11.03.2021

Mikromezzaninkapital: Definition, Leistungen, Vorteile

Bilanzschonend, ohne Sicherheiten, mit langer Laufzeit. Mikromezzaninkapital ist eine für Gründer und kleine Unternehmen attraktive Finanzierungsform. Als Startkapital, Betriebsmittelinvestition oder Wachstumsfinanzierung: Mit Mikromezzaninkapital sicherst du dir Finanzierungsspielräume zwischen 50.000 EUR und 500.000 EUR.

Mezzaninkapital für kleine und mittlere Unternehmen

Mikromezzaninkapital stützt Gründer und kleine Wachstumsunternehmen

Mikromezzaninkapital: Definition, Vorteile und Konditionen im Überblick

Mikromezzanine-Kapital oder Mezzanine-Kapital bezeichnet man auch als Hybridkapital. Es handelt sich dabei konkret um eine Mischform aus Fremd- und Eigenkapital. Mikromezzanine-Kapital verfügt demnach sowohl über Eigenschaften, die typischerweise Formen von Fremdkapital (Kredite; Darlehen) auszeichnen, als auch über klassische Eigenschaften des Eigenkapitals (z.B. Aspekt der Stimmberechtigung). 

Je nachdem, um welche Form der Finanzierung es sich im Einzelfall handelt, reichen die maximalen Förderbeträge für Finanzierungen durch Mikromezzaninkapital zwischen 50.000 EUR und 500.000 EUR.

Bist du Gründer und brauchst eine Startfinanzierung, bewilligen geldgebende Institutionen und private Investoren in der Regel zwischen 150.000 EUR und 500.000 EUR. Stille Beteiligungen über den Mikromezzaninfonds Deutschland für Wachstums- und Innovationsfinanzierungen in kleinen Unternehmen werden in der Regel in Höhe von bis zu 50.000 EUR über die Mittelständischen Beteiligungsgesellschaften bereitgestellt. 

Zu den Nachteilen der Finanzierung mit Mikromezzanin- und Mezzanin-Kapital zählen zweifellos die deutlich höheren Kosten im Vergleich zu klassischen Bankkrediten. Dies ist allerdings der Ausgleich dafür, dass Mezzanine-Kapital gegenüber Fremdkapital nachrangig gestellt ist. Das bedeutet, dass dein Mezzanine-Kapitalgeber bei einem möglicherweise eintretenden Insolvenzfall deines Unternehmens erst nach allen anderen Gläubigern bedient werden kann. 

Wer sollte eine Mikromezzanine-Finanzierung beantragen?

Eine Mezzanine-Finanzierung ist besonders geeignet für bilanzschonende Wachstums- bzw. Expansionsfinanzierungen, die deine Bonität und Kreditwürdigkeit sogar noch erhöhen können.

Alle Unternehmen am Beginn ihrer Aufbauphase, aber auch kleine innovative bzw. Wachstumsunternehmen sind aufgefordert, Mikromezzaninkapital über den Mikromezzaninfonds Deutschland oder aber über regionale Beteiligungsgesellschaften und Investoren-Vereinigungen zu beantragen.

Der Mikromezzaninfonds Deutschland ist mit Mitteln aus dem ERP-Sondervermögen (European Recovery Program) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) ausgestattet und richtet sich besonders an folgende Unternehmen und Personenkreise:

  • Unternehmen, die ausbilden,
  • Unternehmen, die aus der Arbeitslosigkeit gegründet werden,
  • Unternehmen, die von Frauen oder Menschen mit Migrationshintergrund geführt werden,
  • Gewerblich orientierte Sozialunternehmen sowie
  • Umweltorientierte Unternehmen.

Welche Vorteile hat Mikromezzaninkapital?

1. Kein Stimmrecht für Kapitalgeber: Du behältst die volle Kontrolle

Dein Kapitalgeber beteiligt sich zwar an deinem Unternehmen, verzichtet aber auf sämtliche Mitbestimmungs- und Entscheidungsrechte. Eine Haftung für etwaige Verluste der Gesellschaft beschränkt sich auf die Höhe der Kapitaleinlage. Es erfolgt auch kein Eintrag des Kapitalgebers in das Handels- bzw. Unternehmensregister als weiterer Gesellschafter. Umgekehrt profitiert dein Investor für die Kapitalbereitstellung mit einer Gewinnbeteiligung am Unternehmen für die Dauer seiner Beteiligung (z.B. Mikromezzaninfonds Deutschland).

2. Gut für Gründer: Es werden keine Sicherheiten verlangt

Die Finanzierung über Mezzanine-Kapital ermöglicht es dir, Kapital aufzunehmen, das sich in der Regel bilanziell wie Eigenkapital auswirkt. Deine Bonität verschlechtert sich also nicht durch die Finanzierung und die Chancen, auch in Zukunft weitere Investitionsdarlehen zu erhalten, werden nicht eingeschränkt. Dein Kapitalgeber erhält auch keine Stimmrechte (stille Beteiligung). Du bleibst weiterhin autark,

3. Langfristige Finanzierungsform: Rückzahlung im eigenen Tempo

Die Laufzeiten von Mezzanine-Finanzierungen bewegen sich in der Regel entspannt zwischen fünf und 15 Jahren.

Mikromezzaninfonds Deutschland für KMU: Deine Chance auf Wachstum

Mit einem Volumen von 228 Millionen EUR aufgelegt, ist der Mikromezzaninfonds ein großvolumiges Förderprogramm für sämtliche kleinen Unternehmen in Deutschland mit einem zusätzlichen Fokus auf bestimmte Personenkreise sowie die Ausrichtung des Unternehmens. 

