15.09.2019

Unternehmernews der Woche 37/2019

Franchise Check mit Fußballfabrik, Wiedereinführung der Meisterpflicht in 12 Gewerken ab 2020, Exportinitiativen des BMWi zur Stärkung von KMU u.v.m.

Das Portal für Gründer und Unternehmer

  • Kontakt zu mehr als 500.000 Unternehmern
  • Kostenfreies Businessplan-Tool
  • Unternehmer-Test & Fördermittelcheck
  • Unterstützung beim Thema Finanzierung

Franchise-Check mit Fußballfabrik, New Mobilty meets Verkehrsbetriebe: Bundesregierung will offene Plattformökonomie forcieren, Vorsicht vor Abstrafung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal, bessere Bedingungen im EU-weiten Handel: Gewährleistungsrechte im On- und Offline-Handel werden harmonisiert. Erfahren Sie Hintergründe zu Märkten und Trends, Tipps für Ihre Vermarktung und relevante Rechtsurteile in den Unternehmernews der Woche.

Franchise-Check Fußballfabrik: Die erste Fußballschule Deutschlands mit GUT DRAUF-Label der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Die Fußballfabrik wurde 1997 von Ex-Bundesligaprofi und UEFA-Cup-Sieger Ingo Anderbrügge gegründet. "Training. Lernen. Leben", so lautet die von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ausgezeichnete Philosophie der Fußballfabrik für altersgerechte und nachhaltige Ausbildungskonzepte im Rasenballsport. Im Interview erklärt Franchisemanager Holger Möbuß, welche Konzepte dies konkret sind und über welche Eigenschaften ein künftiger Franchisepartner und Trainer der Fußballfabrik idealerweise verfügen sollte.

Wiedereinführung der Meisterpflicht für 12 Gewerke ab 1. Januar 2020: Parkettleger, Raumausstatter, Fliesenleger & Co sollen wieder Meisterberufe sein

Die große Koalition hat sich in dieser Woche auf eine Wiedereinführung der Meisterpflicht in insgesamt 12 Gewerken geeinigt. Diese soll bereits ab dem 1. Januar 2020 in Kraft treten und für alle neu gegründeten Handwerksunternehmen gelten. Bestehende Betriebe genießen unterdessen Bestandsschutz. Welche Berufsgruppen im Einzelnen von der Neuregelung betroffen sind und was sich die Bundesregierung von der Wiedereinführung verspricht, haben wir für Sie zusammengefasst.

FUTUREwork Convention am 23. September 2019 in Berlin: Digitale Transformation, agile Prozesse und der Arbeitsmarkt der Zukunft

Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und Microsoft Deutschland veranstalten gemeinsam am 23. September 2019 die FUTUREwork – Convention & Festival in Berlin. Die eintägige kostenfreie Veranstaltung richtet sich an interessierte Unternehmer und Führungskräfte in KMUs, die die Chancen einer digitalisierten Arbeitswelt in ihrem Unternehmen konkret nutzen wollen. Wir vermitteln Ihnen einen Überblick der wichtigsten Inhalte und Speaker sowie alle Informationen zur Anmeldung.

Mittelstand Global: Exportinitiativen des BMWi zur Stärkung von KMUs Markterschließungsprogramm MEP, Investitionsabsicherung und Exportkreditgarantien

“Made in Germany” ist nach wie vor ein Exportschlager. Insgesamt wurden in Deutschland im Jahr 2018 Waren und Güter im Wert von rund 1,32 Billionen Euro exportiert. Insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen ist die Erschließung neuer Märkte mit einem erhöhten Kostenaufwand und Risiko verbunden. Mit einem vielfältigen Angebot zur Exportförderung unterstützt das BMWi KMUs bei der Erschließung neuer Märkte im Ausland. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Programme und Ansprechpartner vor.

Märkte und Trends

Whitepaper: In Zukunft E-Food?

