gemeinsam in Treffpunkten mit Teeküchen in allen Etagen austauschen.

Coworking Koblenz bietet Gründern der IT- und Medienbranche Büroflächen an die monatlich mietbar sind. Perspektivisch sollen (Stand Dezember 2014) auch wöchentliche und tägliche Tarife buchbar sein. Neben einem Arbeitsplatz, der die inspirierende Nähe zu anderen Gründern mit sich bringt, bietet der Coworking Space auch eine Küchenzeile und Konferenzräume für gemeinsame Nutzung.

Ausgründungen, Unternehmensnachfolge und Franchise als Alternative

Das Kooperationsnetz für Existenzgründungen aus Koblenzer Hochschulen KoNet bietet Studierenden Hilfe beim Prozess der Ausgründung in der Region Koblenz. Es gibt Beratungsangebote für die Standortwahl, bei Patent- und Genehmigungsverfahren sowie Vermittlung von branchenspezifisches Know How. Dazu wird die Entwicklung eines tragfähigen Unternehmenskonzeptes unterstützt und Büroinfrastruktur zur Verfügung gestellt.

Das Zentrale Institut für Scientific Entrepreneurship & International Transfer ZIFET ist der zentrale akademischer Ansprechpartner für alle Belange des Wissens- und Technologietransfers der Universität Koblenz-Landau. Es strukturiert die Projekte und Maßnahmen an den beiden Standorten Koblenz und Landau, die mit Ausgründungen verbunden sind und koordiniert deren Umsetzung.

Ansprechpartner beim Management der Unternehmensnachfolge in Koblenz ist zum Beispiel das RKW Rheinlandpfalz. Auch Berufsverbände wie der Landesverband für freie Berufe und die Steuerberaterkammer bieten hier Beratung für eine erfolgreiche Übergabe.

Für viele Gründer werden Franchisesysteme immer attraktiver. Sie bieten mit einem erprobten Geschäftsmodell eine gewisse Sicherheit. In Koblenz stehen als Franchisepartner dabei zum Beispiel der Pizza-Lieferservice Blizzeria, der Küchenanbieter SCHMIDT und der Service für Hydraulik-Schläuche Pirtek.

Weitere Gründerregionen in Rheinland-Pfalz

Mainz, die Hauptstadt von Rheinland-Pfalz, liegt südlich von Koblenz am Rhein. Mainz ist ein bedeutender Medienstandort und ist mit zahlreichen Behörden und den damit verbundenen Dienstleistungen eng mit Koblenz verbunden. Mainz ist auch das Zentrum für die Vermarktung des Weinbaus der Region. Weiterführende Informationen zur Gründerregion finden Sie hier: Existenzgründung in Mainz

Kaiserslautern ist ein Industriestandort, mit starkem Wachstum im Hightech-Sektor, insbesondere in der IT-Branche. Hier besteht, unterstützt durch Hochschulen und Unternehmen, ein gutes Klima für Gründungen. Die US-Armee ist mit ihrem Standort ein wichtiger internationaler Faktor in der Region. Weiterführende Informationen zur Gründerregion finden Sie hier: Existenzgründung in Kaiserslautern

Östlich von Koblenz in Hessen liegt Gießen. Die Region ist stark von Dienstleistungen in Schlüsselbranchen wie Bio-, Umwelttechnologie und Pharmazie geprägt. Gießen verfügt eine hohe Dichte von Studenten und besitzt ein sehr gutes Klima für Ausgründungen. Weiterführende Informationen zur Region Gießen finden Sie hier: Existenzgründung in Gießen

Trier, westlich von Koblenz, ist Mittelpunkt der weltbekannten Weinbauregion Mosel. Große Unternehmen der Nahrungsmittelindustrie sind hier genauso ansässig wie kleine und mittlere Handwerksbetriebe. Dazu kommt eine starke Dienstleistungsbranche und der Tourismus, der die Region Trier über die Mosel mit Koblenz verbindet.

Im unmittelbaren Einzugsgebiet der Gründerregion Koblenz liegen auch die Städte und Gemeinden: Bad Marienberg, Hachenburg, Höhr-Grenzhausen, Montabaur, Ransbach-Baumbach, Rennerod, Selters, Wallmerod, Westerburg, Wirges, Lahnstein, Bad Ems, Diez, Hahnstätten, Katzenelnbogen, Loreley, Nassau, Nastätten, Andernach, Bendorf, Mayen, Maifeld, Mendig, Pellenz, Verbandsgemeinde Rhein-Mosel, Vallendar, Verbandsgemeinde Vordereifel und Weißenthurm.

unternehmenswelt