Titelbild
30.05.2020

Verschlüsselte Videotelefonie mit Brave Browser

Open-Source Browser Brave bricht Nutzerrekorde. Immer mehr Menschen schätzen Sicherheit und gezielte Werbung von Googles schärfster Konkurrenz. Mit einem neuen Feature für verschlüsselte Videotelefonie nutzt Brave nun den aktuellen Homeoffice Boom und verspricht seinen Nutzern noch mehr Datenschutz.

Das Portal für Gründer und Unternehmer

Du entscheidest, was dich interessiert

Brave Browser: "A new standard in advertising on the internet"

Mehr Datenschutz für Verbraucher, mehr Revenue für Content-Anbieter im Netz und ein wahrhaft zielgerichtetes Online-Marketing: Dafür steht der Open Source Browser Brave und sein immanentes Revenuesystem mittels BAT-Token. Dieses Konzept hat seit dem ersten ICO im Jahr 2017 zu wahrlich mehr als nur Basic Attention geführt. Weltweit schätzen immer mehr Nutzer die Möglichkeit bei Brave nur die Werbung zu sehen, die sie sich wirklich wünschen und dafür auch noch belohnt zu werden. 

Seit April 2020 ist der Brave Browser für Windows und Android nun in einer neuen Version erhältlich und steht für Android als Version 1.5.120 im Play Store zum Download zur Verfügung. Leistungsverbesserungen wie Batterieeinsparungen (5%) sowie CPU- und Dateneinsparungen (3%) im Vergleich zur vorherigen Version (1.5.9) sollen dadurch erzielt werden. Diese Einsparungen kommen laut Brave zu den Verbesserungen hinzu, die der Browser im Vergleich zu großen Abietern bereits erzielt hat, insbesondere 30% -50% Bandbreite und Batterieeinsparung im Vergleich zu Chrome, Firefox und Opera. Gleiches gilt für die Desktop-Version des Brave Browser, der ab sofort in Version 1.7 verfügbar ist.

Corona-Gewinner: Brave profitiert von Homeoffice Boom in der Krise

Head of Marketing bei Brave, Des Martin konnte sich bereits im März über einen neuen Nutzerrekord freuen. 1 Million neue Subscriber schenkten Brave ihr Vertrauen. Weltweit schickten Unternehmen im Zuge der Corona-Krise ihre Mitarbeiter ins Homeoffice. Damit stiegen auch Sicherheitsbedenken im Zuge von Remote Work. Auf diese Sorgen hat Brave nicht nur systemimmanent eine Antwort für alle im Netz Surfenden. 

Ab sofort stellt das Brave-Portfolio zudem ein Webconferencing-Tool als sichere Alternative zu Zoom und auf der technologischen Grundlage von Jitsi zur Verfügung. Deutsche Unternehmen müssen sich zunächst noch gedulden. Das neue Brave Feature können vorerst nur US-amerikanische Nutzer im Nightly Build der Desktop-Version ausprobieren.

Das könnte dich interessieren

bitcoin

Der Basic Attention Token im Portrait

Mehr Datenschutz für Verbraucher, mehr Revenue für Content-Anbieter im Netz und ein wahrhaft zielgerichtetes Online-Marketing soll durch das Dreamteam Brave & BAT erzielt werden. Wir haben den Trailer der wichtigsten BAT Features für dich geschnitten.

Online Meeting und Web Conferencing Tools

Als Freiberufler oder Remote Team im Homeoffice brauchst du ein Online Meeting Tool, das dich mit Kunden und Kollegen jederzeit und überall verbinden kann. Von Zoom bis Jitsi geben wir dir einen Überblick zu einigen kostenfreien Optionen für dein nächstes interaktives Online Meeting.

outlier-ventures

Crypto Technologie

Wir behandeln Grundlagenwissen und liefern detailierte Einblicke zu Blockchain – Technologie, Crypto – Währungen, IOT und AI in wochenaktuellen Themenartikeln aus den spannendsten Feldern der Economy 4.0.

Über den Autor
Kathleen Händel

Kathleen Händel

Kathleen schreibt seit 2018 im Magazin von Unternehmenswelt. Neue Ideen und Konzepte, disruptive Technologien und nachhaltiges Unternehmertum bilden ihre Interessenschwerpunkte. Zuvor war Kathleen als Content Creator für die Social StartUp-Szene, verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen tätig. Seit 2019 recherchiert die studierte Kulturwissenschaftlerin für dich alle Fakten und Zusammenhänge, die du in deinem Tagesgeschäft brauchst.