Der Lebensmittelmarkt ist eine der letzten analogen Bastionen des Handels – jetzt ist er womöglich reif für den digitalen Wandel. Noch nie waren so viele Wettbewerber am Start. Was können Sie? Was leisten Sie? Wo stehen sie in Zukunft? Das etailment Whitepaper "E-Food" schaut auf den Markt, auf Platzhirsche und die Newcomer.

Vernetzte Mobilität: Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen

Das Bundesverkehrsministerium prüft, ob Verkehrsunternehmen verpflichtet werden könnten, ihre Plattformen zu öffnen und so übergreifende Apps zu ermöglichen, die Buchungen und Zahlungen vereinfachten. Dies berichtet in dieser Woche golem.de. Verbraucher können künftig möglicherweise über eine einzelne App unterschiedliche Tickets im ÖPNV kaufen, Fernverkehrsfahrscheine buchen, einen Mietwagen oder E-Scooter ausleihen. Aktuell gibt es zwar schon Modellprojekte, doch diese basieren auf freiwilliger Teilnahme der Anbieter. So gibt es beispielsweise in Berlin die App Jelbi von Trafi, die unterschiedliche Transportmittel vernetzt. S-Bahn, BVG, Nextbike, Emmy, Miles und Tier sowie Taxibetriebe und weitere Anbieter arbeiten dabei zusammen. 

Kundengewinnung und Vermarktung

Auditive Kundenbindung: Was kann Voice Marketing?

Bereits 14% der Deutschen verwendeten 2016 Sprachassistenten, um Produkte zu bestellen – Trend steigend. Im Jahr 2017 prognostizierte Juniper Research, dass die Ausgaben für Sprachanzeigen bis 2022 auf 19 Milliarden US-Dollar ansteigen könnten. Dies ist zwar in praxi noch ein weiter Weg, doch auditive Marketingmethoden rund um Alexa, Siri oder Cortana gewinnen im Zuge einer individualisierten Customer Journey immer mehr an Bedeutung. Wie Sie ihre Marke durch Voice Analytics und Voice Advertising am Ohr Ihrer Kunden platzieren und welche Anbieter Sie dafür aktuell nutzen können, erläutert in dieser Woche unternehmer.de.

dmexco 2019: Welche Marketing-Themen sind im Geschäftsalltag wirklich relevant?

Seit 2009 hat sich die dmexco - Digital Marketing Exposition & Conference als Nachfolger der Online Marketing Düsseldorf (OMD) als wichtigste Messe für Internet Marketing in Deutschland etabliert. Am vergangenen Mittwoch und Donnerstag fand sie nun zum bereits 10. Mal in Köln statt. Anlässlich der Konferenz fragte INTERNET WORLD BUSINESS führende Branchenexperten: Welche Marketing-Themen sind im Geschäftsalltag wirklich relevant?

'Cookieless Future', eine DSGVO-konforme Ansprache der Kunden, Maschine Learning zur Steuerung von Google Kampagnen, die beobachtete Verschiebung des Akteurs im Verkaufsprozess vom Anbieter hin zum Nutzer und die kardinale Funktion der "Online-Suche", Anzeigen in Instagram Explore und immer wieder Daten, Daten, Daten: 21 Führende Köpfe der Digitalwirtschaft geben Einblick in ihre ganz persönlichen Handlungsstrategien.

Recht und Steuern

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Cookie-Banner gehören für die meisten Nutzer zum Webseitenbesuch wie Spam-Mails zum Posteingang. Website-Betreiber wollen Besuchern das schnelle Wegklicken so leicht wie möglich machen, doch das könnte sich demnächst ändern. Denn einer groß angelegten Studie zufolge sind die meisten Cookie-Banner illegal. Demnach bieten 86 Prozent der untersuchten Websites neben einem Zustimmungs-Button keine weiteren Optionen an. Das verstößt gegen die DSGVO. 57 Prozent der untersuchten Websites versuchen mit sogenanntem Nudging (engl.: Anstoßen, Schubsen) die Entscheidung des Nutzers zu manipulieren. Ansätze für eine DSGVO-konforme Bannergestaltung und Möglichkeiten, wie eine vollumfänglich transparente Information über die Weitergabe von Nutzungsdaten an Dritte aussehen könnte, fasst golem.de zusammen.

