Titelbild
17.04.2020

Kostenfreie Kommunikation und Social Tools

Übersichtliche Kommunikationsverläufe, themenspezifische Channel und dabei immer die volle Zugriffskontrolle - digitale Messenger Dienste und Social Tools machen Spaß und können deine interne Unternehmenskommunikation vereinfachen. Von Chanty bis Slack: Wir erklären die wichtigsten Features von fünf digitalen Kommunikationstools, die du kostenfrei nutzen kannst.

Businessplan kostenfrei erstellen

Chatten und Channeln so viel du willst

Fünf Social Tools für deine digitale Unternehmenskommunikation

1. Chanty

Was ist Chanty?

Chanty ist seit 2016 am Markt und verspricht dir einen einfachen und schnellen "AI Powered Team-Chat", der deine Kommunikation vereinfachen und die Produktivität deines Teams steigern soll. Durch Integrationen mit Drittanbietern wie Mailchimp, OneDrive, Trello oder Dropbox kann dir das tatsächlich gelingen, denn du bündelst deine wichtigsten Daten in einem einzigen Tool. Damit du dabei nie den Überblick verlierst, kannst du Aufgaben automatisieren, Fortschritte verfolgen und erhältst Benachrichtigungen zu allen anstehenden Aufgaben. Die Macher von Chanty haben sich ganz bewusst als Alternative zum Messenger Flaggschiff Slack firmiert - "Less complicated. More affordable" lautet das Werbeversprechen der Aspiranten.

Wie funktioniert Chanty?

Mit Chanty kannst du Echtzeit-Chats oder Videokonferenzen führen. Dein Newsfeed hält dich immer auf dem Laufenden, was in den einzelnen Discussion Threads besprochen wird. Push-Benachrichtigungen erinnern dich im Zweifelsfall daran. Du kannst YouTube-, Coub-, GIF- und Social Media-Inhalte in Chanty teilen und sparst dadurch Zeit beim Wechseln einzelner Apps. @channel oder @teammember Pings sichern dir die volle Aufmerksamkeit in einzelnen Threads, wenn es darum geht eindeutige und/oder schnelle Reaktionen zu erzielen. Chantys AI Power kommt dir z.B. im Bereich AutoFill und mittels Schnellsuchergebnissen zugute. Ein nutzerfreundliches Dark Theme schont bei langen Diskussionen deine Augen.

Was kostet der Spaß?

Wenn du ein Team mit maximal 10 Mitarbeitern führst, kannst du Chanty vollkommen kostenfrei nutzen. Mit der Free Version kannst du unbegrenzt chatten und verfügst außerdem über maximal 20 GB Datenspeicherkapazität für dein ganzes Team. Du kannst jedoch keine Gruppencalls (weder Audio, noch das in der pipe befindliche Video) veranstalten. Auch die schon fast essentielle Screen Sharing Funktion steht nur Business Usern zur Verfügung - und zwar unbegrenzt. Remote Teams im Homeoffice macht Chanty aktuell ein Geschenk und reduziert den Monatsbeitrag für Business User um 50 % von 3 USD pro Nutzer und Monat auf nur mehr 1.50 USD. Business boosts mit zahlreichen Extra-Funktionen. So gilt der 20 GB Datenspeicher nicht länger für das ganze Team, sondern steht jedem Business-Nutzer zur Verfügung. Du kannst bis zu drei externe Gäste pro Nutzer an Chanty andocken. In der kostenlosen Variante ist dies lediglich für einen Nutzer pro Team gestattet. Als Business User kannst du außerdem mit einer unbegrenzten Anzahl an Mitarbeitern alle multimedialen Meetingoptionen bei Chanty nutzen.

2. Google Hangouts

Was kann Google Hangouts?

Direktnachrichten oder Gruppenunterhaltungen, beides ist möglich mit Hangouts Chat aus der Google Suite. Du kannst mit Hangouts virtuelle Chatrooms für einzelne Projekte erstellen und dein ganzes beteiligtes Team synchron und effizient in nur einem Tool erreichen. Zurzeit unterstützt Hangouts 28 Sprachen und bis zu 8.000 Mitglieder in einem Chatroom. Hangouts als Teil der Google Suite ist dein digitales Drehkreuz für alle deine Daten aus Drive, Präsentationen oder Google Tabellen. Diese kannst du auch via Hangous Meet in Videokonferenzen auf deinem Bildschirm teilen und mit deinem Team besprechen. 

