Titelbild
13.05.2020

Mutmacher Story mit Seefrau Karriere Kompass

Sandra Kloss-Selim ist Trainerin, Coach und Autorin. Ihr „Seefrau Karriere Kompass“ unterstützt Frauen auf See bei der Karriereplanung. Und coacht sie dann bei der Wahrnehmung ihrer Führungsaufgaben. Mit ihrem Webinar „Emotionen in Zeiten der Krise“ reagiert sie aktiv auf die Corona-Situation und sagt: „If the plan doesn't work, change the plan, but never the goals.“

Kostenfreier Businessplan

Beraterin und Coach Sandra Kloss-Selim

Hallo Sandra, schön dich kennenzulernen. Du möchtest uns erzählen, welche unmittelbaren Auswirkungen die aktuelle Corona-Situation auf dein Unternehmen und Tagesgeschäft hat.

Hallo Iris. Ich bin als Berater, Coach und Trainer, wie viele Soloselbstständige, zunächst komplett eingebrochen. Alle Präsenztrainings wurden von den Firmen von einem Tag auf den anderen abgesagt. Genauso erging es meinem Online Business, bei dem ich Frauen in Führungspositionen auf See mit Trainings und Coachings unterstütze. Die Kreuzfahrtbranche unterliegt derzeit einem enormem Wandel, somit ist ein Coaching für Führungsfrauen schwer anzubieten, wenn frau nicht weiß, wie die Branche sich in den kommenden Wochen neu finden wird.

Bist du in deiner Situation mit dem Krisenmanagement der Bundesregierung einverstanden?

Nein, ganz im Gegenteil. Das  Krisenmanagement der Bundesregierung hat in vielen Bereichen versagt. Klare Kommunikation ist kein Hexenwerk. Was wir hier allerdings jeden Tag erleben, ist ausschließlich auf Angst und Verwirrung ausgerichtet. Es wurde diskutiert, wann der Friseur und der Baumarkt wieder aufmachen - aber was ist mit der Zukunft? Was ist mit unseren Kindern? Diese bleiben hier völlig außen vor. Welche psychischen Folgen dies für Familien und Kinder haben wird, ist meiner Meinung nach noch nicht abzusehen. Ich habe in meinem Umfeld viele Familien, die zwei Kinder zu Hause haben und Vollzeit arbeiten. Und nach wie vor halten Frauen den Laden in der Krise am Laufen. Ob bei ALDI an der Kasse, im Altenpflegeheim, im Krankenhaus, bei der Post. Und auch zu Hause beim Zusammenhalten der Familie, Kochen, Putzen und dem Unterrichten der Kinder. Viele stehen sicher schon kurz vor einem geistigen, aber auch finanziellen Burn-out.

Daher wünsche ich mir für uns alle eine klare, verbindliche Kommunikation seitens Gesetzgeber und Behörden. Einen Rahmen, in dem wir uns sicher bewegen können. Und eine ganzheitliche Betrachtung des Menschen, nicht nur ausschließlich in ökonomischer Hinsicht.

Ist deine Prognose eher optimistisch oder pessimistisch, wenn du als Unternehmerin in die Zukunft schaust?

Für die Themen Beratung und Training blicke ich im Moment nicht wirklich positiv in die Zukunft. Es wird sehr viel kostenfrei angeboten. Ein Trend, den ich schon sehr lange beobachte und nicht gutheiße. 

Jeder Selbstständige sollte von Anfang an klar seinen Preis benennen. Schliesslich sind wir alle Geschäftsführer und leben von unserem Wissen, Know-how und der Beratung. Oder hast du schon einmal einen Friseur umsonst arbeiten sehen, nur damit andere Kunden sehen können, wie gut er schneidet? Beratung ist auch ein Handwerk, daher finde ich diesen Trend in der Beraterbranche wirklich erschreckend.

Erkennst du trotzdem Chancen oder neue Wege, die du aufgrund von Corona als Unternehmer jetzt verstärkt wahrnimmst? 

Quality Times

Ja, ich habe ein Herzensprojekt jetzt tatsächlicher schneller umgesetzt, als ich es noch vor drei Monaten geplant hatte. Nun ist mein zweites Baby gestartet: „Quality-Times“. Als Mutter und als Frau mit Anspruch an die Kindererziehung habe ich lange Zeit Wegbegleiter für meine Tochter gesucht. Eine „Leihoma“, die ihr Lebenserfahrung vermitteln kann, eine Patentante, die mitten im Leben steht und ein weibliches Vorbild ist oder eine gebildete Frau, die Lust hat, ihr Wissen kindgerecht zu vermitteln. Ich habe Frauen gesucht, die die Gesellschaft meiner Tochter genießen. Weil sie Zeit mit einem Kind verbringen und ihr Wissen weitergeben möchten. Eine Frau, die gern mit meinem Kind „Quality Times“ verbringen möchte. Meine eigene Suche war vergebens - aber mein nächstes Projekt wurde so geboren!

„Quality Times“ steht für Begegnungen zwischen Kind und Erwachsenem auf höchstem Niveau. Wir bringen starke Frauen und Familien zusammen, um gemeinsam in etwas Großes zu investieren: in die Zukunft eines Kindes.

