11.12.2013

unternehmenswelt Gründer-Story "Bernd Kolpin" - Pumpen & Service Bernd Kolpin

Warum der Standort des eigenen Unternehmens wichtig ist.

Ihr Kostenfreies Unternehmensprofil

  • Finden Sie Kunden und Geschäftspartner
  • Präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienste
  • Exklusiv für Gründer und Unternehmer

In der Gründer-Story von unternehmenswelt.de stellt sich heute Bernd Kolpin vor. Als er den Familienbetrieb (Pumpen & Service Bernd Kolpin) von seinem Vater übernahm, standen einige Veränderungen an. Die größte dieser Veränderungen war die Verlagerung des Standortes. Wie Bernd Kolpin die Übernahme der Firma meisterte, verrät er exklusiv in der Gründer-Story auf unternehmenswelt.de

unternehmenswelt Gründer-Story

1. Worum handelt es sich bei Ihrer Geschäftsidee?

Bernd Kolpin: Wir beschäftigen uns hauptsächlich mit dem Handel und der Reparatur von Pumpen und Verdichtern für Grundwasser, Regenwasser, Schmutzwasser, Abwasser und anderer Flüssigmedien. Aber auch die Vermietung von Pumpen, der An- und Verkauf sowie die Entsorgung von Pumpen und Maschinen aller Art gehören zu unserem Angebot.
Auf Pumpen aus der ehemaligen DDR haben wir uns spezialisiert und bieten einen speziellen Service für ORPU, MICO und Apollo Pumpen an.

2. Wie haben Sie sich auf die Gründung vorbereitet?

Bernd Kolpin: Ich habe mich unter anderem durch die Teilnahme an einem Existenzgründerseminar auf meine Selbständigkeit vorbereitet.

3. Was haben Sie bei der Gründung möglicherweise unterschätzt?

Bernd Kolpin: Die Standortfrage bei Übernahme der Firma.

Der Familienbetrieb wurde 1969 von meinem Vater, Horst Kolpin gegründet und 2003 von mir, Bernd Kolpin übernommen. Am Standort gab es keine befriedigende Parkplatzsituation und Verkehrsanbindung.

4. Welche Gründungskosten sind auf Sie zugekommen?

Bernd Kolpin: Anmeldegebühren, Übernahmekosten der alten Firma, Werbung für Printmedien und Radiowerbung.

5. Wie haben Sie sich über die Möglichkeit von Fördermitteln und Gründungszuschuss informiert?

Bernd Kolpin: Im Existenzgründerseminar und beim örtliches Arbeitsamt.

6. Wer ist Ihre Zielgruppe?

Bernd Kolpin: Unsere Zielgruppen sind Privatpersonen und Geschäftskunden. Dazu gehören Kleingärtner, Hausbesitzer, Reedereien aber auch Händler und Industriebetriebe.

7. Wie haben Sie den Standort ausgewählt?

Bernd Kolpin: Die Standortfrage stellte sich durch die Firmenübernahme. Eine anschließende Firmenverlagerung wurde notwendig. Die Verkehrsanbindung und die Parkplatzsituation wurden optimiert.

8. Wollen Sie feste Mitarbeiter anstellen oder mit freien Mitarbeitern arbeiten?

Bernd Kolpin: Die Arbeit erfolgt vorrangig mit festen Mitarbeitern. Wir arbeiten schon mit verschiedenen Pumpenherstellern und Dienstleistern zusammen. Wenn es ein Auftrag erfordert, kooperieren wir aber auch mit anderen Selbstständigen und Firmen.

Wir bedanken uns bei Bernd Kolpin und wünschen weiterhin viel Erfolg!

Hier gelangen Sie zum persönlichen Profil von Bernd Kolpin

Hier gelangen Sie zum Unternehmensprofil von Pumpen & Service Bernd Kolpin

Über unternehmenswelt.de Gründer-Story

Die Gründer-Storys auf unternehmenswelt.de berichten regelmäßig über Erfahrungen von Gründern und jungen Unternehmen. Voraussetzung für einen Bericht über ein Gründungsvorhaben ist die Mitgliedschaft auf unternehmenswelt.de (kostenfrei), dem Business-Netzwerk für Gründer und junge Unternehmen. Weiterhin ein vollständig ausgefülltes Personen- und Unternehmensprofil und die Bereitschaft, gemachte Erfahrungen mit anderen Gründern und Unternehmern zu teilen. Sie möchten, dass auch Ihre Gründer-Story veröffentlicht wird? Dann senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Gründer-Story" an service@unternehmenswelt.de. Wir melden uns anschließend bei Ihnen!

Über den Autor

Sven Philipp

Ähnliche News für Gründer und Unternehmer
23.03.2017

Unternehmerstory mit Lisa Stein von KNETÄ

„Niemals aufgeben. Der Weg eines Startups ist lang und erschwerlich.“

Unternehmerstory mit Lisa Stein von KNETÄ

KNETÄ - die Kinderknete aus 100% natürlichen Einsatzstoffen. Wir haben uns mit der jungen Gründerin Lisa Stein getroffen. Im Interview erzählt sie uns ihre Unternehmensgeschichte. Wie alles anfing, was sie als nächstes plant und bei welchem Unternehmen sie gern mal hinter die Kulissen schauen würde, lesen Sie hier.

23.02.2017

Unternehmerstory mit Carlotta Baarz von One Moment Tours

„Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Wenn man für eine Sache brennt, kann man sie auch an den Mann bringen.“

Unternehmerstory mit Carlotta Baarz von One Moment Tours

Maßgeschneiderte Reisen mit individueller Reisebegleitung - das bietet Carlotta Baarz von One Moment Tours. Die junge Gründerin aus Hamburg erzählt uns im Interview ihre Unternehmerstory und verrät, wie sie für ihr Unternehmen die notwendige Aufmerksamkeit gewinnt. Das ganze Interview gibt es hier.

16.02.2017

Unternehmerstory mit Thorsten Jung von SecuriCare Consult

„In den letzten Jahren hat sich die politische und gesellschaftliche Lage sehr verändert.“

Unternehmerstory mit Thorsten Jung von SecuriCare Consult

Höchste Standards und individuelle Lösungen für die Sicherheit auf Ihren Veranstaltungen - das bietet SecuriCare Consult, der Spezialist für Schutz und Sicherheit. Wir haben uns mit dem Gründer Thorsten Jung getroffen. Im Interview erzählt er uns seine Unternehmerstory und was ihn bewegt hat sich selbstständig zu machen.

unternehmenswelt