Titelbild lc
26.11.2013

unternehmenswelt Gründer-Story "Marion Bhagat" - M.A.R.K. Traiding

In der Gründer-Story von unternehmenswelt.de stellt sich heute Marion Bhagat vor. Auf ihren vielen Reisen nach Indien entwickelte sich der Wunsch, ein bisschen vom indischen Lebensgefühl nach Deutschland zu bringen. Dass Indien mehr als nur Ramsch und Bollywood zu bieten hat, zeigt sie in ihrem Onlineshop. Die größte Angst war: Das Leute kein Interesse an den Produkten zeigen könnten. Marion Bhagats Gründer-Story exklusiv auf unternehmenswelt.de

unternehmenswelt Gründer-Story "Marion Bhagat" -  M.A.R.K. Traiding

1. Wie kam es zu Ihrer Geschäftsidee?

Marion Bhagat: Da mein Mann Halbinder ist besuchen wir oft die Familie und Freunde in Indien. Auf unseren Reisen entwickelte sich dann die Idee und auch der Wunsch ein bisschen von dem indischen Lebensgefühl durch ausgewählte Produkte auf den deutschen Markt zu bringen, um auch aufzuzeigen, dass Indien nicht nur Bollywood und billigen Ramsch zu bieten hat. Es gibt dort so viel mehr zu entdecken. Um einen Einblick zu geben, erweitern wir von Zeit zu Zeit auch unser Sortiment.

2. Was ist Ihre Unternehmensform und warum haben Sie diese gewählt?

Marion Bhagat: Die gewählte Unternehmensform ist ein Einzelunternehmen, da es mir ein persönliches Anliegen war diese Geschäftsidee umzusetzen und ich allein für die Gestaltung des Internetauftritts und den Verkauf zuständig bin. So kann ich all meine Ideen einbringen.

3. Was waren Ihre größten Ängste oder Bedenken bei einer Existenzgründung?

Marion Bhagat: Das die Leute kein Interesse an meinen Produkten zeigen könnten. Gott sei Dank ist das nicht so gewesen und unsere Produkte stoßen auf große Resonanz. Besonders das wir auf fairen Handel großen Wert legen sowie unser Charity Projekt „Only a Girl“ unterstützen, wird sehr positiv aufgenommen.

4. Gibt es eine bestimmte Philosophie, nach der Sie als Unternehmer handeln?

Marion Bhagat: Grundsätzlich möchte ich meinen Kunden das bieten, was auch ich als Kunde erwarte: Hochwertige Qualität, kompromisslos fair, einzigartige Produkte und keine Chance für Kinderarbeit. Und natürlich Service. Jeder Kunde soll das Gefühl bekommen etwas Besonderes zu sein. Außerdem möchte ich mit meiner Arbeit auch etwas Gutes tun, in dem wir Charity-Projekte ins Leben rufen bzw vorhandene unterstützen.

5. Welche Möglichkeiten der Finanzierung haben Sie, welche Quellen stehen Ihnen zur Verfügung?

Marion Bhagat: Zur Finanzierung habe ich meine Ersparnisse genommen. Meine Einnahmen investiere ich wieder in neue einzigartige Produkte.

6. Wie haben Sie sich über die Möglichkeit von Fördermitteln und Gründungszuschuss informiert?

Marion Bhagat: Ich habe mich beim Arbeitsamt sowie bei meinem Steuerberater informiert. Beide haben mir bei der Umsetzung meiner Geschäftsidee sehr geholfen.

7. Wie machen Sie auf sich aufmerksam?

Marion Bhagat: Wir haben Flyer gedruckt, die wir auslegen und auch mitversenden, wenn wir über andere Plattformen unsere Produkte verkaufen. Auch haben wir die Flyer Freunden und Bekannten geschickt, die in anderen Städten leben und dort verteilen. Ein Artikel über uns wurde auf diversen Presseseiten veröffentlicht. Wir stellen unsere Produkte in befreundeten Geschäften und Unternehmen aus, und wir gehen auch Kooperationen mit Unternehmen ein, deren Produkte bzw Philosophie zu uns passt. Demnächst ist auch eine Anzeige in einer lokalen Zeitschrift geplant.

8. Planen Sie die Nutzung von Social Media?

Marion Bhagat: Ja, wir haben eine Seite bei Facebook, Pinterest und Twitter. Wie gesagt verkaufen wir auch auf diversen Plattformen.

9. Haben Sie vor Kooperationen einzugehen?

Marion Bhagat: Ja, wenn deren Philosophie bzw. Produkte zu uns passen.

Wir bedanken uns bei Marion Bhagat und wünschen weiterhin viel Erfolg!

Hier gelangen Sie zum persönlichen Profil von Marion Bhagat

Hier gelangen Sie zum Unternehmensprofil von M.A.R.K. Traiding

Über unternehmenswelt.de Gründer-Story

Die Gründer-Storys auf unternehmenswelt.de berichten regelmäßig über Erfahrungen von Gründern und jungen Unternehmen. Voraussetzung für einen Bericht über ein Gründungsvorhaben ist die Mitgliedschaft auf unternehmenswelt.de (kostenfrei), dem Business-Netzwerk für Gründer und junge Unternehmen. Weiterhin ein vollständig ausgefülltes Personen- und Unternehmensprofil und die Bereitschaft, gemachte Erfahrungen mit anderen Gründern und Unternehmern zu teilen. Sie möchten, dass auch Ihre Gründer-Story veröffentlicht wird? Dann senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Gründer-Story" an service@unternehmenswelt.de. Wir melden uns anschließend bei Ihnen!

Über den Autor

Sven Philipp