Wie schön, dass du die Corona-Zeit so positiv nutzen kannst! Kommen wir nochmal auf „Seefrau Karriere Kompass“ zurück. Welchen Einfluss hat die Krise dort auf deine Dienstleistungen, hast du etwas verändert?

Webinar: Vom Umgang mit Emotionen in der Krise

Wir haben auf den Kreuzfahrtschiffen viel über Krisenmanagement gelernt. Und so habe ich das Thema auch in mein Portfolio mit aufgenommen in Form eines Webinars. „Kühler Kopf statt Klopapier - vom Umgang mit Emotionen in der Krise“ ist ein wichtiges Thema, um auch in geistiger Hinsicht gesund über die Runden zu kommen. Das Webinar richtet sich an alle, ob Geschäftsführer oder Mütter. In Ausnahmesituationen sich selbst und die eigenen Muster zu erkennen, ist immens wichtig.

Wie kommunizierst du derzeit mit deinen Kunden? 

Ausschließlich über Facebook und LinkedIn sowie telefonisch.

Webinar, Facebook, LinkedIn. Dann nehmen digitale Tools aktuell für dein Business einen größeren Stellenwert ein?

Ja. Und mein zweites Standbein wird nun komplett digital aufgestellt sein. Das finde ich richtig und wichtig, denn Frauen, die Kinder haben oder sehr in ihrer beruflichen Entwicklung aufgehen, sollten den Luxus haben, sich online finden zu können. Und zwar dann, wenn es zeitlich für beide Seiten passt - und nicht dann, wenn Beratungsstellen geöffnet sind.

Ist die Corona-Krise rückblickend auf deine bisherige Selbstständigkeit und ihr unternehmerisches Risiko dein schwerster Meilenstein oder gab es Ereignisse, die für dich ähnlich gravierende Bedeutung hatten?

In meiner Branche ist es generell schwer. Du brauchst von Anfang an sehr gute Kontakte, um Aufträge zu generieren. Ansonsten heißt es: Schuster, bleib bei deinen Leisten. Wie auch immer die Wirtschaft sich entwickeln wird: Wenn jeder das tut, was er von Herzen mit ganzer Leidenschaft macht, wird es auch wieder aufwärts gehen!

Was ist dein wichtigster Rat, den du anderen Gründern und Unternehmern für ihr Krisenmanagement mit auf den Weg geben möchtest?

„If the plan doesn´t work, change the plan, but never the goals.“ - Authentisches Marketing ist die Zukunft!

Danke für das Gespräch, Sandra. Wir wünschen wir dir allzeit guten Wind in den Segeln und viel Quality Time(s)!

Quality Times - Generationsbereichernde Begegnungen

Du willst dein Unternehmen auf unternehmenswelt.de präsentieren und uns deine Story erzählen?

Die Unternehmerstorys auf unternehmenswelt.de berichten regelmäßig über unternehmerische Erfahrungen. Voraussetzung für einen Bericht über ein Unternehmen ist die Bereitschaft, gemachte Erfahrungen mit anderen Unternehmern zu teilen. Du hast Interesse, dass auch deine Unternehmer Story veröffentlicht wird? Dann sende uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Unternehmer Story" an service@unternehmenswelt.de. Wir melden uns anschließend bei dir!

Mehr Mutmacher Storys von Power-Frauen

_Foto SF

Mutmacher Story: Silvia Fritzsch von Familie und ich

„Digitaler werden, wo immer es sinnvoll, möglich und rechtlich zulässig ist.“ Das ist die Empfehlung von Silvia Fritzsch von "Familie und ich". Wie es der Heilpraktikerin für Psychotherapie in der Krise geht, erzählt sie uns im Gespräch.

Wettbewerb

Mutmacher Story: Viola Baumgärtner von omaMa-Shop

Manche Unternehmer sind in der Corona-Krise gleich mehrfach betroffen. Viola Baumgärtner ist Inhaberin des omaMa-Shops für personalisierte Geschenkideen zur Taufe, Geburt und Hochzeit. Anfang 2020 nach dem Freitod ihres Vaters übernahm sie zudem den Familienbetrieb enzer fotografie fotoni. Trotz aller Schwierigkeiten sagt Viola: „Aufgeben ist keine Option.“

Iris Yasmine Harms, Tanz- und Bewegungsmeditation

Mutmacher Story: Iris Yasmine Harms

Iris bringt Menschen in Bewegung mit ihrer Tanz- und Bewegungsmeditation. Als die Corona-Verordnungen kamen, musste sie ihre Kurse einstellen. Zwei Wochen später hatte sie Online-Kurse auf die Beine gestellt und rät auch anderen Unternehmern: „Keep on moving!“

Über den Autor

Iris Kirchhoff

Ich bin seit Anfang 2020 im Redaktionsteam der unternehmenswelt.de, wo ich mich vorrangig um die Unternehmerstories kümmere. Ich habe selber 13 Jahre lang einen inhabergeführten Einzelhandel verantwortet und weiß, wie der Alltag eines Unternehmers aussieht. Schreiben kann ich, weil ich nach meinem Studium der Filmwissenschaften, American Cultural Studies und Publizistik als Pressereferentin und Texterin für deutsche und internationale Unternehmen tätig war.