Existenzgründer, KMU und Unternehmen im Förder-Fokus

Stell deinen Antrag als Existenzgründer ohne Eigenkapital und profitiere von einem Verzicht auf die Stellung von Sicherheiten. Besonders angesprochen sind außerdem Unternehmen, die ausbilden, die aus der Arbeitslosigkeit gegründet wurden sowie solche, die von Frauen oder Menschen mit Migrationshintergrund geführt werden. Zudem stehen gewerblich orientierte Sozialunternehmen und umweltorientierte Unternehmen im Zentrum der Förderung durch den Fonds.

Keine Sanierungsfälle oder Unternehmen in Schwierigkeiten

Alle antragstellenden Unternehmen müssen eine ausreichende wirtschaftliche Tragfähigkeit und eine vertragsgemäße Abwicklung der Beteiligung erwarten lassen. Sanierungsfälle und Unternehmen in Schwierigkeiten können keine Förderung aus dem Mikromezzaninfonds erhalten.

Wie erfolgt die Förderung im Mikromezzaninfonds Deutschland ?

Die Förderung erfolgt als stille Beteiligung über die Mittelständischen Beteiligungsgesellschaften, die in allen Bundesländern vertreten sind. Die maximale Beteiligungshöhe beträgt 50.000 EUR bei einer Laufzeit von 10 Jahren.

Für Unternehmen , die - wie eingangs aufgezählt - schwerpunktmäßig gefördert werden, liegt die maximale Beteiligungshöhe bei 150.000 EUR, wobei die anfängliche Förderung auf 75.000 EUR begrenzt ist.

Die Tilgung erfolgt ab dem 7. Jahr in 3 gleichhohen Jahresraten. 

Wie sind die Konditionen im Mikromezzaninfonds Deutschland ?

Es wird eine ergebnisunabhängige Vergütung in Höhe von 8% p.a. fällig, zahlbar jeweils vierteljährlich nachträglich. Unternehmen, die bei Auszahlung über eine besonders gute Bonität verfügen zahlen nur 6,5 % p.a.. Gleichzeitig wird ein einmaliges Bearbeitungsentgelt in Höhe von 3,5% der Einlage fällig, zahlbar zum Zeitpunkt der Auszahlung. Eine variable Gewinnbeteiligung von maximal 1,5% p.a. muss ebenfalls einkalkuliert werden. 

Was fördert der Mikromezzaninfonds Deutschland?

Gefördert werden sämtliche Investitionen in die Errichtung eines neuen oder die Fortführung eines bestehenden Unternehmens. Darüber hinaus fördert der Mikromezzaninfonds Deutschland Unternehmensnachfolgen oder Betriebsmittelfinanzierungen. 

Wo stelle ich den Förderantrag?

Zusätzlich zum ausgefüllten Förderantrag musst du einen vollständigen Businessplan einreichen. Im kostenfreien Businessplan-Tool von Unternehmenswelt kannst du deinen Businessplan unkompliziert erstellen und anschließend herunterladen. Die Antragstellung im Mikromezzaninfonds Deutschland erfolgt dann individuell bei der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft in dem Bundesland, in dem die Investition erfolgen soll, in der Regel der Unternehmensstandort.

In unserem Beitrag zum Mikromezzaninfonds Deutschland findest du eine Übersicht der Ansprechpartner für dein Bundesland.

Fördermittel und Finanzierungen für kleine Unternehmen & Soloselbstständige

Fördermittel

Der Mikromezzaninfonds Deutschland im Fördermittel-Check

Aufgrund fehlender Sicherheiten finden viele Gründer und junge Unternehmer selten eine Bank, die sie bei der Realisierung ihrer Vorhaben unterstützt. Hier kommt der Mikromezzaninfonds ins Spiel. Der Fonds schafft die Möglichkeit die Eigenkapitalbasis deines Unternehmens zu erhöhen und unterstützt so eine nachhaltige Finanzierung. Wer gefördert wird und was du bei der Antragstellung beachten musst, erfährst du hier.

Mikrokredit für kleine Unternehmen und Gründer

Schnell, unbürokratisch und günstig. Beantrage jetzt deinen Mikrokredit bis maximal 25.000 Euro. Fehlende Sicherheiten oder ein zu geringer Finanzierungsbedarf, kleine Unternehmen und Gründer können Corona-Hilfen wie den KfW-Schnellkredit häufig nicht beantragen. Mit einem Mikrokredit erhältst du innerhalb weniger Tage die Finanzierung, die du brauchst.

KfW-Schnellkredit für kleine Unternehmen gestartet

Ab 9. November können Soloselbstständige und Kleinstunternehmen den KfW-Schnellkredit beantragen. Sichere dir bis zu 300.000 Euro Corona-Krisenhilfe. Soloselbstständige und Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten können den Kredit ab sofort unkompliziert über ihre Hausbank stellen. Der Bund übernimmt zu 100 Prozent das Haftungsrisiko. Alle Infos und dein Link zur Antragstellung.

Über den Autor
Kathleen Händel

Kathleen Händel

Kathleen schreibt seit 2018 im Magazin von Unternehmenswelt. Neue Ideen und Konzepte, disruptive Technologien und nachhaltiges Unternehmertum bilden ihre Interessenschwerpunkte. Zuvor war Kathleen als Redakteur für die Social Startup-Szene, verschiedene Stiftungen und Kommunikationsagenturen tätig.

Bild-Urheber:
iStock.com/AlexSava