Integrierte Google-Bots und Apps von Drittanbietern ermöglichen dir eine direkte Interaktion und somit effiziente Kommunikation. Der Google Drive-Bot informiert dich z.B. immer dann, wenn andere Personen Dateien für dich freigeben, Kommentare hinterlassen oder Zugriffsanfragen für Dokumente senden. Der direkt in Google Kalender integrierte Meet-Bot unterstützt dich bei deiner Terminplanung.

Wie sicher ist Hangouts?

Hangouts Chat als Teil der G Suite folgt den strengen Google-Sicherheitsrichtlininen und ist Bestandteil der Google Sicherheitsinfrastruktur. Du profitierst von branchenführenden Sicherheitsfunktionen, darunter Mobilgeräteverwaltung, Einmalanmeldung (SSO), Bestätigung in zwei Schritten, Administratoreinstellungen und Compliance.

Wieviel kostet Hangouts?

Für G Suite-Kunden ist Hangouts Chat kostenlos. Die kostenpflichtigen G Suite-Preismodelle kannst du prinzipiell 14 Tage lang kostenlos testen Das günstigste Modell - die G Suite Basic kannst du ab 4.68 EUR pro Nutzer und Monat buchen. G-Suite Business kostet dich aktuell 9.36 EUR pro Nutzer und Monat. Für große Unternehmen und Unternehmen in regulierten Branchen empfiehlt sich der G-Suite Enterprise Tarif für derzeit 23 EUR pro Nutzer und Monat.

3. Mattermost

Was kann Mattermost?

Noch ein Aspirant auf den digitalen Flurfunk ist zweifellos Mattermost. Das Tool erklärt sich ebenfalls als die bessere Slack-Alternative und verleiht diesem Anspruch bereits in einigen Landing Pages Ausdruck. Laut eigener Aussage profitieren Mattermost User gegenüber Slack Usern von 60% Kostenersparnis. So versucht man denn auch gleich die entsprechende Nutzermigration voranzutreiben und betont die vollständige Kompatiblität des Kommunikationstools zu Slack bzw. zu für Slack geschriebenen Drittprogrammen. In Mattermost kannst du ebenfalls Einzel- und Gruppenchats führen und Daten teilen. Dies gelingt dir durch zahlreiche Verknüpfungen mit externen Diensten wie GitHub, Confluence, GitLab oder Trello. Anders als Slack oder Microsoft Teams steht Mattermost als Open-Source-Lösung zur Verfügung.

Wie sicher ist mein Chat?

Mattermost ist Open-Source und lässt sich auch auf den eigenen Servern nutzen. Hiervon profitieren insbesondere Unternehmen mit hohen Sicherheits- und Compliance-Anforderungen. Damit ist Mattermost durchaus eine kostengünstige, private Cloud-Alternative für Unternehmen, die beim SaaS-Konkurrenten Slack weniger Handlungsspielraum und Datenhoheit besitzen.

Was kostet die App?

Who matters most? - Wer wissen will, ob sich Mattermost im Vergleich zu Slack monetär auszahlen wird, kann einen entsprechenden Report zu den "Gesamtbetriebskosten: Mattermost vs. Slack Enterprise Grid" auf der Website des Anbieters downloaden, um sich selbst ein genaueres Bild zu machen.

Die Mattermost Team Edition ist Open-Source. Du kannst sie auf deinem eigenen Webserver hosten oder als Desktop bzw. Mobile App nutzen. Alle Download- und Installationsoptionen findest du hier.

Mattermost als Enterprise Messaging-Lösung eignet sich für Teams und Abteilungen, die an mehreren Projekten arbeiten und bis zu 500 Benutzer skalieren. Enthalten sind hier kommerzieller Support, die Integration von Unternehmensverzeichnissen über AD / LDAP, erweiterte Zugriffskontrollen und hohe Sicherheit. Kostenpunkt für dieses Paket sind aktuell 3.25 USD pro Monat und Nutzer bei jährlicher Abrechnung. 

4. RocketChat

Was ist RocketChat?

