Titelbild cc
08.03.2020

Unternehmernews der Woche 10/2020

Bewirb dich noch bis zum 17. April im Science4Life Businessplanwettbewerb. Hier findest du alle Informationen für deine Teilnahme. Mitglieder von Unternehmenswelt profitieren aktuell von einem kostenfreien Gründercoaching. Erfahre mehr zu den Voraussetzungen. Was du als Unternehmer im Fall von Zahlungsausfällen tun kannst, liest du außerdem in den Unternehmernews der Woche.

Unsere Titel-Themen der Woche

Science4Life Wettbewerb Businessplanphase: Jetzt Bewerben!

Bis zum 17. April können Gründer und KMU ihren Businessplan für Phase 3 des Science4Life Businessplanwettbewerbs einreichen und attraktive Preisgelder als Startfinanzierung gewinnen. Gesucht werden Ideen aus den Bereichen Clean and Green Tech, Biotechnologie, Pharma, Gesundheitswesen, Digitalisierung, Energiewirtschaft, Sektorenkopplung und IoT. Alle Informationen zum Bewerbungsverfahren liest du hier.

Das sind deine Rechte und Pflichten, wenn ein Kunde nicht zahlt

Gerade Einzelunternehmer und KMU können schnell in eine finanzielle Schieflage geraten, wenn ein Kunde verspätet oder überhaupt nicht zahlt. Wir erklären dir in diesem Bericht, was du im Fall offener Zahlungsforderungen tun kannst, welche steuerlichen Konsequenzen eintreten können und wie du externe Unterstützung erhältst.

Nimm jetzt an deinem kostenfreien Vorgründercoaching teil

Wenn du aktuell arbeitssuchend gemeldet bist, aber den Gedanken an eine Selbstständigkeit bereits seit Längerem verfolgst, dann nimm jetzt an einem kostenfreien Vorgründercoaching teil. Als Mitglied von Unternehmenswelt profitierst du von unserer Kooperation mit den Bildungsträgern Erfolgspfad und Starteffekt. Alle Informationen zur Antragstellung liest du hier.

Was ist Cross Selling und warum brauche ich das?

Wir zeigen dir Beispiele für Cross Selling in Handel, Dienstleistung und Handwerk. Cross Selling bedeutet im Kern den Querverkauf von Zusatzprodukten an bereits überzeugte Kunden. Wenn du als Unternehmer deinen Kunden Cross Selling anbietest, steigerst du mit wenig Einsatz deinen Ertrag.

Verhalten zuversichtlich: So zufrieden sind deutsche Online-Händler

Positive Umsatzzahlen, aber auch Hemmnisse durch erhöhtes Retourenaufkommen, die aktuelle Studie zur Zufriedenheit im deutschen Online-Handel zieht ein gemischtes Fazit. Warum die Mehrzahl der Händler dennoch überwiegend positiv in die Zukunft schaut, erfährst du in unserer Auswertung der wichtigsten Ergebnisse.

Bertelsmann-Studie fordert Abschaffung der PKV

Die Bertelsmann-Stiftung fordert in ihrer aktuellen Studie die Abschaffung des dualen Systems aus gesetzlicher und privater Krankenversicherung. Für Selbstständige könnte dies einen Verlust an Privilegien bedeuten. Die Autoren selbst betonen den Solidargewinn für die Gemeinschaft, aber auch finanzielle Zugewinne für das Sozialversicherungssystem. Welche Einsparungen konkret erzielt werden sollen und wie die Bundesärzteschaft die Studienergebnisse einordnet, haben wir hier für dich zusammengefasst.

