Titelbild
08.08.2020

Digitalisierung im Handel: Hilfen und Tools

Das BMWi treibt die Digitalisierung des Einzelhandels voran und sagt verwaisten Innenstädten den Kampf an. KMU müssen jetzt Multichannel können. Ab September kündigte Bundeswirtschaftsminister Altmaier in Kooperation mit allen Interessenvertretern ein umfassendes Konzept für einen wettbewerbsfähigen Einzelhandel an.

Zur digitalen Neukundengewinnung auf Zandura

Multichannel Shoppingerlebnisse mit Unterstützung des BMWi

Digitalisierung im Handel fördern: Die neue Kompetenzinitiative des BMWi

"Wir haben erlebt, dass seit der Corona-Pandemie sehr viel mehr Geschäfte online getätigt werden. Wir müssen den Geschäftsinhabern in den Innenstädten dabei helfen, ihre Kundenbeziehungen so zu digitalisieren, dass es auch den Modeläden und Schuhgeschäften zugute kommt", erklärte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier via Twitter zum Beginn der Woche. Altmaier nahm damit explizit kleine Händler in den Fokus: "Wenn zum Beispiel ein Kunde ein Marken-Hemd online bestellen möchte, sollte er das nicht unbedingt beim Hersteller tun müssen, sondern die Möglichkeit haben, zum gleichen Preis auch über den Einzelhändler seiner Wahl online zu kaufen.“

Die Corona-Krise hat Einkaufsgewohnheiten mehr und mehr in digitale Verkaufskanäle verlagert. Insbesondere für kleine Händler steigt dadurch der Wettbewerbs- und Anpassungsdruck deutlich. Wichtig für die Zukunftsfähigkeit deines Unternehmens ist deshalb ein Hand-in-Hand gehen von digitalem Geschäftsmodell und stationärem Handel. Ein Online-Shop, der ein barrierefreies digitales Einkaufserlebnis garantiert, hilft dir Neukunden zu gewinnen und zu halten. 

Neben der digitalen Kompetenzbildung will sich das BMWi außerdem als Stadt- und Entwicklungsplaner für Innenstädte als "Erlebnisraum" stark machen. Dieser Aufruf ist nicht neu und abzuwarten bleibt, ob in das neue Konzept zur "Belebung" auch finanzielle Incentives fließen, wie z.B. nicht außer Kritik stehende Konsumgutscheine.

Die Details der Initiative sollen ab September nach gemeinsamen Treffen mit Branchen- und Interessenvertretern in einem "wirksamen Konzept" erarbeitet werden. Den seit etwas mehr als einem Jahr aktiven Mittelstand 4.0 Kompetenzzentren für den Handel wird bei der Ausführung der geplanten Maßnahmen eine entscheidende Rolle zukommen.

Welche Tools und Hilfen für die Digitalisierung im Einzelhandel können Unternehmer nutzen?

Die Mittelstand 4.0 Kompetenzzentren Handel sind zentrale Anlaufstellen für deine individuellen Fragen rund um die Digitalisierung deines Unternehmens. Hier kannst du sowohl vor Ort an zwei Standorten in Köln und Langenfeld, bei einem Stopp des bundesweit tourenden Digital Mobils oder in zahlreichen Online-Seminaren Kompetenzen schärfen und dich mit Experten austauschen.

Mit der Initiative DIGITAL JETZT fördert die Bundesregierung KMU, die in digitale Infrastruktur und die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter investieren.

Du kannst darüber hinaus auch zahlreiche B2B Hilfen für die Digitalisierung kleiner und mittlerer Unternehmen nutzen. 

Fördermittel und Tools für digitale Infrastruktur und Kundengewinnung

Digital Jetzt: Neue Investitionsförderung für KMU

Mit "Digital Jetzt" sicherst du dir finanzielle Zuschüsse bis zu 100.000 Euro für die Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen. Ob für Investitionen in Hard- und Software, Datenschutz oder die Qualifizierung deiner Mitarbeiter, "Digital Jetzt" stellt dir die notwendigen Ressourcen bereit. Wir erklären Förderrichtlinien und Bewerbungsverfahren.

Regionale Kundengewinnung mit Zandura: Jetzt starten

Think globally, act locally. Zandura unterstützt dich mit digitalen Lösungen zur Erleichterung deines Unternehmeralltags. Ab sofort kannst du auf Zandura für deine Leistungen Anfragen von Neukunden aus deiner Region erhalten.

Kundengewinnung in Krisenzeiten: Lösungsfinder gefragt

Corona und Rezession, zwei Begriffe, die dieser Tage gern Hand in Hand gehen. Als Lösungsfinder musst du jetzt Vertrieb und Marketing neu ausrichten: Fünf Tipps für deine krisenfeste Kundenkommunikation.

Über den Autor
Kathleen Händel

Kathleen Händel

Kathleen schreibt seit 2018 im Magazin von Unternehmenswelt. Neue Ideen und Konzepte, disruptive Technologien und nachhaltiges Unternehmertum bilden ihre Interessenschwerpunkte. Zuvor war Kathleen als Content Creator für die Social StartUp-Szene, verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen tätig. Seit 2019 recherchiert die studierte Kulturwissenschaftlerin für dich alle Fakten und Zusammenhänge, die du in deinem Tagesgeschäft brauchst.