Kundenkommunikation mittels Omnichannel-Umgebung, Zusammenarbeit zwischen Teams, sichere Kommunikation zwischen Unternehmen und unbegrenzte Integrationen bilden die Kernfeatures von RocketChat. Das Ganze ist verfügbar in der Cloud oder selbst gehostet in deiner eigenen Unternehmensinfrastruktur. RocketChat basiert auf einem modularen Prinzip. Nutzer können sich ihr Chatsystem selbst zusammenbauen und nur die Module einsetzen, die sie tatsächlich brauchen. Das reicht von der simplen Emoji-Unterstützung, über Video- und Audio-Conferencing oder die Screen Sharing-Funktion. Du hast uneingeschränkten Zugriff auf den Quellcode von RocketChat und kannst die genannten Funktionen weiter ausdifferenzieren. Den RocketChat Bausatz aus Web-, Desktop- und mobilen Apps, LiveChat- und SDK-Clients kannst du vollsynchronisert und überall auf deinen Endgeräten nutzen.

Wie funktioniert RocketChat?

E-Mails waren gestern, heute wird gechannelt. Der vollständige Chatverlauf ermöglicht dir dabei immer volle Verlaufskontrolle und ein unkompliziertes On- bzw Offboarding neuer und alter Channel Teilnehmer zu jeder Zeit. Via Team-Chat kannst du interaktiv meeten und sämtliche verfügbaren Kommunikationstools nutzen. Mittels Live Chat kannst du sogar mit Besuchern deiner Website kommunizieren, indem du einen direkten Kanal auf jeder dafür ausgewählten Website oder mobilen Anwendung bereitstellst. Der LiveChat ist mit anderen Kanälen und Bots kombinierbar für individualisierte Anspachen und deinen ganz persönlichen Support-Service für deine Kunden. 

Wenn du ein internationales Team leitest oder multilingual ausgerichtet bist, unterstützt dich die Echtzeit-Übersetzung von RocketChat auf der Basis maschinellen Lernens. Du kannst RocketChat derzeit in mehr als 50 Sprachen nutzen. Wenn dich das alles überzeugt, macht es dir RocketChat leicht und schmeißt den Datenimporter an, mit dem du alle deine Slackdaten in die Rakete steckst.  

Wieviel kostet die App?

RocketChat hat drei Tarife zur Auswahl. Vollständig kostenfrei und empfohlen für eine Nutzeranzahl bis maximal 1000 User ist der Community Tarif. Du kannst öffentliche und private Kommunikationschannel nutzen, Live Chats und Live Streams veranstalten und sogar dein eigenes Branding für die prinzipielle White Label Lösung verwenden.

Für Teams, denen diese Features noch nicht reichen, ist der Pro Tarif eine Option. Aktuell für 3 USD Monatsgebühr je RocketChat-Nutzer (30 USD bei jährlicher Abrechnung) kannst du u.a. mit einer unbegrenzten Teilnehmerzahl chatten und konferieren und nutzt vollkommen geschützt deinen eigenen Conferencing Server. Als Pro- oder Business User profitierst du außerdem von den möglichen Integrationen der Atlassian Suite zu den Servern von Rocket.Chat. So kannst du z.B. deine Projektmanagement-Unterlagen und Konzepte, die du mit Jira Software, Confluence oder Trello erarbeitet hast, bequem in RocketChat importieren und nutzen.

5. Slack

Was ist Slack Workspace?

Slack-Workspace steht für einen gemeinsam genutzten digitalen Arbeitsraum, der sich aus Channels firmiert, in denen du und dein Team alle Kommunikationsstränge thematisch bündeln können. Egal woran deine Mitarbeiter im Einzelnen arbeiten, die Slack Channel verbinden funktions- und abteilungsübergreifende Teams und sollen den gemeinsamen Fokus stärken. Strategisch organisierte Channels ermöglichen dir Kommunikation in Echtzeit. Die leistungsstarke Suchfunktion soll dir einen schnellen Zugriff auf alle relevanten Informationen sichern. Slack kannst du als Desktop- oder Mobil-Version nutzen mit selbstverständlich synchronem Zugriff auf deinen unterschiedlichen Endgeräten.

Wie sicher ist Slack?