Europarecht: Gewährleistungsrechte im On- und Offline-Handel werden harmonisiert

Die EU hat zwei neue Richtlinien verabschiedet. Sie betreffen Kaufverträge über Waren und digitale Inhalte oder Dienste. Der Verbraucherschutz wird gestärkt. Darüber hinaus profitieren kleinere Unternehmen von der Vereinheitlichung innerhalb der EU. Bis Ende Mai 2021 müssen die Richtlinien in nationales Recht umgesetzt werden. Ziel ist es, die vertraglichen Rechte bei Einkäufen überall in der EU anzugleichen. Es soll völlig egal sein, ob man eine Tastatur im Laden um die Ecke in Berlin, in Frankreich oder aber in einem Onlineshop kauft. Das hilft laut einem Bericht von HAUFE nicht nur Verbrauchern; kleinere Händler trauen sich nach der europaweiten Vereinheitlichung sicher eher, über die Grenzen ihres Landes hinaus ihre Produkte oder Dienste anzubieten.

Über den Autor

Kathleen Händel

Kathleen Händel

Die studierte Kulturwissenschaftlerin arbeitet seit ihrem Master als Redakteur u.a. in den Bereichen Tourismus, für verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen. Die Themen responsible tourism, innovative Entwicklungskonzepte und eine nachhaltige economy 4.0 bildeten ihre bisherigen redaktionellen Schwerpunkte. Im unternehmenswelt.de Team schreibt sie seit 2018 u.a. über die digitale Evolution durch Bitcoin, Blockchain und deren gesellschaftliche Bedeutungen. Seit 2019 verantwortet Kathleen Händel den Content-Bereich auf unternehmenswelt.de.

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
26.01.2020

Unternehmernews der Woche 04/2020

Venture Fonds heal capital, BPW Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg, WEITER.BILDUNG! – die Qualifizierungsoffensive der Bundesagentur für Arbeit u.v.m.

Unternehmernews der Woche 04/2020

Bewerben Sie sich noch bis zum 18. Februar im Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg. Wir kennen die Voraussetzungen. Mit bis zu 100 Mio. EUR unterstützt der neue Venture Fonds heal capital digitale Gesundheitsinnovationen. Damit technologische Umwälzungen auch durch interne Weiterbildung gemeistert werden, können KMU jetzt die Qualifizierungsoffensive WEITER.BILDUNG! nutzen.

25.01.2020

Crypto Giro: Kryptoverwahrgeschäft als Finanzdienstleistung im KWG

Profitieren Sie von mehr Rechtssicherheit und Angebotstiefe ab 2020

Crypto Giro: Kryptoverwahrgeschäft als Finanzdienstleistung im KWG

Das Gesetz zur Umsetzung der Änderungsrichtlinie zur vierten EU-Geldwäscherichtlinie ist seit 1. Januar 2020 in Kraft. Wesentlicher Bestandteil ist die Aufnahme des Kryptoverwahrgeschäfts als neue Finanzdienstleistung in das Kreditwesengesetz. Erstmals besteht damit ein rechtssicherer Rahmen für die Verwahrung digitaler Werte durch Banken und Finanzdienstleister in Deutschland.

24.01.2020

Weiterbildung: Maßnahmen und Fördermöglichkeiten für KMU

Jetzt Zuschüsse zu Lehrgangskosten und steuerliche Vorteile sichern

Weiterbildung: Maßnahmen und Fördermöglichkeiten für KMU

Mit Inkrafttreten des Jahresteuergesetzes zum 1. Januar 2020 ergeben sich neue steuerliche Vergünstigungen für Weiterbildungsleistungen. Die Qualifizierungsoffensive WEITER.BILDUNG! der Bundesagentur für Arbeit unterstützt KMU außerdem mit Zuschüssen zu Lehrgangskosten und Arbeitsentgelt. Welche Voraussetzungen und Fördersätze gelten, haben wir für Sie zusammengefasst.

unternehmenswelt