Newsticker: Was sonst noch passiert ist

Covid-19: Bundesregierung plant Hilfsmaßnahmenpaket / Absicherung, Krisenmanagement

Unterbrochene Lieferketten, aber auch vorsichtige Konsumenten belasten zahlreiche Wirtschaftszweige als Folge der Ausbreitung des Corona-Virus. Das verarbeitende Gewerbe, aber auch Fluglinien oder Reiseveranstalter sind betroffen. Die Bundesregierung hat nun ein Drei-Stufen-Modell aktiviert, um betroffene Unternehmen zu unterstützen. Wie Reuters berichtet, hat das Wirtschaftsministerium in der aktuellen ersten Stufe eine Hotline (030/18615-1515) für betroffene Firmen eingerichtet und nutzt Förderinstrumente der KfW sowie das System der Bürgschaften, um auch finanziell in der Krise beizustehen, Darüber hinaus sollen Unternehmen, die sich gezwungen sehen Kurzarbeit anzuordnen, laut Arbeitsminister Heil von erleichterten Zugangsbedingungen und einer allgemeinen Lockerung der Regeln befristet bis zum Jahresende profitieren.

Die Bundesagentur für Arbeit ruft Unternehmer bereits seit vergangener Woche dazu auf ihren möglichen Anspruch auf Kurzarbeitergeld via Antrag prüfen zu lassen. Am Sonntagabend werden sich die Koalitionsspitzen über das weitere Vorgehen in ihrem Koalitionsgipfel beraten. Entsprechende Abstimmungen und Beschlussfassungen werden bis zur Wochenmitte erwartet. 

Semantisches Targeting für wirksamere Kundenerlebnisse / Kundengewinnung

Semantisches Targeting bezeichnet die statische und linguistische Verarbeitung von Textinhalten durch Algorithmen mit dem Ziel, den so untersuchten Websiten semantische Profile zuordnen zu können. Marketer können mithife der so gewonnenen Erkenntnisse auch die Nutzer entsprechend untersuchter Seiteninhalte zielgenauer erfassen. Denn durch die semantischen Informationen sollen auch dem Nutzer einer Website aufgrund des Seiteninhalts bestimmte Attribute zugeordnet werden können. Adzine erklärt, wie Semantisches Targeting funktioniert.

Instagram Stories effektiv gestalten / Online-Marketing

Mehr als eine Milliarde Menschen nutzen jeden Monat die Social Media App Instagram. 500 Millionen davon verwenden die Instagram-Story-Funktion täglich. ONLINEMARKETING.DE gibt Unternehmern praktische Tipps für mehr Aussagekraft und Traffic.

Zum IT-Spezialisten in 12 Wochen: Was taugen Programmier-Bootcamps? / Fachkräftemangel

Ein Einstiegsgehalt von 42.000 EUR bei unbefristetem Arbeitsvertrag nach einem JavaScript-Sommerkurs? Der IT-Fachkräftemangel lockt interessierte Quereinsteiger aktuell in zahlreiche Coder-Intensivkurse. Doch wie nachhaltig sind diese tatsächlich? T3n fragt bei Anbietern und Absolventen nach.

Neuregelungen für Händler ab 20. März 2020 bei Amazon Business / E-Commerce

Amazon wird zum 20. März für Händler die Richtlinien für die Rechnungsstellung auf Amazon Business anpassen. Worauf du dich konkret einstellen musst, fasst ONLINEHÄNDLER NEWS zusammen.

Urteilsbeschluss: GmbH muss in der Werbung ihre Rechtsform angeben / Wettbewerbsrecht

Das Weglassen des Zusatzes „GmbH“ bei einer Werbung ist unlauterer Wettbewerb. Dies hat das Landgericht Berlin entschieden. Die Rechtsanwälte Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum erläutern die Hintergründe des für Unternehmer wichtigen Urteils und warum der Einwand der Beklagten, der Durchschnittsverbraucher habe an der Rechtsform des Unternehmens kein Informationsinteresse, zu kurz greift. 

Über den Autor
Kathleen Händel

Kathleen Händel

Die studierte Kulturwissenschaftlerin arbeitet seit ihrem Master als Redakteur u.a. in den Bereichen Tourismus, für verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen. Die Themen responsible tourism, innovative Entwicklungskonzepte und eine nachhaltige economy 4.0 bildeten ihre bisherigen redaktionellen Schwerpunkte. Im unternehmenswelt.de Team schreibt sie seit 2018 u.a. über die digitale Evolution durch Bitcoin, Blockchain und deren gesellschaftliche Bedeutungen. Seit 2019 verantwortet Kathleen Händel den Content-Bereich auf unternehmenswelt.de.