Zunächst liegt es an dir, im Alltag sicherzustellen, das nur authorisierte Nutzer in deinem Slack Workspace agieren. Dafür kannst du Maßnahmen des Identitäts- und Geräte-Managements nutzen z.B. Funktionen wie Einmaliges Anmelden, Domain-Beanspruchung und Unterstützung für das Enterprise Mobility Management. Darüber hinaus werden Daten standardmäßig verschlüsselt - im Ruhezustand und bei Übertragung. Tools wie Slack Enterprise Key Management (Slack EKM), Audit-Logs und Integrationen mit externen Lösungsanbietern sollen zum Schutz vor Datenverlust beitragen. Regulierte Branchen profitieren von Governance- und Risikoverwaltungsfunktionen, die laut Slack flexibel genug sind, um alle Anforderungen einer Organisation zu erfüllen – ganz egal, wie diese aussehen. Dazu zählen u.a. globale Aufbewahrungsrichtlinien, individuelle Servicebedingungen und Unterstützung für eDiscovery. Slack unterstützt dich außerdem in deiner DSGVO Compliance und will dir helfen, deine Rechte und Pflichten besser zu verstehen, um sie ergo besser wahrzunehmen. 

Was kostet Slack?

Für kleine Teams, die Slack auf unbegrenzte Zeit testen wollen, eignet sich der kostenfreie Tarif. Du hast Zugriff auf die 10.000 letzten Nachrichten deines Teams und kannst bis zu 10 Integrationen mit Drittanbietern wie Google Drive oder Office 365 erstellen. Der kostenfreie Tarif ermöglicht dir außerdem Einzelgespräche in Form von Audio- und Video-Anrufen zwischen deinen Team-Mitgliedern.

Der Slack Standard Plan ist für 6.25 EUR pro aktivem Nutzer und Monat bei jährlicher Abrechnung buchbar. Slack Standard richtet sich an kleine und mittlere Untenrehmen, die einen größeren Funktionsumfang nutzen wollen. Dazu zählen u.a. die unbegrenzte Nutzung angebotener Plug-Ins für Drittprogramme oder die persönliche Kommunikation mit Audio- und Video-Anrufen für Gruppengespräche mit bis zu 15 Team-Mitgliedern. Slack Standard ermöglicht dir außerdem die geschützte Kommunikation mit externen Organisationen oder Gästen innerhalb von Slack.

Für größere Unternehmen, die spezifischere Administratorenfunktionen nutzen wollen oder besonderen Regularien unterliegen, bietet Slack zusätzliche sicherheitsoptimierte Businesstarife an. 

Lies außerdem zu diesem Thema

Cloud-Dienste und E-Learning Tools für dein digitales Homeoffice

Digitale Tools sichern deine Effizienz und Konnektivität im Homeoffice. Teil I unserer Toolsreihe benennt fünf Anbieter für sicheres Aufbewahren und Teilen deiner Unterlagen in der Cloud. Nutze die Krise außerdem, um dich und dein Team weiterzubilden. Mit den E-Learning Plattformen in unserer Auswahl gelingt dir das.

Projektmanagement Tools für dein digitales Homeoffice

Um dich im Homeoffice gut zu organisieren und dein Projekte zügig ins Ziel zu bringen, kannst du zahlreiche digitale Tools nutzen. Von Asana bis Todoist zeigen wir dir fünf agile Projektmanagement Tools, die deine Projektarbeit im Homeoffice und die Koordination von remote teams verbessern.

Online Meeting und Web Conferencing Tools

Als Freiberufler oder Remote Team im Homeoffice brauchst du ein Online Meeting Tool, das dich mit Kunden und Kollegen jederzeit und überall verbinden kann. Von Zoom bis Jitsi geben wir dir einen Überblick zu einigen kostenfreien Optionen für dein nächstes interaktives Online Meeting.

Über den Autor
Kathleen Händel

Kathleen Händel

Kathleen schreibt seit 2018 im Magazin von Unternehmenswelt. Neue Ideen und Konzepte, disruptive Technologien und nachhaltiges Unternehmertum bilden ihre Interessenschwerpunkte. Zuvor war Kathleen als Content Creator für die Social StartUp-Szene, verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen tätig. Seit 2019 recherchiert die studierte Kulturwissenschaftlerin für dich alle Fakten und Zusammenhänge, die du in deinem Tagesgeschäft brauchst.