01.12.2014

Gründerregionen im Porträt: Offenbach, Gießen, Kassel und Fulda

Ein Überblick über Institutionen, Fördermittel, Gründungsberater und weitere Angebote für Gründer

Das Portal für Gründer und Unternehmer

  • Kostenfreies Unternehmensprofil
  • Kontakt zu mehr als 500.000 Unternehmern & Gründern
  • Zugang zu zahlreichen kostenfreien Tools

Unsere Rubrik „Gründerregionen im Portrait“ beleuchtet regelmäßig die verschiedenen unternehmenswelt.de Regionen. Diese Woche geht es ausführlich um die Rahmenbedingungen für Gründer in Offenbach, Gießen, Kassel und Fulda in Hessen. Wirtschaftliche Struktur, institutionelle Anlaufstellen, Beratungs- und Schulungsangebote werden vorgestellt sowie Möglichkeiten der regionalen Präsentation und Vernetzung.

Unsere Rubrik „Gründerregionen im Portrait“ stellt nacheinander die verschiedenen unternehmenswelt.de Regionen ausführlich vor. Diese Woche nehmen wir die Rahmenbedingungen für Gründer in den hessischen Regionen Offenbach, Gießen und Kassel unter die Lupe. Wir geben eine Übersicht zur wirtschaftlichen Struktur, zu institutionellen Anlaufstellen, Beratungs- und Schulungsangeboten sowie zu Möglichkeiten der regionalen Präsentation und Vernetzung.

Existenzgründung in Offenbach

Die Region Offenbach in Hessen ist eines der wichtigsten Design-Zentren in Deutschland. Mehr als 900 Unternehmen dieser Branche sind dort ansässig. Auch sonst sind in der ehemaligen Industriestadt mittlerweile die Dienstleistungbranchen dominierend. Durch die unmittelbare Nähe zu Frankfurt am Main finden Unternehmer hier eine hervorragende Infrastrukturanbindung. Eine umfangreiche Übersicht über das Gründungsgeschehen in Offenbach sowie zu Schulungs- und Beratungsangeboten finden Sie auf unserer Regionsseite: Offenbach

Existenzgründung in Gießen

Die Gründerregion Gießen liegt nicht nur zentral in Hessen, sondern in ganz Deutschland. Durch ihre exzellente Verkehrsanbindung bestehen kurze Wege ins Ruhrgebiet und die Rhein-Main-Region. Die Universitätsstadt Gießen hat die höchste Dichte von Studierenden in ganz Deutschland. Die lebendige Gründerszene und der Wissenstransfer von Forschung in die Wirtschaft wird durch zahlreiche Angebote für Gründer unterstützt. Einen umfassenden Überblick zu den regionalen Rahmenbedingungen für Gründer finden Sie auf unserer Regionsseite: Gießen

Existenzgründung in Kassel

Im Norden Hessens befindet sich die Gründerregion Kassel. Durch vier Autobahnen und einen Anschluss ans ICE-Netz der Bahn besteht eine exzellente Verkehrsanbindung. In der Region um die drittgrößte Stadt Hessens sind sowohl Unternehmen des produzierendes Gewerbes, als auch Dienstleister in der IT- und Medienbranche stark vertreten. In der Förderung von innovativen Gründungen spielt die Universität hier eine bedeutende Rolle. Umfassende Informationen zu Beratungsangeboten und regionalen Möglichkeiten der Förderung finden Sie auf der Regionsseite: Kassel

Existenzgründung in Fulda

Fulda im Osten Hessen ist eine Region, die durch einen gesunden Mix von kleineren und größeren Unternehmen geprägt ist. In dieser besonders jungen Region mit hoher Lebensqualität besteht ein gutes Klima für Innovationen und neue Geschäftsideen. Die Hightechbranche ist hier besonders zu nennen, insgesamt besteht jedoch eine große Vielfalt an Branchen. Durch Bahn und die A7 besteht eine sehr gute Vekehrsanbindung. Genauere Informationen zu den Rahmenbedingungen für Existenzgründer in Fulda finden Sie auf unserer Regionsseite: Fulda

Über den Autor

Stephan Leistner

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
18.11.2019

Social Entrepreneurship: Erfolgreich Gründen als Sozialunternehmer

Nature Care - People Care - Fair Share

Social Entrepreneurship: Erfolgreich Gründen als Sozialunternehmer

Laut KfW Research waren 2017 rund 154.000 junge Sozialunternehmer mit insgesamt 108.000 Sozialunternehmen In Deutschland tätig. Durch die praktizierte Verknüpfung von Gemeinwohl und Erwerbswirtschaft gelten Sozialunternehmer als innovativ. Laut StartUp-Monitor 2019 lassen sich über 36% der Startups in Deutschland mittlerweile der Green Economy zuordnen und sind damit ein wachsender Wirtschaftsfaktor. Wir stellen Ihnen einige nachhaltige Geschäftsmodelle vor, geben einen Überblick zu Finanzierungsmöglichkeiten und zeigen, welche Kompetenzen Sozialunternehmer besonders auszeichnen.

15.11.2019

Gründerwoche 2019: Vom 18. - 24. November bundesweit vernetzen!

Kontakte und Know-how für Ihre geplante Selbständigkeit

Gründerwoche 2019: Vom 18. - 24. November bundesweit vernetzen!

Am 18. November 2019 startet erneut die Gründerwoche Deutschland und damit das größte bundesweite Gründungsevent. Über 1.500 Partner konnten als Ausrichter der nationalen Aktionswoche für Gründer gewonnen werden, darunter Gründungsinitiativen, Kammern, Unternehmen, Schulen und Hochschulen. Entdecken Sie Workshops, Diskussionsforen und Beratungsangebote in Ihrer Region rund um die Themen Businessplanerstellung, Finanzierung, unternehmerisches Know-how und Netzwerkarbeit.

06.11.2019

StartUp Monitor 2019: Das fordert die deutsche StartUp-Branche

mehr Nachhaltigkeit, mehr Wachstum, mehr Kapital

StartUp Monitor 2019: Das fordert die deutsche StartUp-Branche

In seinem kürzlich veröffentlichten alljährlichen Zustandsbericht zur deutschen StartUp-Branche zieht der Bundesverband deutsche StartUps e.V. ein gemischtes Fazit. Neben einem positiv zu bewertenden Anstieg weiblicher Gründer im Vergleich zum Vorjahr, zeigen sich die Mehrheit der befragten knapp 2000 Unternehmer besorgt über zu wenig Kapital oder zu hohe bürokratische Hürden. Wir geben Ihnen einen Überblick zu den zehn Kernaussagen der repräsentativen Umfrage.

unternehmenswelt